True-Bypass-Schalter bei EHX Erfahrungen? Ersatz?

Der Schalter meines Nano Bass Big Muff macht neuerdings Mucken. Das Ding ist kein Jahr alt und ich hab die Rechnung verdödeltxx( OK, ist von Session und die haben's ja noch im Rechner. Im Zweifel gibt es dann wohl ein neues Pedal.

In der Aus-Position hat er nen Wackler, es kracht und manchmal ist der Ton weg. Wenn ich die Batterie rausnehme, kommt das seltener vor und das Krachen ist leiser. Ich habe das Ding immer mit externem Strom betrieben, die Batterie hat noch über 9 V. Flüssigkeit hat er keine abbekommen, aufmachen kann man den Schalter auch nicht.

Habt Ihr sowas schonmal gehabt? Ist das der Schalter oder was anderes?
Wo kriege ich einen TrueBypass Platinen-Schalter her?
Wo kriege ich den dann evtl. sogar in der smoothen Version her, so wie bei meinem Korg Pitchblack oder Sansamp?

Hier übrigens die Batterie:
Mike.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.483
Ja, sowas hatte ich bei einem selbstgebauten Pedal auch mal, war ein defekter Schalter. Das mit der Batterie klingt komisch, aber ich würde trotzdem auf den Schalter tippen.

Nach dem Bild des Innenlebens eines Nano Big Muff Pi hier:


(Quelle: http://www.kitrae.net/music/big_muff_history4.html )

würde ich vermuten, dass das ein ganz normaler 3PDT Schalter mit Printanschlüssen ist, wie man ihn z.B. bei Musikding bekommt:
http://www.musikding.de/3PDT-Fussschalter-prin


Um sicher zu gehen, solltest du aber mal die Einbaumaße vergleichen und die Art des Umschaltens mit einem Durchgangsprüfer testen, falls hier keiner die Art des Schalters bestätigen kann.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Leise 3PDTs gibt es nicht. Die machen alle krach. Beim Sansamp ist der Schalter ein Taster der dann über FlipFlops toggelt und entsprechende J-FET schaltet. Beim Pitchblack ist es ähnlich nur (damit True Bypass) per Relais statt J-FET gelöst. Ich würde an deiner Stelle das Teil zum Session bringen und reparieren lassen. Einen Soften und ruhigen Schalter bekommst du nur durch weitere (umständliche) Schaltungen.
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.483
Das Knacken direkt vor deinen Füßen bekommst du nicht weg bei so einem Schalter. Das elektrische Umschaltknacksen kann man versuchen zu unterdrücken, wenn EHX da gefuscht hat. Die Aussetzer, die du eingangs beschrieben hast, sollten aber bei einem heilen Schalter nicht vorkommen.
 
Es geht mir nicht um die unplugged Lautstärke oder das Knacken in der Leitung, es geht mir um die Last mit der ich drauflatschen muß. Die haben ja die LED so clever daneben gebaut, daß man sie nicht sieht, wenn man den Fuß drüberhält. Pitchblack und Sansamp tippe ich kurz mit der Fußspitze an, die erwische ich immer irgendwie, auch wenn's schnell gehen muß. Also muß es bei denen ja nicht, die sind aktuell immer an. Der Muff muß aber auf die 1 sitzen, teilweise im Groove mit nem anderen Pedal (DigiTech, auch so 'ne Scheiße) getreten werden, da latsch ich dann halt zur Sicherheit ordentlich rein und irgendwann werd ich den Miniswitch killen oder den Schwingboden des Rockcases durchtreten.
Nervt halt das Ding. Alle Pedale sollten von Lehle sein.
 
 

Oben Unten