Welches iPad für Noten und weiteres?

mr. sanchez

mr. sanchez

Well-Known Member
Bassix
ß12.751
Liebe Kollegen,

ich bin das Hantieren mit Papier-Noten für verschiedene Bands inklusive schlechter Lichtverhältnisse, Wind, Setlisten sortieren u.s.w. leid und will nun auch endlich aufiPad umsteigen. Aber auf welches? Ich möchte gern ein gebrauchtes kaufen, großes Display wäre fein für gute Lesbarkeit. Über die PDF Verwaltung hinaus möchte ich gerne ein paar Apps (iReal Pro, Gehörbildung, ein einfacher Sequencer) und gerne iegendeine Art von Stift-basierter Notation benutzen.
Wer kann mir helfen? Welches iPad bräuchte ich und wie alt darf es sein? Was würdet Ihr als Speichergröße als notwendig erachten?

Besten Dank!!
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß36.917
Ich nutze seit 3 Jahren ein IPAD Pro 12,9 mit 128 GB. Dieses IPad nutze ich im Büro, privat und für die Musik. Also 128 GB empfehle ich, wenn Du für kleines Geld 256 GB bekommst, dann schadet das auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frantic

Frantic

Member
Bassix
ß1.129
definitiv iPad Pro 12,9" mit so viel Speicherplatz wie möglich, falls Du viel mit Videoanwendungen arbeiten möchtest. Für mich war es vor einigen Jahren die beste Anschaffung für meine Tätigkeiten. Kann enorm viel, ist dennoch relativ kompakt und ich habe es eigentlich immer und überall dabei. Auch auf großen Bühnen mit fetter Beleuchtung habe ich in Bezug auf Noten lesen keine Probleme bekommen. Echter Life-Saver in vielen Situationen. Auch die Möglichkeit mit dem Apple Pencil zu arbeiten hat meine Arbeit mit Noten erheblich vereinfacht.
 
mr. sanchez

mr. sanchez

Well-Known Member
Bassix
ß12.751
Klingt super! Wie alt darf so ein Tablet sein, damit man damit noch ordentlich arbeiten kann (Notation vor allem, ich denke mal die PDFs sollten die ganz alten Bretter auch schaffen, oder)?
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß60.650
Hä?
Ich benutze seit Jahren nur normale 9,7" iPad mit wenig Speicher und ich bin noch nie an die Speichergröße gestossen. Mein aktuelles ist ein 2019 mit 64GB. UNd ich benutze da sogar Auria Pro als DAW mit 24 Spuren drauf...
Die Displaygröße richtet sich eher nach deinen Augen.
Speichergröße danach, was du machen willst. Klar für Video bearbeitung sind 64Gb zu wenig, aber wer macht denn Video Editing auf 'nem iPad?
Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten.
Z.B. die 2in1 Notebooks von Lenovo, z.B. die Yogas, da hast du beide Welten in einem Gerät und das mit ordentlich Performance zum ähnlichen Preis.
Hier mal etwas Werbung: https://www.lenovo.com/de/de/yoga/#xyoga

Bei den iPads würde ich ein nicht zu altes kaufen. evtl. 2 Jahre wäre meine Obergrenze, nicht der Leistung wegen aber wegen des Akkus.
 
 

Oben Unten