Vergleich diverser Amps Trace/Ashdown/Merlin

schock

Member
Bassix
ß288
Fröhlicher zweiter Advent!

Also in meiner manischen Suche nach neuem geilen Equipment habe ich in kurzer reihenfolge diese Bassverstärker besessen und will nun davon kundtun.
"Gestestet" habe ich das Zeuchs mit nem Warwick Corvette, nem sehr modifiziertem LAG Bass und nem Sandberg Panther. Zu gehöhr gebracuht würde meine Stümperei durch ne Trave 4x10 Box und ne Hos 4x10 Box.
Ich Slappe ein wenig (wenn meine Band mich nicht höhrt) spiele meist mit Plek, bin eher in Richtung Punk-Emo-Pop oder was auch immer unterwegs.
Nun meine Urteile:
Trace elliot SMC300
Pro´s:
Best Compressor ever!
Geile Qualität
Pre Shape ist wie für mich erfunden
Setzt sich immer durch (musste ihn noch nie lauter als auf die hälfte aufdrehen)
Direkter Sound
Leicht und problemlos zu transpotieren (im Holzcase mit Griff)
Con´s:
Gieng dann nach 10 Jahren rüder Benutzung doch kaputt (Lüfterstromversorgung)
Trace gibts nicht mehr, daher ist der Service eher mau

Merlin 600
Nachdem mein Trace abgeraucht war dachte ich ich kauf mir den Merlin, nachdem alle davon so geschwärmt hatten. Ich muss gestehen ich mag das Preset "Bassmann" an meinem Behringer Vamp am liebsten, von daher dachte ich der Merlin, der nichts anderes als ne Bassman Vorstufe mit grosser Endstufe ist wäre mein Traumteil. Ich konnte mir noch einen ergattern...aber:
Pro´s:
Design einfach edelst
Contra:
passive Klanregelung bringt mir nichts zu wenig Bass zu wenig höhen zu viele mulmige mitten.
Indirekter Sound
Röhre ist einfach nichts für meine Ohren
So leise sind 600 Watt?
Schwer
19 Gehäuse
Teuer Teuer...
Wird auch nicht mehr gebaut

Ashdown ABM EVO 500:
Hat mich in einem Musikgeschäft mal voll positiv überrascht. Einen AB Vergleich mit meinem Trace hält er jedoch nciht stand, auch wenn er von ehemaligen Trace Mitarbeitern entworfen wurde.
Pro´s
Design
Griff und Holzcase
Con´s:
Im Dunkel auf der Bühne nicht ablesbar
Auch recht leise für 500W
Röhrenvorstufe hätte ich mir sparen können
Der Oktaver ist zwar sehr gut aber ich brauche ihn nie.
Klangregelung unübersichtlich
Schwer
nur einen Speaker out

Fazit:
Jemand wie ich braucht keine Röhre (höchstens ab 5000 Hz)
Der Trace Compressor ist für mich der Grundstein für Druck
Trace Setzt sich mehr durhc als anderer Verstärker und kann daher wohl mit nur 300 Watt bestehen.
Bis jetzt habe ich noch nichts PRktischeres für den Bassistenalltag gefunden!
Der Merlin ist wohl was für spezielisten
Der Ashdown kann dem durchaus einigen Leuten gefallen
Schade dass es immer noch keinen wirklich guten alltagtauglichen Allround amp gibt.
Das nächste was ich anteste ist ein GK 1001 und dann vielleicht noch das neee Yamaha oder Peavey Digital Head.
Bis dahin hoffe ich, dass mein Trace aus der Reparatur kommt!

Vielleicht hat mein subjektiver eEindruck jemandem genützt....

[B)]
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten