Tragevorrichtung für alle Akustik-Basser/innen

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Hi liebe Leute,

ich habe erst vor kurzem eine ziemlich praktische Sache entdeckt die es auch für Freunde des akustischen Klanggenusses möglich macht, im Stehen zu spielen. Das Ding nennt sich Schalllochgürtel und wird einerseits um den Hals gehängt und andererseits rückseitig am Korpus vorbeigeführt, in das Schallloch eingehakt. Saugeil !! Rückenschmerzen Ade - hoff ich zumindest, meine Bestellung läuft nämlich noch. Hab's im Laden aber ausprobiert.
Die Teile gibts in Längen von 75cm aber auch 100cm. Bei der Gürtelbreite ( wichtig für Hals ) würde ich euch 50mm empfehlen. Es werden zwar auch schmalere mit 25mm angeboten, is' dabei aber um den Tragekomfort nicht ganz so doll bestellt.
Vorsicht Stranggulierungsgefahr !!!!!!!!!!!!!! [:0]

Werd'euch auf dem laufenden halten, was meine Erfahrungen damit angehen. [:-P]
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Jupp, das ist ja auch jedem selbst überlassen, in welcher Haltung er/sie spielt. Dafür, dass der/die Akustikbasser/inn aber meistens gezwungen ist im sitzen zu spielen - find' ich das eine sehr geile Alternative.
 

Distorson

Member
Bassix
ß268
Nabend!

Kann man das Ding irgendwo im Netz sich ansehen? Kann mir aus Deiner Beschreibung zwar ungefähr vorstellen wie es abläuft, aber wie es dann in der 'Wirklichkeit' aussieht...

Ich habe mir damals beim Kauf meines A-Basses gleich eine zusätzlichen Gurthalter am Hals anbringen lassen. Ist wenn man etwas sensibel mit einem kleinen Bohrer umgehen kann, eigentlich auch kein Problem - also eine Bohrung in den Teil des Halses der den Übergang vom Korpus zum Hals darstellt. Am unteren Teil des Korpus befindet sich ja lustiger Weise in der Regel ein Gurthalter und es fehlt dann das zweite Stück... Warum bringen die das nicht eigentlich immer gleich mit an???

Sitzen vs. Stehen:
Man kann doch auch die meisten A-Bässe verstärkt spielen, ein kleines Piezosystem ist ja fast Standard, von da her spiele ich meinen A-Bass auch im Proberaum mit Trommler und Gitarre und so, und da stehe ich dann...
Ist nur das Problem der Rückkopplung bzw. das 'Hochschaukeln' der Frequenzen bei höherer Lautstärke. Aber das ist wohl dann ein neues Thema ;-)
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Hi,
hab den Gurt jetzt ca. eine Woche lang. Muss sagen, im stehen spielen ist schon irgendwie was komplett anderes. Hab' zwar auch so zur Rückenschonung schon im Stehen gespielt, so mit Beine auf den Stuhl und das Ding auf's Knie, aber wenn der Bass so an deinem Körper herunterhängt, hat man aufeinmal auch nicht mehr den direkten Blick für die Bünde - oder mach ich da was falsch ???

Ich versuch' dir mal hier 'ne kleine Prinzipskizze zu machen, wie und wo der Gurt hängt:

(Hals)

I
I (Bass von Hinten)
I
I IIIII
I I I Haken im Schallloch eingehakt
I I
I I
IIIIIIIIIII

Das Problem an der Geschichte ist, das der Bass nach vorne kippen würde, wenn man am Hals nichts greift. Deswegen, so hat man mir empfohlen, kann man an der Rückseite vom Korpus und an der entsprechenden Stelle des Gurtes eine Art Klettverschlussverbindung herstellen. Dann hat man eigentlich genügend Haltepunkte, so das der Bass stabil hängt.

Nur wie hängt ein Bass richtig ? Wieviel muss man von den Bünden noch sehen können ? Vielleicht können mir ja erfahrene Langzeitgurtspieler weiterhelfen [:-)]




 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Upppps, das mit der Skizze kannst ja total vergessen, [:o)]sah beim Schreiben anders aus - sorry. Am besten ihr schaut bei Google mal unter Schalllochgürtel nach, damit ihr euch ein Bild machen könnt
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
So nach einiger Zeit des Besitzes dieses Gürtels muss ich sagen, dass ich das Teil nicht wirklich oft um hatte. Es verleitet einen einfach nicht, länger damit im Stehen zu spielen. Das hat damit zu tun, dass aufgrund der nun mal gegebenen Korpus-Breite einerseits der Anschlag als auch das Greifen der Saiten zum Krampf werden. Dazu kommt die unkomfortable Umhängung am Hals. Man fühlt sich die ganze Zeit gezwungen nach unten zu schauen, was ziemlicher shit ist.
Also wenn ihr so ein Teil mal ausprobieren wollt tut das einfach, denn ca. 8? sind nicht die Welt.
Prinzipiell jedoch rate ich euch davon mittel- und langfristig gesehen ab.
 
Oben