Welches Leichtgewicht: Hevos, Tecamp, Markbass?

BelBass

BelBass

New Member
Bassix
ß1.545
Hallo Bassgemeinde,

Ich bin auf der Suche nach einem leichtgewichtigen Bassamp. Beim Durchstöbern kommen da Modelle wie HevosT, TecAmp Puma oder Markbass zum Vorschein. Sollte so um die 400 W leisten und sich durchaus in der oberen Soundliga befinden.
Hat jemand schon einschlägige Erfahrungen oder sogar Vergleiche?
Zur Info: spiele Marleaux Consat und Glockenklang SoulII mit Take 5. In die Richtung soll die Reise auch weiterhin gehen.
Danke für Rückmeldungen,
BelBass
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.719
Und ich werf den neuen SWR noch mit ins rennen. Der ist im Augenblick der kleinste. Wenn man den SWR Sound mag, ist man damit super bedient.
 
jazzbadi

jazzbadi

New Member
Bassix
ß240
Hallo BelBass,
ich spiele den Hevos 400T und FMC 112 Proline Standard Leichtbau.
Bin mit der Kombi sehr zufrieden, Musikrichtung ist Jazz.
Klingt auch mit Aguilar GS112 Boxen gut.
Im Vergleich mit dem Soul 2 vielleicht nicht ganz so gnadenlos, aber immer ehrlich (im Probraum kann ich einen Soul2 mit ner 2x10er Gloka Box mitbenutzen).
Von Markbass kenne ich nur den LMK, ist nicht schlecht, aber Hevos und Glockenklang gefallen mir besser.

 
gillento

gillento

Active Member
Bassix
ß9.785
Zitat:Original erstellt von: Forty Tu

Hey BelBass,

ich spiel Markbass (Little Mark III) und bin damit schwer zufrieden.
Ordentlich Power unter der Haube, den Ton finde ich gut definiert und trotzdem nicht unterkühlt! Die Klangregelung arbeitet effektiv, aber eigentlich braucht man sie kaum [;-)], dafür sind die beiden Filterregler verdammt praktisch!
Kommt wahrscheinlich in puncto Klangtreue nicht an den GloKla ran (kenn mich mit den Teilen nicht aus!) ist aber wirklich beachtlich.

Tecamp finde ich auch sehr nett, aber in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis hat der Markbass da die Nase vorn.

Grüße



Grüße
Genau!
 
thiele-small

thiele-small

Member
Bassix
ß240
Hallo,

sehe gerade erste deine Frage. Wenn es noch aktuell ist, würde ich dir zu Hevos raten.

Ich selbst habe einen großen Stack und einen kleinen Stack und spiele selbst mehrheitlich mit Marleaux Bässen darüber.

Das kommt wirklich extrem sauber und gut.

Grüße
 
AxelAmBass

AxelAmBass

New Member
Bassix
ß240
Hallo jazzbadi,

ich spiele auch seit einiger Zeit einen Hevos 400T über 2 FMC110 Boxen.
Mit dem Sound bin ich sehr zufrieden. Leider brummt der Amp, unabhängig von der Stellung des Masterpotis ist immer ein Brummen auf den Lautsprechern, auch wenn kein Bass angeschlossen ist. Das Brummen ist auch über den Lineout zu hören. Macht Dein Verstärker das auch? Ich bin mir nicht sicher, ob das normal ist, oder ob mein 400T vielleicht defekt ist.

Grüße,
AxelAmBass
 
pieter

pieter

Member
Bassix
ß258
Hallo Axel,

Ich hatte ein Hevos Amp (nicht der 400T aber ein alterest Modell). Ein sehr guter Amp. Totenstill wenn man nichte spielt - also kein brumm, kein rauschen usw, nichts! Ich denke am besten suchst Du kontakt mit hevos.nl,

Bautechnisch und klanglich war der Hevos super, ich beforderte aber der noch strammere Glockenklangsound und spiele jetzt ein Glocka Soul. Leider machen die Glockenklang Jungs (noch ??) kein leichte digitalamps......
 
AxelAmBass

AxelAmBass

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen,
um das kurz zu Ende zu bringen:
Inzwischen hat Hevos meinen Amp problemlos gegen einen anderen ausgetauscht, so dass das Problem nun beseitigt ist.
Gruß,
Axel
 
Volker Racho

Volker Racho

New Member
Bassix
ß66
Guter Service spricht für einen guten Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten