Umbau zu Fretless/Semifretless

Joshi

New Member
Bassix
ß200
Hallo Kollegen,

hole mal ganz weit aus:
Also ich habe mir kürzlich ein altes "Trash Metal" Magazin
von etwa 1990 besorgt und habe auf dem Cover eine interessante
Entdeckung gemacht.
Es scheint als hätte der Bass von "Venom"-Bassist Cronos ab dem
12ten Bund keine Stäbe mehr.

Das brachte mich auf folgende Idee:
Ist es möglich einen bundierten Bass nachträglich zu einem
Fretless umzubauen?
Oder wie bei Cronos ab dem 12ten Bund fretless zu machen?
Ist doch unter Umständen ein interessanter Effekt/Klang für
Soli oder Fill-Ins in der hohen Lage, oder?

Gebt bitte ein paar hilfreiche Statements!
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, dann gebe ich dir mal noch einen tipp - im tschechischen internet habe ich mal einen halb-fretless gesehen, aber anders als du denkst: es war ein 7-saiter, wobei die mittleren 3 saiten komplett fretless waren, die restlichen 4 normal bundiert. die bünde waren praktisch nur an den griffbretträndern eingesetzt. wenn es dich interessiert, vielleicht kann ich den link irgendwo noch finden.

tschüss basa

PS - ach ja, herzlich willkommen im forum
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshi

New Member
Bassix
ß200
Hey danke,

geht ja echt alles ganz flott hier!
Dann werd ich mich demnächst mal an einem eher günstigen
Bass versuchen!
Das mit dem 7-Saiter klingt auch ziemlich cool.
Mein Plan betrifft aber erstmal die 12+Bünde-
Hoffendlich ist der Sound dann nachher auch geil!

@ Burningwitch : Sorry, hätt ja erstmal besser suchen können...
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
mach Dir erstmal garnicht die arbeit, die bünde rauszureiße, feile sie einfach runter. leider kenne ich nur die englischen worte dafür, abber schleif den curb (das ist der in der luft liegende Teil des bundes bis auf den tung, das ist das, was im Holz ist), ab, und versuche, wie dir der sound gefällt. Du hast ab 12.tem bund fretless, aber mit dem attack von bundiert(zumindest teilweise) dann klingt der übergang nicht so hart. So hat es Mike Brignardello gemacht.
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Zitat:Original erstellt von: caruso

mach Dir erstmal garnicht die arbeit, die bünde rauszureiße, feile sie einfach runter. leider kenne ich nur die englischen worte dafür, abber schleif den curb (das ist der in der luft liegende Teil des bundes bis auf den tung, das ist das, was im Holz ist), ab, und versuche, wie dir der sound gefällt. Du hast ab 12.tem bund fretless, aber mit dem attack von bundiert(zumindest teilweise) dann klingt der übergang nicht so hart. So hat es Mike Brignardello gemacht.
Dafür ist ja auch der Bootslack gedacht. Der härtet die Oberfläche so aus das es fast wie auf einem Bundstäbchen klingt. Auf dem Holz selber geht einiges an Klang verloren. Feilen ist gefährlich weil ja das Griffbrett einen Radius hat und man ganz schnell mal ein Kerbe reingefeilt hat[xx(]
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich hab zum Härten ganz normalen Klarlack aus der Sprühdose genommen,geht auch gut.Aber ohne Lack klingts ziemlich dünn...
Wie gesagt beim filen vorsichtig sein,besorg die einen Schleifklotz mit profil,da bist du auf der sicheren Seite.Ich hab bei meinem das profil fast ganz weggeschliffen,ist aber Geschmackssache wie ich finde.
 

Joshi

New Member
Bassix
ß200
Also möglichst Lack drauf, ok, aber wie stehts denn mit passiver Elektronik?
Funktioniert das damit denn überhaupt oder geht da zuviel Attack verloren so
das am Ende garnix mehr rüber kommt?
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
also zum slappen is das dann nichmehr so toll find ich: die saite schlägt dann aufs holz und nich aufs metall und deswegen geht imho für diese spieltechnik zu viel brillianz verloren.

generell wär ich aber vorsich mit derlei experimenten: ich würd mich bevor ich sowas in angriff nehme von irgendwem mit kenne beraten lassen. sonst muss am ende der hals ausgetauscht werden :-/
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Der Bootslack, (bei Jaco Poly's petite oder so) ist dazu da, daß die Stainless roundwounds nicht das Palisander des griffbrettes auffressen, bei Ebenholz ist das nicht so kraß. Und durch das belassen der tungs im griffbrett kann man eben auch noch einigermaßen slappen.
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Du solltest aber mal sicherheitshalber mit günther eyb sprechen, der baut einen 6 saiter, die hohen saiten als fretless, zwar etwas anders als du vorhast, aber meinungen austauschen kostet ja nichts. sicher ist sicher.
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: Joshi

Hallo Kollegen,

hole mal ganz weit aus:
Also ich habe mir kürzlich ein altes "Trash Metal" Magazin
von etwa 1990 besorgt und habe auf dem Cover eine interessante
Entdeckung gemacht.
Es scheint als hätte der Bass von "Venom"-Bassist Cronos ab dem
12ten Bund keine Stäbe mehr.

Das brachte mich auf folgende Idee:
Ist es möglich einen bundierten Bass nachträglich zu einem
Fretless umzubauen?
Oder wie bei Cronos ab dem 12ten Bund fretless zu machen?
Ist doch unter Umständen ein interessanter Effekt/Klang für
Soli oder Fill-Ins in der hohen Lage, oder?

