USB-Interface macht Tonhöhenschwankungen?

Dieses Thema im Forum "Bass-Zubehör" wurde erstellt von Hubbel2014, 3. Januar 2019.

  1. Hubbel2014

    Hubbel2014 New Member

    Bassix:
    ß1.092
    Hi Leute,
    ich habe da neuerdings ein merkwürdiges Phänomen:
    Mein USB Interface MobilePre von M-Audio macht offensichtlich Tonhöhenschwankungen. Ich übe und spiele
    über dieses Teil nun schon seit über zehn Jahren! Ich benutze einen iMac und Garageband dafür, wenn ich den Tuner von Garageband benutze zittert die Anzeige wie verrückt hin und her!?!
    Schließe ich meinen Bass an meinen kleinen Korg Tuner GA/30 an verhält dieser sich ganz normal.
    Gehe ich wieder an das Interface höre ich auch in meinem Kopfhörer (Beyer DT 770) das die Töne "eiern".
    Da ich erst nächste Woche wieder die Möglichkeit habe ein anderes Interface zu besorgen, frage ich euch:
    "Kann das wirklich sein?" Das Gerät ist immerhin mehr als zehn Jahre alt und seitdem beinahe täglich in Betrieb. Oder kann es vielleicht ein Treiberproblem sein, das solch ein Verhalten verursacht.
     
  2. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß279.578
    ...das fällt mir auch als erstes ein...
     
  3. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.416
    "Reboot tut immer gut."
    Schon einen Neustart probiert?
     
    bassilisk gefällt das.
  4. Ratterbass

    Ratterbass Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.013
    Buffer Größe justieren. Wenn die zu klein ist bekommen die meisten Tuner Plugins zu wenig "Futter", soll heißen : der Tonabschnitt ist zu kurz um ne stabile Anzeige zustande zu bringen.

    Edit: wenn es auch auf dem Kopfhörer zu hören ist, nimm doch mal kurz ein paar Leersaiten auf.
     
  5. Hubbel2014

    Hubbel2014 New Member

    Bassix:
    ß1.092
    Hallo Leute,
    vielen Dank für die Tips - gestern Abend fing das Teil auch noch an zu Brummen und heute hab ich mich aufgerafft und bin zum MusicStore.
    Ein billiges Behringer tut's fürs Üben, und es brummt und eiert auch nicht. Dabei ist mir auch eingefallen, das am Mac gar kein Treiber erforderlich ist.
    @Ratterbass:Wie man den Buffer justiert weiß ich nicht, würde aber rein logisch passen.@zeppo3000:Neustart hab ich natürlich.
    Trotzdem vielen Dank euch Allen.:-)
     
    olbass gefällt das.