Ultrabassfunktion am behringer bx1200

Don_P

New Member
Bassix
ß264
Servus leute, irgendwie hab ich das gefühl, dass die ultrabass funktion an meinem behringer nicht so zu geltung kommt. An was liegt das?
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Also den Ultrabass kann man doch wirklich getrost vergessen... Ich habe den BX3000T, bin weitestgehend zufrieden damit aber wirklich... diesen Ultrabass hätten sie weglassen können. Der klingt absolut scheiße, braucht teilweise mehrere Zehntelsekunden bis er zündet etcpp.
 
Da geht es mir genau so, die Ultrabass Funktion ist beim Behringer BX 1200 sehr schwach. Bei geringer lautstärke ist sie nur zu erahnen, wenn ich etwas mehr aufdrehe, wird die tiefere Oktave ein ganz klein wenig lauter, aber immer noch nicht zufriedenstellend. Dabei habe ich den Ultrabass-Regler bis zum Anschlag aufgedreht. Also setze ich die Funktion gar nicht mehr ein.
Gruß,
Manfred
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Was für Wunder erwartest Du von einem 12" Combo für den Preis?

"Ultrabass" kostet tierisch Leistung, die im wesentlichen "verpufft", weil der Lautsprecher das gar nicht gescheit übertragen kann. Willst Du auch "laut" spielen können, lässt Du das besser aus. [:D]
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Die Verzögerung im Ansprechverhalten bleibt aber trotzdem - bei mir ist das ein Bass V-Amp Pro, will den jemand kaufen, ist günstig abzugeben... ;-)
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: bassball

...ist das ein Roland-Teil? Boden-Midi-Treter?
Falls Du mich meinst - nein, wir sprechen hier über die Ultrabassfunktion der Behringer-Geräte (fügt eine tiefere Oktave dem Signal hinzu). Der Bass V-Amp Pro ist ein 19" Preamp/Effektgerät, midifiziert, das anscheinend die gleiche/ähnliche Schaltung für diesen Effekt hat, wie die sonstigen Verstärker und Combos von Behringer.
Da das Gerät 19" ist, kannst Du es zwar auf den Boden schmeißen und drauftreten, das würde aber wenig Sinn machen. ;-) Außerdem wäre es schade um das - zumindest für den Preis - ganz nette Teil.
 
Oben