Tipps für Werkzeug/Material für Neubundierung


Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Hi,

zwar hab ich um diese Jahreszeit wenig bis kaum Zeit für Basteleien, aber da ich am Wochenende einen spontanen Impulskauf getätigt habe ergeben sich da `n paar Fagen.
Das Teil ist nämlich nicht mehr ganz original. Sprich: andere PUs und entbündet (gibt`s da eigentlich ein deutsches Wort, oder muss man dann immer "defretted" schreiben??).

Ich bräuchte also Tipps bezüglich passabler und bezahlbarer Bundschlitzsäge und Material für die Bünde.

Von der Bundbreite her möchte ich mich am Original orientieren. Die Abdrücke sieht man noch auf dem Griffbrett und es gibt natürlich auch kleine Absplitterungen an den Bundschlitzen, die aber soweit ich erkennen konnte nur unter dem eigentlichen Bunddraht liegen.
Jetzt stellt sich mir die Frage nach nach dem Material: Es soll natürlich möglichst langlebig sein, aber auch bearbeitbar bleiben. Also nicht zuuu hart. Habt ihr Erfahrungen? Was ist zu empfehlen? Empfehlenswerte Bezugsquelle?

Soweit viele Grüße.

Roman
 
  • Like
Reaktionen: hui
Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.617
Das für's Neubundieren benötigte Werkzeug (Bundschlitzsäge, Bundfeile, Schonhammer) bekommst du bei Rockinger. Ich habe mir, als ich mit dem Bassbau angefangen hatte, die Bundschlitzsäge und die Bundfeile dort gekauft und finde, dass das gute Werkzeuge sind. Den Bunddraht kannst du auch gleich bei Rockinger mitbestellen, da wüßte ich aber nicht, welche der Größen bei deinem Bass passen könnte.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Danke dir. Bei der Säge bin ich mir nicht sicher welche Form ich nehmen soll. Die gibt es ja als japanische Zugsägen (mit denen ich sehr gerne arbeite, bzw. die ich in größer seit Jahren habe) und wie die bei Rockinger.
Feile hab ich genau die von Rockinger und Schonhammer sind von 200g bis 3kg auch vorhanden.
Die Bundbreite werde ich natürlich vorher mit dem Messschieber genau messen wenn der Bass hier angekommen ist.
Ne Radiuslehere hab ich mir schon am Sonntag bestellt. Mal sehen, vielleicht bestell ich dann gleich noch nen entsprechenden Schleifblock mit, wenn das Griffbrett auch noch etwas überarbeitet werden muss.
 
Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.617
@Tornadone : Ich dachte mir schon, dass du bereits einiges an passendem Werkzeug hast, da du schon mehrere Umbauten hier im Forum vorgestellt hast.
Noch zwei Anmerkungen meinerseits zur Bundschlitzsäge:
Ich habe bei der von Rockinger nachgemessen und bei der ist das Sägeblatt 0,6 Millimeter breit (hatte Separate Reality auch schon gesagt).
Die Rockingersäge hat zwei zusätzliche Löcher im Sägeblatt, die dafür gedacht sind einen Anschlag zu befestigen, damit die Bundschlitze nicht zu tief gesägt werden. Ich empfand das als ziemlich hilfreich.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Ich hab bei meinem Projekt mit einer Dozuki von Heckenrose gearbeitet und bin schwer zufrieden mit dem Teil

Ha! Da bin ich ja noch garnicht drauf gekommen, dass meine Sägen eh schon passen könnten. Meine Dozuki hat 0,5 mm Blattbreite. Ich denke das müsste passen.
Ich muss im Grunde ja auch "nur" den Holzkitt aus den Bundschlitzen sägen.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Würdet ihr Edelstahldraht oder Nickel-Silber nehmen?
Und wo finde ich denn die Breite des Drahtes für den Schlitz? Irgendwie steht da nix. Ich hab nämlich auch schon Bundsägen mit 0,4 mm Breite in der Bucht gesehen. Nicht, dass der Draht dann raus rutscht.
@Ralf : hast du deinen Bunddraht auch passend zur Säge bei Rockinger mitbestellt?
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.469
Ha! Da bin ich ja noch garnicht drauf gekommen, dass meine Sägen eh schon passen könnten. Meine Dozuki hat 0,5 mm Blattbreite. Ich denke das müsste passen.

