Warwick $$ und Musicman Preamp


tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.448
so....

bekanntlich kommen einem die bässten Einfälle knapp vor dem Schlafengehen und unter Alkoholeinfluss...
Hab da bei mir im Keller noch einen Musikding MM-Preamp Bausatz rumliegen und dachte mir warum diesen nicht verwenden?

Hab da auch einen Warwick $$ 5er rumstehen...

und da gestern Valentinstag war....warum die beiden nicht verheiraten?

Hat dies jemand schon gemacht? Irgendwelche Erfahrungen diesbezüglich?


achwas solls...ich schau einmal wie ich den da reinknalle...ist ja nicht so als ob dies nicht reversibel wäre!
frei nach dem Motto "what could possibly go wrong?" :bier:
 
S
schatten
Well-Known Member
Bassix
ß28.145
Der MM-Preamp ist auf einen relativ niederohmigen Pickup ausgelegt (um die 2KOhm). Da müßtest du mal die Warwick-PUs (MEC?) nachmessen.
Und wenn ich mich recht erinnere, funktioniert der Preamp nicht in Verbindung mit einem Pickup-Blendregler, da wäre dann der Umbau auf einen Umschalter nötig.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Genau den Gedanken hatte ich auch schon oft, hab es aber nie umgesetzt.

Warum sollte der Preamp nicht mit Balance- Poti funktionieren?
Ich hab bei meiner stingraykopie einen 4fach Pu-wahlschalter eingebaut gehabt.
Der hat tadellos funktioniert und ist auch nichts anderes als ein Pan.
Probieren geht über studieren.
Mach es nur so, dass du den alten Zustand wieder herstellen kannst.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.431
Eh, eh, eh. Ist schon ein Unterschied. Der Wahlschalter verändert die Impedanz nur bezüglich seriell parallel etc. Das Blendpoti bringt eine ohmsche Widerstandskomponente mit rein. Kann gut sein, dass das von der Gesamtimpedanz am Preamp dann nicht mehr passt.
Ich würde aber auch mal in Cadfaels Schaltplansammlung schauen. Da ist als Toptipp eine Schaltung mit 4-fach Drehschalter drin. Neck-seriell-Bridge-parallel oder so ähnlich. Is geil!
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.431
Nope. Same same. Das Problem ist, wenn vorhanden (?) Ein allgemeines Poti betreffendes. Also: Wenn's so ist wie vermutet, dann keine Potis vor den Preamp.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Verstehe, danke für Aufklärung.
... Also, war mein Drehschalter damals ein intuitiver Glücksgriff.
Also sollte das auch beim $$ mit Drehschalter funktionieren.
 
StoneH
StoneH
Active Member
Bassix
ß3.934
Ich verstehe das Dilemma nicht. Warum sollte irgendwas in Verbindung mit einem Corvette $$ NICHT gut klingen?
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.448
So...horror...da sind ja lauter Stecker...grmmml

neuer plan...ausmessen wäre feige!

quasi alles neu, bis auf die schalter drinn lassen also para/single/seriell...
...von da kann man auch gut wegelöten was ich gesehen habe....

somit das layout: vol-pot / 3-weg rotary switch 2 polig (hals-beide-brücke) / bass / treble

zum glücklichwerden fehlt nur noch der drehschalter...
bevor ich von hier zum conrad düse (welcher bei meinem glück eh nichts lagernd hat) ists billiger wenn ich mir das teil zb von Musikding kommen lasse :O! (schöne neue welt)
und wenn ich dort bestelle...kommt sicherlich noch einiges drauf! :D

bzgl messen und eingangs impendanz, was soll man da sagen...da wird dann alles seltsam!
allein parallel und seriell wird schon seltsam (hab ich auf meinem MM anlehnungsselbstbau bass) klingt aber trotzdem! -> fahre hier hauptsächlich seriell und fast alles auf! :lechz:
dann stelle man sich vor wenn man beide pu´s selektiert und einen auf seriell fährt und den anderen auf parallel...
da bin ICH schneller beim löten als beim rechnen :II

somit bleibts ein wenig auf eis...bis alles da ist...


PS: denke das ich vorher aber im orginal layout bass und treble korrekt montiere!
WER kommt auf die idee zuerst Treble dann Bass?
auf meinem Streamer Bolt-on is B/T und am $$ T/B was soll die §$&"§$!!!

egal prost :bier:
 

TGR
TGR
Well-Known Member
Bassix
ß17.934
Genau den Plan hatte ich auch für meinen Yamaha bb405 mit musicman/SD pickup.

Aber das klingt schon passiv so gut, dass ich da erst mal gar nix mache.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
PS: denke das ich vorher aber im orginal layout bass und treble korrekt montiere!
WER kommt auf die idee zuerst Treble dann Bass?
auf meinem Streamer Bolt-on is B/T und am $$ T/B was soll die §$&"§$!!!

So schlimm ist das doch nicht...
Solange die Kabel eine vernünftige Länge haben, kannst du ja auch die Plätze der Potis tauschen.

Teilweise ist es bei neuen Bässen ein wenig verwirrend, aber ich gewöhne mich dann immer schnell daran.
Wenn du mich jetzt fragst wo bei meinem NT1 das Treblepoti ist, dann muss ich raten.
Hab ich aber das Instrument umgehängt, dann geht die Hand automatisch zum richtigen Poti.
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.448
So schlimm ist das doch nicht...
Solange die Kabel eine vernünftige Länge haben, kannst du ja auch die Plätze der Potis tauschen.

Teilweise ist es bei neuen Bässen ein wenig verwirrend, aber ich gewöhne mich dann immer schnell daran.
Wenn du mich jetzt fragst wo bei meinem NT1 das Treblepoti ist, dann muss ich raten.
Hab ich aber das Instrument umgehängt, dann geht die Hand automatisch zum richtigen Poti.

Naja...quasi jeden bass welchen ich in den fingern gehabt habe (aktive natürlisch) hat bass und dann treble (zur brücke hin).

aber egal, ist schon umgesteckt...nur den Erdungsdraht hab ich neu löten müssen :D
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Dann hast du noch nie einen G+L L2500 in der Hand gehabt.
Der hat auch Bass als steg-nähesten Poti.

Nur bei meinem Rockbass NT1 Streamer ist alles anders.
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.448
Dann hast du noch nie einen G+L L2500 in der Hand gehabt.
Der hat auch Bass als steg-nähesten Poti.

Nur bei meinem Rockbass NT1 Streamer ist alles anders.
oh mein G&L 2000 fretless, vermisse den....wurde leider gestohlen...
und ist schon wieder lange her...wurde auch vollkommen umgebaut.
EMG Humbucker aktiv in MM Position, mit Vol/Tone...was für ein Sound das war!
 
 

Oben Unten