Was soll das denn???

MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.130
Nicht unbedinkt mein Geschmack aber sieht hochwertig und ziemlich Eigenständig aus. Stanley Clark scheint sich sehr über seine zu freuen --> http://www.loewenherzbass.com/english/englishindex.html

Ob es sein geld wert ist soll Jeder für sich entscheiden.

Ich stelle mir vor wie es ist, diese bass zu sehen und sich darin zu verlieben. Mann spart Jahre lang, gönnt sich kein Urlaub oder sonstige Luxus... Endlich ist die kohle Zusammen gespart und mann bestellt es... Mann wartet warscheinlich mindestens eine Jahr bis es endlich zuhause steht. Dann kommt man hier nur zu lesen das das ding überteuert ist, sein geld überhaupt nicht wert ist... und, weil es ein eigenständige design hat auch noch als "Hässlich" beschimpft wird.

-M@
 
Zuletzt bearbeitet:
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß71.083
Es würde mich wundern, wenn der Bass einen Käufer findet. Auch nicht für deutlich weniger Kohle. Das Design - Gelsenkirchener Barock ? - ist für meinen Geschmack völlig mißlungen und 5,9kg Gewicht würde ich auch bei einem Alembic nicht mehr akzeptieren.
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Der ist ja optisch eher zurückhaltend, da hab ich schon prunkvollere auf Fotos gesehen. Für mich bestimmt fünf Tonabnehmer zuviel[:D]
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß47.216
Mei, für den der's mag isses 's Höchste.... allerdings wäre ein Tontechnikstudium für die korrekte Bedienung der 36 (42?) Tonabnehmer in Verbindung mit dem 46 (52?)-Band-EQ sicher hilfreich.
Mir geht's eher wie Chuck.[:D]

Bin ich übrigens der einzige, der den
Zitat:ca. 330 Gramm schweren handgefertigten Löwenkopf aus Messing
auf den Bildern nicht findet?[ooo]
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Hat schonmal jemand so einen angespielt?

Und Matt, ich habe gar nicht gegen sowas, wenn es taugt. Hätte ich die Kohle würde mich inzwischen ne schicker Fodi 5er auch reizen. Aber ich bin auch zu schlecht ujm sowas zu spielen... ;-)
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.782
Sagts einmal, der Herr Kaschube, der diese unsäglichen Grausamkeiten verursacht, ist das nicht derjenige, der auch die Finger ganz dick beim Bassprofessor drinnen hat?
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Der Preis ist voll gerechtfertigt:
Schlechter Geschmack muß hart bestraft werden!

Außerdem hat das Teil einen Sperrholzhals (11-schichtig!), da hat das Geld wohl nicht für'n ordentliches Stück Holz gereicht? [:o)]
 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.130
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Aber ich bin auch zu schlecht ujm sowas zu spielen... ;-)
Und ich erst recht[:D] Du kennst meine spruch... I am not man enough to play a bass like that [:I] Der Stanley Clark aber schon. [:o)]

Ich habe nicht dich gemeint, ich habe mich auf der andere Fedora thread bezogen. Ich hätte das sagen soll, sorry.

-M@
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus

Klaus

Well-Known Member
Bassix
ß26.845
Also, MadMatts Gedanken sind auch nicht falsch. Sicherlich gibts welche, die für sowas ewig sparen und voller Stolz den Bass dann kaufen, und kein Mensch kann sie verstehen.
Geht ja sicher manchem auch so, wenn ich erzähle, dass nur ein Rick oder T-Bird mich (soundtechnisch) zufrieden stellt.

Dennoch, wenn ich soviel Geld ausgeben würde, dann würde ich mir gleich einen Alembic oder ähnliches kaufen.
Würde mich echt interessieren wie viele davon verkauft werden.

Und ... 5.7 kg sind wirklich nix für "working" Bassisten ... außer mit "Zweithobby" Bodybuilding ... und selbst solche spielen eher Rick (siehe Manowar ...)!

Was ich schon reizvoll finde ist ... einfach über den ganzen Body verteilte Pick-ups zu haben, und so die Unterschiede einmal bewusst zu erleben.
Kann mich erinnern, dass Ibanez mal Gitarren und/oder Bässe hatte, wo man den Pick-up verschieben konnte ... also rein aus "akademischen" Interesse würde so ein Protoyp mich schon reizen.
Gerade weil man sonst oft nur philosophiert, wie dieser oder jener Ton mit der Pick-up position zusammen hängt.

 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5
Außerdem hat das Teil einen Sperrholzhals (11-schichtig!), da hat das Geld wohl nicht für'n ordentliches Stück Holz gereicht? [:o)]
Das verstehst du nicht, das ist die hohe Kunst des Instrumentenbaus. Afaik hat das Framus vor 50 Jahren auch so gemacht. Mensch, bin ich heut wieder gschert.
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: Klaus
Kann mich erinnern, dass Ibanez mal Gitarren und/oder Bässe hatte, wo man den Pick-up verschieben konnte ... also rein aus "akademischen" Interesse würde so ein Protoyp mich schon reizen.
Gerade weil man sonst oft nur philosophiert, wie dieser oder jener Ton mit der Pick-up position zusammen hängt.
Du meinst Gibson und Alembic?
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.930
das ist ja noch einer der hübschen löwenherzen... die klar lackierten mit dem gold-pofel dran sind das hässlichste, was ich mir vorstellen kann.
aber toll finde ich auch, daß schwarzer lack und AAAAA-premium-super-vogelaugenahorn gleichzeitig verbaut werden...
 
 

Oben Unten