Ich hab damals extra eine Anfrage an Heckenrose geschickt nachdem bei der Dozuki keine Strichstärke angegeben war. Ich bekam umgehend eine sehr freundliche und informative Antwort, und zwar dass das Sägeblatt 0,5 Millimeter stark ist und mit der Verschränkung der Zähne auf 0,6 Millimeter kommt. Das sollte bei dir also wirklich super passen :-)

Um die Bundschlitze nicht zu tief zu sägen hab ich mit doppelseitigem Klebeband in Industriequalität eine Holzleiste auf das Sägeblatt geklebt. Ich muss aber zugeben, dass das nicht zu 100 Prozent perfekt funktioniert hat, Schuld dürfte ich aber selber durch unpräzises Arbeiten sein.

Beim Bunddraht habe ich diese Stäbchen mit 24 cm Länge vom Rockinger gekauft, in der Dimension Vintage - das hat gut gepasst. Für Extra-Jumbo wäre ein breiteres Sägeblatt vielleicht ganz gut..
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Super Info. Danke dir.
Für die Sägetiefe habe ich ja auch die ursprüngliche Tiefe als Anhaltspunkt. Aber auch der Tipp mit einem Tiefenbegrenzer ist super.
 
Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.617
@Ralf : hast du deinen Bunddraht auch passend zur Säge bei Rockinger mitbestellt?
Ja, ich habe bei allen Bässen den Jumbo Bunddraht (2,6x1,2mm) verwendet. Für einen Bass mit 24 Bünden benötigte ich insgesamt sieben von den Bunddrähten.
Im Link oben zum Bunddraht sind auch Skizzen mit den Maßen der einzelnen Bunddrähte aufgeführt, da siehst du, dass der Bundschlitz bei allen Sorten die gleiche Größe hat.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Oh Mann...ja...danke. Ich hätte ja auch mal nen Artikel anklicken können. :II
Sieht gut aus. :-) Wenn ich hier mit meinem bauähnlichen Bass vergleiche werdens wahrscheinlich auch die Jumbos werden. Ich muss da nochmal mit dem Messschieber ran.
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.730
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.913
Ich würde mal bei Rockinger nach dem passenden Bunddraht anfragen. Es gib Bunddraht, der 0,5 mm Schlitze braucht, und welchen für 0,6. Und die Säge nachmessen, ob die verschränkten Zähne wirklich nur 0,5 mm Breite ergeben.
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.817
mutiges projekt. aber wem die stunde für derartiges geschlagen hat, der wird es wohl selber gemerkt haben und entsprechend wild entschlossen sein :popcorn:

bin gespannt.:great:
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Isser, freilich und sowieso. Das kriegt der doch glatt hin. :D
Wenn`s denn der französische Versender schafft den Bass mal über die Grenze zu transportieren. Seit 2 Tagen hängt das Teil in Bordeaux fest....
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Übrigens.... so, oder so ähnlich soll das Endergebnis aussehen:
https://reverb.com/item/2726026-ibanez-challenger-p-style-bass-broken-truss-rod-as-is
Natürlich mit Rosewood Griffbrett und auch das Pickguard ist mom. im originalen, aber noch langweiligeren Weiß gehalten.
Alles in Allem nicht sehr spektakulär, aber klassisch. :-)
Bei dem Angebot im Link könnte ich mich übrigens in den Allerwertsten beißen, dass ich das nicht früher entdeckt hatte. Trussrod ist zwar hin, aber da die Challengers `nen Skunkstripe haben wär`s für den versierten Gitarrenbauer ein Spaziergang.....
 
 

Oben Unten