Wattfrage

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.667
Wie siehts denn aus, kann ich eine Box die 800Watt RMS / 1600Watt Peak an 4 Ohm hat einem Amp mit 1200Watt an 4Ohm fahren ?
 

svn

New Member
Bassix
ß240
Klar!!
Reiß halt den amp nicht so weit auf, dass die Boxen anfangen zu kotzen.
Aber bei den Watt-Zahlen wirst du das auch nicht brauchen.
[:-P]
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
leider kann man so eine Frage nicht mal eben so beantworten. Denn
1. wieviele Treiber mit welcher Qualität sind in die Box eingebaut?
Und
2. wie sicher ist die 4 Ohm Boxen Impedanz Angabe, denn das ist ein Wert, der idR nur unter 20Hz auftritt (bis zum DC Widerstand, der ca 3,2-3,5 Ohm betragen sollte, messbar mit einem guten DigitalOhm Meter ).
Die Impedanz ist frequenzabhängig, und bei Bassreflexboxen steigt die Impedanz stark an mit 2 Maxima. Danach steigt durch die Eigeninduktion der Schwingspule auch die Impedanz wieder.
Wenn der Verstärker echte 1200Watt auf Dauer bringt, kann man u.U. die Box damit ohne Probleme killen(zB. wenn da nur 2 Treiber drinne sind).
Achte auf mechanische Effekte (Verzerren und Anschlagen der Membranen)und vor allem, wie lange das Signal anliegt.
Ein kurzer "plopp" beim slappen ist nicht das selbe wie ein Dauerton ( also zB. Rückkopplung oder ein Synthieton)
dabei kannst du eben auch mal für 0,5-1 sekunde das Doppelte reinjagen.
Hoch belastbar sind meist nur Boxen mit vielen Treibern, also ein Stack mit 2 Boxen a 4x10" oder 4x12"
Überhaupt kann man im Bassbereich sagen , je mehr Treiber, desto besser...
100 Watt pro Treiber ist schon realistisch.
aber nur, wenn das auch konsequent konzipiert wird.
Unter 8" pro Treiber ist aber nicht Bühnentauglich.
 

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.667
Es geht konkret um einen Ampeg SVT4-PRO mit 2x500 Watt an 4Ohm und Mono Bridged 1200 Watt an 4Ohm.
Die Box wäre eine Ampeg SVT810E 8x10 mit 800Watt RMS an 4Ohm oder 2x400Watt an 4Ohm.

Wie das ganze am Besten zusammen stöpseln ?
 
Zuletzt bearbeitet:

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
@MoSh :
Mono(1x) 800W / 4Ohm, alternativ 2x500W / 4Ohm ?
Geht wohl kaum.
2x 4 Ohm -> Mono 2 Ohm oder 8 Ohm.
Schau noch mal nach, eins von Beiden kann da nicht stimmen !

Grüße
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
die Box kenn ich zufällig und hab sie mal gemessen. Die ist praktisch unkaputtbar, mal abgesehen von Fusstritten und Stürzen aus grosser Höhe.
Bei meinem Test war ein Röhrenamp dabei, der eh niemals genug Leistung hatte, so eine Box thermisch zu überlasten.

Ich vermute mal das von dir genannte Teil ist ein Stereo Transistoramp, ich würde also im Brückenbetrieb auf jedenfall mindestens 8 Ohm dran hängen. Ansonsten erinner ich mich gar nimmer ob man die Box quasi in 2 stacks getrennt betreiben könnte (dann eben je eine Endstufe auf ein Teil des Stacks)

Nochmal falls es noch nicht jeder weiss, bei exakt gleichen Treibern (in gleichen Gehäuse Verhältnissen) und in einer serien-parallelschaltung verteilt sich die Leistung genau nach der Anzahl. Also würde bei 800 Watt Ausgangsleistung jeder genau 1/8 Leistung = 100Watt verarbeiten.
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
oops... während des Schreibens überholt worden :-)
Also auf jeden Fall die 2 x 8 Ohm Variante benutzen. Und pass auf beim Equalizer!!!!
wenn du +3db erhöhst, wird in dem Bereich die DOPPELTE Leisting reingepumpt.
bei 10 dB ist das die 10 Fache Leistung.
bei +15 db ist das Abartig! Und dann wirds den Speakern extrem heiss!!!!
Also bitte mit Gefühl den Equalizer benutzen.
Achja.... es gibt auch die Möglichkeit den EQ in den minus Bereich zu schieben....;-))))
mal so am Rande bemerkt.

Die Einstellung hab ich bei Musikern leider selten gesehen.
Und noch was:
die Volle Leistung des Amps wird NICHT bei voll aufgedrehtem Regler abgegeben, das kann auch schon bei der 12 Uhr Position des Reglers sein!!! Das ist alles RELATIV!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
also wenn du NORMAL mit dem Amp umgehst dürfte da nichts passieren. Immerhin ist der Amp ja auch auf die Box abgestimmt.
Im PA-Bereich ist es sogar "üblich" Endstufen mit der doppelten Leistung der Boxen zu verwenden.
 

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.667
Jo aber is halt scheiss Vollröhre :-)

Ich hab hier mal bisschen Tech-Daten der Ampeg 8x10er

Frequency Response (-3dB) 60 - 5kHz
Useable Low Frequency (-10dB) 42 Hz

Was heisst das ? Geht die bis 60 oder bis 42Hz runter ?
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
ich bezog das net auf dich, deine aussage ist richtig, sonderen konkret auf das tiefe "E" vom Bass.
Ich pass mich halt an und wollte ausdrücken, vorausgesetzt, der Bass wäre linear, würde das E halb so laut klingen wie zB das E (=84HZ) eine Oktave höher.
Deshalb dreht der Basser den 42HZ EQ auf, und überlastet auf der Bühne permanent den AMP (die Röhre zumindest).
Der Amp ist also permanent am klippen (naja was dann in den Ausgangtrafos passiert, wissen wir)....
ähm, das ist dann rock n roll?
jaja, das ist sarkastisch gemeint...aber ich hoffe ich seid net bierernst und versteht SPASS!
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
vor allem: kaum eine 10er box wird auf 30hz getunet sein, daraus resultiert ein ungedämpfte-amok-hubverhalten der chassis bei tiefen frequenzen, was entweder zunächst zu klirr (erreichung von Xmax) oder zur chassissprengung (überschreitung von xmech) führt!
Jungs, ihr nehmt auch die obertonreihe wahr!! also bostet von miraus ab 50 oder 60 hz! die boosts darunter klingen nur verwaschen mehr nicht! entlastet eure amps und eure boxen!
 
Oben