VERKAUFE: Hughes & Kettner BassBase Combo 2x12“ 400 Watt [Frankfurt]

Mörderpinguin

New Member
Bassix
ß156
Der Verstärker ist in gutem, gebrauchtem Zustand. Er hat mir über Jahre live und im Proberaum treue Dienste geleistet und hat moderate Gebrauchsspuren. Und natürlich funktioniert er einwandfrei!


Dazu gibt es den Fußschalter Hughes & Kettner FS-1 (um FX-Loop oder parametrischen EQ remote zu schalten). Die Anleitung gibt es als PDF und ausgedruckt (das Original habe ich nicht mehr gefunden).

Front:


Back:


Horn-Schalter:


...und so sieht die Beleuchtung ohne Blitz aus:


Ein grundsolider und potenter Basscombo mit Röhrenpreamp für Proberaum und kleine bis mittlere Gigs. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut und das gesamte Gerät ist sehr robust und wirkt wie für die Ewigkeit gebaut. Der Grundsound ist recht gutmütig und dank parametrischem EQ und schaltbarem Horn klanglich sehr variabel. Zusammen mit den 2x12“ Chassis liefert der Amp Unmengen von Bass und Tiefmitten (Ich habe den Bass-Regler meist runter gedreht).
Wer den Sound eher SVT-artig mag, kann die Standard-Röhre übrigens gegen eine JJ12AX7 tauschen - einfach mal googeln oder bei bassic stöbern ;-)

Neben dem guten Sound das für mich genialste Feature am Bassbase: der Notch-Filter – ein schmalbandiger Kerbfilter, mit dem man gezielt die Eigenfrequenz des Raumes herausfiltern kann und so das undefinierte Wummern in manchen Locations in den Griff bekommt. Ergebnis ist ein knackig-präziser Bass. Eine Funktion, die ich wirklich nicht mehr missen möchte.

Features:
- 280W RMS 8 Ohm (390W Dynaclip),
400W RMS 4 Ohm (610W Dynaclip)
- Röhrenpreamp mit separatem Gain-Regler
- EQ: Bass, Tremble, 2x parametrischer EQ
- Notch-Filter
- Schaltbarer und regelbarer FX-Loop
- DI-Out (Pre/Post und Ground schaltbar)
- Line-Out
- Tuner-Out
- Horn schaltbar
- Mute-Schalter

Einziger Nachteil: wegen der robusten Bauweise des Gehäuses ist der Combo mit 52kg wirklich kein Leichtgewicht, was aber dank eingebauter Trolley-Rollen zu verkraften ist.

Tests:
http://www.planetguitar.net/tests/hkbb400/hkbb400.html
http://www.gitarrebass.musikmachen.de/Magazine/GITARRE-BASS/1996/1/Testbericht-Hughes-Kettner-BassBase-400-Bass-Combo

Preis bei Abholung in Frankfurt: 500 EUR
Kein Versand (bei 52kg plus Verpackung ginge das nur per Spedition, und das ist mir zu viel Hick-Hack wenn dann mal was kaputt geht...)

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, ohne Gewähr. Gekauft wie gesehen. Der Verkauf erfolgt privat und unter Ausschluss jeglicher Garantie oder Gewährleistung.
Der Amp kann bei Besichtigung gerne probegespielt werden, allerdings nur bei Zimmerlautstärke (Mietwohnung...).
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten