The Artiphon Instrument 1 vs. Starr Labs BabyZ – Midi Gitarren


yoshi
yoshi
Member
Beiträge
243
Lösungen
1
Ort
Bern, CH
Bassix
ß399
Hallo zusammen

Ich bin Bassist und habe in letzter Zeit öfters in Projekten mit dem Midi-Keyboard Basssynth gespielt. Inspiriert von Dorian Concept wurde mir klar, dass ich lieber ein Gitarren-/Bsassähnliches Eingabegerät spielen möchte. Darum habe ich mich auf die Suche gemacht und folgende zwei Favoriten gefunden. Ich spiele den Synthbass jeweils über den Computer mit Ableton Live. Darum muss der Controller weder den 5-Pol Midi Stecker noch eigene Sounds haben. Wie es scheint gibt es keinen viersaitigen Controller. Darum sind es beides "Gitarrenimitate".

The Artiphon Instrument 1
https://artiphon.com/
Vorteile:
  • Kleiner
  • Günstiger ($399)
  • Bundloses spielen möglich
  • Neigung vom Instrument kann Midiparameter steuern
  • Oktaven-/Modulationsschalter direkt am Instrument
Nachteile:
  • Nur 12 Bünde
  • Akku betrieben
  • Hat interne Lautsprecher, die ich nicht brauche


Starr Labs BabyZ
https://www.starrlabs.com/product/babyz/
Vorteile:
  • 16 Bünde
  • Midi Pottis am Instument
  • "Midi Tremolo" (Touch-Streifen zum pitchen)
  • Wahrscheinlich bessere Verarbeitungsqualität
Nachteile:
  • Etwas grösser
  • Teurer (ohne Joystick $595)

Hat jemand Erfahrung mit einem der beiden Controller? Habe ich ein vergleichbares Instrument vergessen? Weiss jemand ob beim BabyZ bundloses Spiel auch möglich ist?

Danke für das teilen eurer Erfahrungen und liebe Grüsse
Yoshi

PS: Ich wusste nicht in welche Kategorie dieser Thread reinpasst. Da es aber effektiv um das Eingabeinstrument geht, habe ich es hier und nicht bei den Effekten untergebracht.
 
yoshi
yoshi
Member
Beiträge
243
Lösungen
1
Ort
Bern, CH
Bassix
ß399
Und was ist hiermit?
https://m.thomann.de/de/roland_gk3b...MIzvuJ2KP91wIVjTgbCh3Z1A61EAQYASABEgK7vPD_BwE

Allerdings brauchst Du dann noch einen Roland-GK-kompatiblen Midi-Converter.
Dafür brauchst Du kein separates Instrument und kannst auf Deinem Bass spielen.
Danke für den Input. Hab den Sonuus B2M Bass to MIDI Converter und finde den richtig schlecht. Der GK-3B ist sicher ein ganzes Stück besser. Ich denke aber, dass es rein physikalisch nicht möglich ist ein Basssignal mit einer akzeptablen Latenz zu Midi umzuwandeln. Ausserdem finde ich gerade das einhändige Spielen bei einer Klaviatur und eben auch beim Instrument 1 und BabyZ toll. So kannst du mit der anderen Hand Regler bedienen und interessante Midi Spässchen treiben. Ich möchte an meinem 72er Prezi auch kein Klebeband oder Schrauben für die Befestigung anbringen. Und das Umschalten von Bundiert zu Fretless ist auch nicht möglich.

Gruss Yoshi
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.872
Ich möchte an meinem 72er Prezi auch kein Klebeband oder Schrauben für die Befestigung anbringen.
Die aktuelle Klemmbefestigung braucht beides nicht.

Umschalten von Bundiert zu Fretless ist auch nicht möglich.
In Verbindung mit den Roland-Controllern ist das möglich.

Zum Thema Latenz: Ich bin da auch sehr schnell genervt von, allerdings habe ich mit nem VB-99 rumgespielt und war positiv schockiert, wie tight der ist.
Leider habe ich das nicht mit nem externen Midi-System getestet.
 
ingo62
ingo62
Well-Known Member
Beiträge
1.203
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.992
VB-99 und auch der Vorgänger sind kein Midi! Die GK-Geschichte mit Midi ist beim Bass leider deutlich latenzbehaftet.

Wie wäre es denn mal mit einem Test der YRG ? :-)

 
yoshi
yoshi
Member
Beiträge
243
Lösungen
1
Ort
Bern, CH
Bassix
ß399
Danke Euch allen für die Inputs!

Und was ist hiermit?
https://m.thomann.de/de/roland_gk3b...MIzvuJ2KP91wIVjTgbCh3Z1A61EAQYASABEgK7vPD_BwE

Allerdings brauchst Du dann noch einen Roland-GK-kompatiblen Midi-Converter.
Dafür brauchst Du kein separates Instrument und kannst auf Deinem Bass spielen.
Den habe ich auch schon gesehen und geht halt für's "Fretless-Spielen" nicht.

@Ray Mahogany: Spannende Inputs! Muss ich wirklich mal testen.

VB-99 und auch der Vorgänger sind kein Midi! Die GK-Geschichte mit Midi ist beim Bass leider deutlich latenzbehaftet.

Wie wäre es denn mal mit einem Test der YRG ? :-)


Ja den habe ich auch gesehen und wäre sicher eine Option. Beim The Artiphon Instrument 1 und Starr Labs BabyZ ist es aber ohne Anschlag der rechten Hand möglich, einen Ton zu spielen wie z.B. bei einem Keyboard. Das wird mit den Seiten wohl nicht einfacher sein als auf dem Bass selber.
 
 

Oben Unten