Umschalter gesucht - Tipps erbeten

Reddy

wadde hadde du de da
Ahoi Gemeinde

Kurz zur Thematik
Ich spiel ja nur noch daheim in den PC.
Da ich das ganze gern etwas strukturierter haben möchte suche ich nen Umschalter
Sowas in der Art


Kurze Frage dazu:
Gibt's sowas auch in Günstig ? :D

Und das andere wichtigere:
Ich möchte Bass - Gitarre - Synthesizer drüber jagen.
Kann der Lehle das oder muckt der ?


Danke vorab :keks:
 

Reddy

wadde hadde du de da
Wenn du alles nacheinander einspielst (und davon gehe ich aus, hast ja nur 2 Arme. Ich hab's gesehen :D ) würde ich einen kleinen Mischer anschaffen. Ist günstiger und du kannst gleich grob Pegel einstellen und auch mal ein Mikro dranhängen etc.
Siehste.....daher lohnt sich die Fragerei immer.
Daran hatte ich garnicht gedacht
Danke dir :prost:
 

UweBoll

Well-Known Member
Bassix
ß12.036
Im Prinzip tut das auch jeder Looper, der zwei Loops verwalten kann, gibt es ja von Palmer u.a. Auch ganz günstig. Ein Instrument einfach durchschleifen und die anderen beiden in die Returns der beiden Loops. Dann hast du alles einzeln schaltbar.
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.478
Ciao @Stampy

einfacher:

Bass und Klampfe in A und B, Keys in Input. Dann kannst du mit der Einstellung A->B->Bypass durchschalten, bei Bypass hörst Du dann die Keys.

Gruss
claudio
 

Reddy

wadde hadde du de da
Ciao @Stampy

einfacher:

Bass und Klampfe in A und B, Keys in Input. Dann kannst du mit der Einstellung A->B->Bypass durchschalten, bei Bypass hörst Du dann die Keys.

Gruss
claudio
hmm....jo des klingt einfach :-)

bleibt die Frage an mich selbst ob ich eventuell doch mal was singen will
dann wäre ein Mischpult natürlich das Mittel der Wahl

Fragen über Fragen :gruebel::weep:
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.478
Ciao @Stampy

Gesang über so eine Chain laufen zu lassen klingt eh bescheiden. Pegel, Impedanz, notwendiges EQing usw. passen nicht wirklich zum Instrumentenpark. Ich habe mir letzte Woche einen TC Vocal Prozessor mit zusätzlichem Line in gekauft, wo ich für klein-/solo- Anlässe mit einer Aktivbox aufkreuzen kann. Da gehe ich mit meinen Bässen durchs Pedalboard in den Vocal Prozessor Line in und mit dem Mic in den Mic input, wo der Gesang dann mit parametrischem EQ, leichtem Kompressor und ganz wenig Hall versehen wird. Das Linesignal wird dann einfach trocken zugemischt. Der Lineout symmetrisch dann in die Aktivbox. Den Aufbau muss ich noch im Proberaum abstimmen, aber das sollte klappen.

Gruss
claudio
 

Ray Mahogany

rude finger
Ahoi Gemeinde

Kurz zur Thematik
Ich spiel ja nur noch daheim in den PC.
Da ich das ganze gern etwas strukturierter haben möchte suche ich nen Umschalter
Sowas in der Art


Kurze Frage dazu:
Gibt's sowas auch in Günstig ? :D

Und das andere wichtigere:
Ich möchte Bass - Gitarre - Synthesizer drüber jagen.
Kann der Lehle das oder muckt der ?


Danke vorab :keks:
Hab den auf der Bühne, da ich immer drei Bässe am Start habe (5er Standardtuning, 4er fretless Standardtuning, 4er drop D) und dabei unterschiedliche Pegel anliegen.

Für zu Hause bevorzuge ich aber ein Mischpult. Das ist auch eher für unterschiedliche Inputs (Key / Saiteninstrumente / Mikro) geeignet.
Ich nehme an, dass Du nicht so zeitkritisch arbeiten musst, dass ein Switch notwendig ist ;-)
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß32.226
Wenn es ein Mischpult sein soll, dann die Frage ob Du nicht ein kleines digitales nehmen magst, welches Du direkt an den Rechner hängen kannst und auch damit steuerst.
Gut und "günstig" (das Lehle 3@1 kostet ja alleine 170 EUR) wären diese beiden:

https://www.thomann.de/de/behringer_x_air_xr12_b_stock.htm
https://www.thomann.de/de/soundcraft_ui12_b_stock.htm

Den großen Bruder vom Behringer haben wir um Proberaum und ist wirklich gut und den Soundcraft ui16 (nur ein paar Kanäle mehr) habe ich zuhause und bin auch sehr zufrieden.
 

Reddy

wadde hadde du de da
Ciao @Stampy

Gesang über so eine Chain laufen zu lassen klingt eh bescheiden. Pegel, Impedanz, notwendiges EQing usw. passen nicht wirklich zum Instrumentenpark. Ich habe mir letzte Woche einen TC Vocal Prozessor mit zusätzlichem Line in gekauft, wo ich für klein-/solo- Anlässe mit einer Aktivbox aufkreuzen kann. Da gehe ich mit meinen Bässen durchs Pedalboard in den Vocal Prozessor Line in und mit dem Mic in den Mic input, wo der Gesang dann mit parametrischem EQ, leichtem Kompressor und ganz wenig Hall versehen wird. Das Linesignal wird dann einfach trocken zugemischt. Der Lineout symmetrisch dann in die Aktivbox. Den Aufbau muss ich noch im Proberaum abstimmen, aber das sollte klappen.

Gruss
claudio
Hey Claudio
ja.....diese tausend verschiedenen Möglichkeiten :-(
da den Überblick zu wahren ist schon speziell ab und an.
 

Reddy

wadde hadde du de da
Wenn es ein Mischpult sein soll, dann die Frage ob Du nicht ein kleines digitales nehmen magst, welches Du direkt an den Rechner hängen kannst und auch damit steuerst.
Gut und "günstig" (das Lehle 3@1 kostet ja alleine 170 EUR) wären diese beiden:

https://www.thomann.de/de/behringer_x_air_xr12_b_stock.htm
https://www.thomann.de/de/soundcraft_ui12_b_stock.htm

Den großen Bruder vom Behringer haben wir um Proberaum und ist wirklich gut und den Soundcraft ui16 (nur ein paar Kanäle mehr) habe ich zuhause und bin auch sehr zufrieden.
danke für die Tips.....Loga.
Naja ob ich nochmals singen will weiß ich eben gerade nicht.
Wenn nicht tuts das LS2 mehr brauch ich dann nicht
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.478
Ciao Loga,

dann aber gleich sowas: NI Komplete 6

Das ist wirklich gut, nicht besonders teuer, bus powered, mit schaltbarem Phantom und gutem Sound. Taugt live natürlich nicht, ich habe das für den Laptop, aber für Livesituationen weiter oben genannten Setup.

Edith sagt Gruss muss schon sein ;-)
claudio
 

Oben Unten