Welches Mic zu Abnahme ???

bass.da

Member
Bassix
ß564
Hi out there,
ich spiel z.zt. über einen bass-cube von AER,
mit dessen sound ich mehr als zufrieden bin.

leider haben die tontechniker immer ein problem
mit dem D.I. ausgang (XLR) direkt in's pult ... d.h. entweder
ist da ein latentes brummen, oder kommt das signal zu fett,
obwohl der 'output poti' am D.I. völlig runtergedreht war, etc.

beim letzten live gig kam der mischermann, hat mir einfach
den D.I. entstöpselt und mir ein mic vor den amp gestellt ...

vom ergebnis war ich begeistert, dass ich mir da entsprechendes
equipment zulegen möchte ....

mein sänger meint: 'nimm doch ein sm 58 ... taugt für alles!"
mein drummer meint: "ich hab noch'n bass-drum mic im proberaum liegen ..."
die gitten sind von sm 57 überzeugt ...

was tun???

daher die frage an die bassics-gemeinde:

was ist so an mics für die bass-abnahme empfehlendswert ???
 

sleepy

Member
Bassix
ß1.104
In einer Location in der ich oft als Tontechniker bin, nehme ich inzwischen gerne das AKG D550. Das gibt es nicht mehr neu aber günstig gebraucht.
Eigentlich war es mehr eine Notlösung aber es hat sich als sehr passend erwiesen. Auch der Bassbereich wird gut übertragen, es gibt aber nicht ganz so extreme Betonungen, wie bei vielen aktuellen Basedrum-Mikrofonen. Ein D6, e902 oder Beta92 würde ich eher nicht verwenden, es sei denn, der Bassist spielt immer nur einen Ton ;-)
 
Oben Unten