Verstärkung von Amp Modellern live

schock

Member
Bassix
ß298
Servus allerseits,

wie so viele hier bin ich die Schlepperei satt und dachte mir ein PODXT live zu kaufen. Daran kann ich ja wahlweise eine aktive PA/Monitor Fullrange box anschliessen oder in eine Bassbox ne Digitalenstufe (BSE) einbauen und Fertig. Zu Hause klimoere ich über einen Vamp von Behringer. Wenn ich den über die heimische Stereoanlage spiele klingt es meines erachtens richtig gut. Jetz habe ich das Stück in den Proberraum geschleppt und an die Gesangsanlage angeschlossen. Ergebnis: Betäubend. Die Boxensimulation war eingeschaltet. Es lief über 2 RCF Monitore und Endstufe. Die Höhen waren nahe einer Körperverletzung. In einen Bassamp will ich nicht spielen, da ich ja dann den Vorteil weniger Equipments nicht mehr habe und mich ehrlich gesagt die Soundeinstellvielfalt vollends verwirrt. Kurz: Wie verstärkt ihr live eure Pods, Vamps, BNX etc...?

Danke für eure Erfahrungen
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß973
Hallo,

was richtig gut funktioniert mit POD und Konsorten sind diese neuen Bose-PAS-Systeme.
Da Ihr eh müßig des Schleppens seid, kann das eine echte Alternative sein und das bei einem meiner Meinung nach sehr gutem Klang. Da Ihr nur zur Viert seid, könntet Ihr, denke ich, mit 3 Systemen gut zurecht kommen. Bei Interesse könnte ich Dir mal die Belegung auflisten, wenn Du mir Eure genaue Besetzung sagst.
 

schock

Member
Bassix
ß298
Problem ist, dass ich dort wo wir spielen immer total verschiedene Anlagen stehen. Umd beim Behringer Vamp habe ich das Gefühl der Klang der DI out ist mehr als bei "normalen DI out am Verstärker vom Rest der Anlage abhängig.
würde die Roland Aktivbassbox was bringen?
So professionell sind wir noch lange nicht, dass wir uns irgendein komplettes System aufzwingen. Bei 5 bis 15 Auftritten pro Jahr wäre das eine glatte Fehlinvestition....
@ rumblevogel: wie sind Deine POP Erfahungen? Warum spielst Du nun nicht mehr über den POD? Höhen rausdrehen? Nie! Ich liebe schöne Höhen. Ich brauche diese geräusche beim Spielen. Mit DUB Bass konnte ich noch nie was anfangen.

Danke ersteinmal für eure Antworten!

cu Frank
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Grundsätzlich kein Problem, die Amp-Simulationen des Bass V-Amp live zu verwenden - habe ich ja auch bei 2 Auftritten gemacht. Allerdings musst du einige Einstellarbeit vornehmen, wenn du während eines Gigs [v]verschiedene[/b] Amp-Modellings einsetzen willst. Und zwar damit es keine extremen Lautstärkesprünge zwischen den verschiedenen Sounds gibt.
Eine Erfahrung, die ich auch mit Geräten wie dem BOSS GT-6B gemacht habe.
 
Oben Unten