Gebt bitte ein paar hilfreiche Statements!

solltest du dich entscheiden die bundstäbchen ab dem 12 bund zu entfernen, dann schleife die bünde auf keinen fall runter.
nimm sie raus. holzstäbchen, holzkitt oder lack solltest du erst aufs griffbrett tuen, wenn du dir ganz sicher bist, dass der umbau deiner vorstellung entspricht. wenn du das griffbrett nämlich erstmal richtig umgearbeitet hast wirds richtig teuer, wenn du wieder bünde drauf haben willst. ich hab mal ne zeitlang einen bass gespielt, der ab dem 8. bund ohne bünde war. aber nach ein paar wochen hab ich die restlichen bünde auch noch entfernt, weil durch die teilbundierung kein tolles spielgefühl aufkam.[¦)]
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: Bassist172000

Ja klar das geht...die Bundstäbchen werden einfach entfernt und die Schlitze mit Füllmasse oder Holzstreifen wieder verschlossen und geschliffen.

http://www.mikelull.com/fretless conversion/conversion1.htm hier hast du ne anleitung,das funktioniert sicher auch wenn man das nur bis zum 12.Bund macht.
Die bearbeitet stellen würd ich dann mit Bootslack bestreichen,wie Jaco Pastorius.

Also viel Glück
guter tip auf mikelull.com. ist toll erklärt.[:D]

woher hast du eigentlich die information, dass jaco seine basshälse lackiert hat? hab ihn vor ca. 25 jahren kennengelernt und anschliessend noch ein paarmal getroffen, wenn er in deutschland war.
einmal hatte er nen fretless, der lackiert war. den hatte er sich aber hier geliehen.[?][:-)]
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Das mit Jacos fretles ist hier schon ein paar mal durchs Forum gegangen,da stand das Jaco das Griffbrett lackiert hat...
Ich mich auch daran zu erinnern,das ich das irgendwo im Internet mal gelesen hab.Ist auch egal...ich hab beides probiert und finde mit Lack geht klingt es etwas besser.
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Zitat: FaceOfTheBass quote:
woher hast du eigentlich die information, dass jaco seine basshälse lackiert hat? hab ihn vor ca. 25 jahren kennengelernt und anschliessend noch ein paarmal getroffen, wenn er in deutschland war.
einmal hatte er nen fretless, der lackiert war. den hatte er sich aber hier geliehen.unquote

Zitat: Jaco Pastorius/Guitar Player August 1984 quote:
Q: Did you buy your bass with the frets already removed, or did you take them out?
A: WhenI got the bass, the cat who has it had taken the frets out himself, and he really did a bad job of it-left all kinds of nicks and chunks taken out of the fretboard. So I really had to fix it up. I filled in all the chunks with Plastic Wood. Hell, when I was a kid, I used to make a living by fixing and dealing old, beat-up instruments. I was the first cat to use epoxy on the neck of a fretless bass so the strings wouldn't eat the neck away.
Q: What didi you use, and how did you apply it?
A: I used Petite's Poly-Poxy; it's boat epoxy. You can find it in any boating supply store around Florida. It's the toughest epoxy they make. You apply it with a brush, and it takes several coats. I used about six coats on my fretless, and it took about a day for each coat to dry.Unquote
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: caruso

Zitat: FaceOfTheBass quote:
woher hast du eigentlich die information, dass jaco seine basshälse lackiert hat? hab ihn vor ca. 25 jahren kennengelernt und anschliessend noch ein paarmal getroffen, wenn er in deutschland war.
einmal hatte er nen fretless, der lackiert war. den hatte er sich aber hier geliehen.unquote

Zitat: Jaco Pastorius/Guitar Player August 1984 quote:
Q: Did you buy your bass with the frets already removed, or did you take them out?
A: WhenI got the bass, the cat who has it had taken the frets out himself, and he really did a bad job of it-left all kinds of nicks and chunks taken out of the fretboard. So I really had to fix it up. I filled in all the chunks with Plastic Wood. Hell, when I was a kid, I used to make a living by fixing and dealing old, beat-up instruments. I was the first cat to use epoxy on the neck of a fretless bass so the strings wouldn't eat the neck away.
Q: What didi you use, and how did you apply it?
A: I used Petite's Poly-Poxy; it's boat epoxy. You can find it in any boating supply store around Florida. It's the toughest epoxy they make. You apply it with a brush, and it takes several coats. I used about six coats on my fretless, and it took about a day for each coat to dry.Unquote
ist interessant. danke[:-)][^]
der bass war übrigens von pat metheny.[¦)]
 

Joshi

New Member
Bassix
ß200
Zitat:solltest du dich entscheiden die bundstäbchen ab dem 12 bund zu entfernen, dann schleife die bünde auf keinen fall runter.
nimm sie raus. holzstäbchen, holzkitt oder lack solltest du erst aufs griffbrett tuen, wenn du dir ganz sicher bist, dass der umbau deiner vorstellung entspricht. wenn du das griffbrett nämlich erstmal richtig umgearbeitet hast wirds richtig teuer, wenn du wieder bünde drauf haben willst. ich hab mal ne zeitlang einen bass gespielt, der ab dem 8. bund ohne bünde war. aber nach ein paar wochen hab ich die restlichen bünde auch noch entfernt, weil durch die teilbundierung kein tolles spielgefühl aufkam.
Danke für den Tipp FaceOfTheBass (allen Andren nat. auch)!
Aber was waren deine Motive die Stäbchen rauszunehmen - wie bist du drauf gekommen?
Für den Sound?Um deine Neugier zu befriedigen?
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Bei mir wars hauptsächlich die Experimentierfreude und Neugier...
Ich wollte halt gerne einen Fretles haben und da bei meinem Bass die Bünde eh schon im Eimer waren,hab ich ihn halt umgebaut.
 
Oben