Wie sind Optima Gold-Saiten?

telebass

New Member
Bassix
ß252
Zitat:Original erstellt von: Simon Früh

Die bestehen aus einem 24 Karat Gold Überzug und sollen einen unverwechselbaren Klang haben. Eure Meinung?
Puh, ich weiß jetzt nicht ob es die gleichen sind. Ich habe vor Jahren mal ähnliche Saiten gespielt, aber ich meine die Bezeichnung wäre Maxima Gold-Strings gewesen. Ich habe sie damals nur als optischen Gründen gekauft (man sehe es mir nach), weil es tierisch gut zu meinem damaligen Bass, ein Washburn Status S20, aktiv, headless, gepasst hat (Holz, hochglanz lackiert, mit Messing-Hardware). Allerdings waren sie logischerweise Doble-Ballends.

Trotz des Kaufs aus optischen Gründen haben sich mich damals klanglich und auch von der Haltbarkeit überzeugt. Vielleicht hilft dir das ja trotzdem ein bisschen weiter.

Gruß
Ulli.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß951
Hallo Simon,

hatte die Saiten auch mal vor Jahren gekauft, da ich die Serie für E-Gitarre ganz gut fand habe ich sie auch für Bass getestet.
Na ja optisch schon recht ansprechend, klanglich auch ganz gut, habe sie mir aber nicht mehr gekauft.
Ich koche meine Saiten immer ein paar mal aus, bevor ich sie entgültig entsorge (alter Schwabe) und da litt die Goldlegierung doch sehr stark darunter...

 
Zuletzt bearbeitet:

juls

New Member
Bassix
ß240
Also mein letzter Satz Maxima waren recht stabil, haben einen ziemlichen Zug auf den Hals ausgeübt, sind aber wohl ein wenig überbewertet. Für bequeme Bassisten sicherlich eine gute Wahl, weil sie recht voll klingen. Meines Erachtens etwas zuviel Mythos. Die längere Lebensdauer kann ich bestätigen, jedoch löst sich die Legierung an den Bünden doch relativ schnell. Für das Geld - da gibt es doch optimalere....
 
Oben Unten