Wechselschlag

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Hallo erstmal an alle Communies, hab eure Seite erst gestern frisch entdeckt und auch gleich 'ne Frage betreffs Technik beim Wechselschlag.
Bis vor kurzem hab' ich die Saiten nur normal angezupft, so das die Finger nach der Saitenberührung "ins Leere" gingen.
Jetzt hab ich mir neulich zwei Lehrvideos zu Gemüte geführt, wo gezeigt wird, dass nach jedem Anschlag der Saite der jeweilige Finger bis zur nächst höheren durchgezogen werden muss (so zusagen als Begrenzung). Z.B beim Anschlag der A -Saite dient E als Stopper

Ist dies die üblicherer Technik oder geht's auch anders ? Danke schonmal im vorraus[:-)]
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Hmm, hier gabs doch schonmal nen Thread zum Wechselschlag....! Auf jeden Fall mach ichs sooo, dass ich, wenn ich z.b. die D-Saite gespielt habe, den Finger gegen den Daumen spiele! Der "wartet" ja auf der tieferen Saite (sprich A) und wenn dann der Zeigefinger oder Mittelfinger kommt, spiel ich den dagegen! Der Daumen bildet also sozusagen meinen Gegenpol...! Ich komm damit ziemlich gut zurecht! Und natürlich kannst du´s auch ganz anders machen.....was richtig ist, weiß kein Mensch, denn solange du´s cool findest, isses für dich am besten! Sting z.B. hat immer mit dem Daumen die Saiten gezupft und sagt dem einer nach, dass seine Technik falsch war/ist?! Ich denke, dass jeder so spielen sollte, wie´s am besten für ihn klingt und spielbar ist! Natürlich kann man sich Techniken aneignen....das is keine Frage...oftmals ist es auch sinnvoll, aber nen eigener Stil ist doch eigentlich das wichtige dabei! soo...Amen! [:D]
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Hi,
Dank erstmal für eure Antworten.
Wenn ich also resümiere ist die üblichere Variante, die mit dem abstoppen bei der nächst tieferen Saite. Hab' ich jetzt auch länger geübt - ist aber wie Benny sagt bei schnellen Läufen echt schwierig, oder z.b. bei Triolen. Gibt's für solche Fälle noch andere Tipps, oder ist das alles "nur" Übungssache ?
 

sampson

New Member
Bassix
ß306
@rumblebird:mit verstoß gegen die Regel hast du recht. Wenn man einen Ton auf der A-Saite mit dem Zeigefinger anschlägt und dann einen Ton auf der E-Saite wieder mit dem Zeigefinger-also quasi nur mit dem Finger über beide Saiten zieht ist das ne saublöde Angewohnheit. Bei schnellerem Spiel fliegt man unweigerlich aus Rythmik oder Timing weil man ständig den Wechselschlag "verdreht". Also:auch wenn sichs noch so anbietet:immer abwechselnd anschlagen!
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Mittlerweile hab' ich die Technik ziemlich drin. Die Vorteile liegen echt auf der Hand - der Anschlag ist erstensmal, so, viel kontrollierter, und die Intensität jeder Note ist dadurch gleichmäßiger.

Trotzdem dazu noch eine Frage.
Angenommen ich spiele einen Takt mit ungerader Anzahl von Noten ( z.B 3, 5, etc.) mehrmals hintereinader auf unterschiedlichen Saiten wegen mir von oben nach unten, und ich Fange mit dem Zeige-Finger an. Muss ich dann beim nächsten Auftakt zwangsläufig mit dem Mittel-Finger weiterspielen, oder kann ich bei wiederkehrenden Sachen mit dem Zeige-Finger wieder anfangen. Klingt kommpliziert, verstsht aber sicherlich, was ich meine [:o)]
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Bei ungeraden Takten fange ich auf der 1 immer mit dem Zeigefinger an. Davon abgesehen wusste ich gar nicht, dass es beim Anschlagen eine andere Möglichkeit gibt als die, an der nächsten Saite abzustoppen.
Nachdem ich mit den Einträgen hier durch war, habe ich mal probiert - in der Luft aufzuhören, schaffe ich irgendwie nicht. Und bei der tiefsten Saite stoppen meine Finger dann am aufgestützten Daumen.
 

sampson

New Member
Bassix
ß306
Natürlich bleibt das niemandem erspart. Aber ich denke wenn man mit dem Bassspielen beginnt sollte man erst mal die Standarttechniken lernen bevor man individuelle wege geht. Und der Beitrag war auch nicht für erfahrene Basser gedacht sondern für MrFunk der anscheinend erst mit dem Fingerpicking begonnen hat. Ich persönlich benutze beim Fingerpicking nur mittel- und ringfinger da ich mit dem Zeigefinger zusätzlich das Plektrum in der Hand halte... soviel zum thema an die alten Regeln halten
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Merke auch, wie geil sich diese "normale" Wechselschlagtechnik bei Dead Notes macht. Hab' da vorhei einen peinlichen Müll gemacht[:o)].
Dank an dieser Stelle nochmal für eure Aufklärung. [:-)]
 
Oben