Welchen Kapo habt ihr?

mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.597

Möcht mir n Kapo holen - bei manchen Sachen schont es find ich einfach die linke Tatze,wenn man zB bei Samba-Figuren sich das ewige schnelle springen&greifen durch ne andere Position sparen kann.

Hatte früher für die Gitten nur so ein Dunlop-Billigheimer, das Ding mit dem Metall -U-Profil und dem Textilgurt [**/]

Natürlich am liebsten die eierlegende Woll-Milch-Sau, d.h.

schnell dran & wieder ab
passend für 4/5saiter von 38 bis 45 mm

beim T*man erschlägt mich grad die Auswahl (leider ohne den Hinweis: Bassisten kaufen DEN hier ...oder so [;-)] )

http://www.thomann.de/de/kapodaster.html


Was habt ihr ggf für welche? wofür? ...


 
S

schokomat

Active Member
Bassix
ß2.567
Hi,
Ich habe den hier:
http://www.thomann.de/de/planet_waves_kapodaster_cp02cns.htm

Habe ihn mir eigentlich für die westerngitarre geholt,
geht aber auch auf konzertgitarre.
Ich hab ihn mal spaßeshalber auf dem Bass probiert.
Das funktioniert dort (4-saiter, preci) bis zum 9ten Bund.
Da sind dann 55mm halsbreite.
Ob das auch auf einem 5-saiter geht, kann ich dir aber nicht sagen.

Gruß
Schoko

 
Klanghammer

Klanghammer

Member
Bassix
ß242
Zitat:Original erstellt von: ollo

Nimm 'nen Shubb, z.B. den hier
http://www.thomann.de/de/shubb_c3.htm
Alles billigere ist rausgeworfen Geld, alles teurere nicht nötig. Den kauft man einmal, und hat dann Ruhe. Die G7th sollen auch gut sein, aber die kenne ich nur vom hören.
Genau den habe ich auch schon seit Jahren. Passt fast überall.
Nahezu unkaputtbar und schnell auf den jeweiligen Hals einstellbar.
 
Static

Static

New Member
Bassix
ß284
jop auch ollos und klangheimers meinung.
hab den zwar hauptsächlich an der gitarre aber am bass geht der genausogut und jetzt wo ich drauf aufmerksam werd wird ein stück das ich auf dem bass spiele mit capo viel einfacher -.-
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.597
retsnoM

retsnoM

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: ollo

Nimm 'nen Shubb, z.B. den hier
http://www.thomann.de/de/shubb_c3.htm
Alles billigere ist rausgeworfen Geld, alles teurere nicht nötig. Den kauft man einmal, und hat dann Ruhe. Die G7th sollen auch gut sein, aber die kenne ich nur vom hören.
habe auch den und kann nichts beanstanden. Mit der Schraube einmal auf die Halsdicke angepasst und dann in Sekundenbruchteilen drauf/dran. Klappt auch live super
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß28.027
habe ich noch nie gehört und gesehen, dass Bassisten Kopos benutzen. Man lernt nie aus[;-)]
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.617
Welchen Kapo habt ihr?
Da gibt's für einen alten Bassisten nur eine Antwort: keinen!

 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.616
[Aufwärm] Hab den Shubb C1 gerade ausprobiert - geht leider gar nicht xx( Kommt nur ein verstimmter Preci bei raus.

Ich habe den:
http://www.thomann.de/de/shubb_c4_kapodaster.htm
Der war da und passte auch gut auf das Griffbrett.
Davon abgesehen finde ich dass die Shubbs die besten Kapos sind - ich spiele auch Gitarre, deshalb habe ich insgesamt drei, von ganz gerade bis stark gebogen.

Gruß
Armin
Hätte ich den Thread bloss früher gefunden. Werde ich wohl mal den C4 probieren... Der C1 bleibt dann eben für die Akustikgitte.
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.889
Lustig, das Thema ging mir auch durch den Kopf, als meine Band mir ankündigte, das wir ein paar Songs evtl. 'nen Halbton höher spielen (müssen) ...

Da ich da gelegentlich Leersaiten spiele, würde so ein Capo das echt bequemer machen ... warum sollte man sich da also zu Stolz sein ? Was ein Unsinn ...

Muss mal wieder den Shubb auspacken, der Keyser Partial-Kapo hat das nicht so ganz gepackt ...
 
 

Oben Unten