Wohin mitn Daumen bei G-String

Wo hin soll der Daumen, wenn die G-Saite angespielt wird?

  • klar auf A

    Stimmen: 9 34,6%
  • kein Schmäh, nimm Dee!

    Stimmen: 1 3,8%
  • wie's grad passt

    Stimmen: 16 61,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    26

Gurke

TUNE IT LOWER.
Bassix
ß1.527
Hallo!

Bin grad ein bisschen verwirrt... Wo hin soll der Daumen, wenn ich die G-Saite anspiel?

Hab am Anfang den Daumen auf der D-Saite gehabt, dann hab ich mal bissl Bassunterricht genommen und der Lehrer sagt der gehört auf die A-Saite ums E zu dämpfen (macht auch Sinn...). Scott Divine (und vmtl auch viele andere) haben den DAumen aber auf der D-Saite. Wenn ich den Arm richtig halt, kann ich so auch das E dämpfen.

Naja ich kann jetzt beides, spiel aber instinktiv mitn Dauemn auf A. Allerdings gefällt mir das Geräusch wenn der Finger von G auf D fällt nicht so gut (so percussion mäßig...)

Wie spielt ihr?
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
mein daumen ist immer da, wo er als nächstes gebraucht wird! ;-)
ansonsten isses scheissegal, bzw. kommt auf die gerade angewandte technik/techniken an.
nix is da (bei mir) einzementiert und das wechselt ständig.
 

bubueye

Well-Known Member
Bassix
ß23.440
G-String??? Da fallen mir erstmal andere Sachen ein!:D:D:D
Aber mal im Ernst. Mach es so wie es für dich am besten ist. Da stimme ich mikki zu 100% zu.
ich hab meinen Daumen aufm PU, und das geht auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nilya

Guest
richtig ist der Daumen gehört auf der D Saite...wenn man den Daumen immer auf den PU lässt gibts gleich mehrere Nachteile.Es klingen falsche töne mit je mehr Saiten der Bass hat destso grösser wird das Problem mit den mitklingenden tönen.Wenn man vom 4-Saiter zum 5 oder 6 Saiter wechselt muss mann seine Spieltechnik nicht umstellen.Die A und E saite Dämpfe ich wenn der Daumen auf D liegt mit Außenseite des Daumens. Dann ist da noch die Krümmung des Handgelenks da mein Daumen immer ein Saite über der liegt die ich Spiele bleibt mein Handgelenk ohne Knick fast gerade so kann man auch 8 Stunden ohne Probleme und Sehnenscheidenentzündung spielen.

so sehe ich die Sache kann aber jeder so machen wie er denkt. Schulisch betrachtet ist es so richtig da liegt dein Basslehrer leider falsch.
 

lavaerde

New Member
Bassix
ß733
Mit dem Problem hadere ich auch zur Zeit. Ich habe ziemlich kurze Finger, und führe deshalb den Daumen mit über die Saiten, zumal mir auch das mitschwingen der anderen Saiten tierisch auf den Keks geht, wenn ich den Daumen auf dem PU lasse.

Ich bin aber gerade ein wenig schockiert, dass es keine feste Regel dafür geben soll. Mein Kopf sehnt sich nach festen Regeln. Bisher hatte ich zwischen Daumen und anschlagenden Finger eine weitere Saite, da diese durch den darauffallenden Finger gedämpft werden sollte. Dabei hat die Saite meines Daumens die Saiten berührt und der Daumen selbst hatte keinen richtigen Auflagepunkt auf einer Seite. Momentan spiele ich nach der Methode von Scott Devine.

Allerdings wird das ziemlich verzwickt, wenn ich viele Saitensprünge spiele, gerade bei höheren Tempi. Nun ist die Frage: Übungssache, also üben und abwarten, oder umdenken und eine bewegungseffizientere Möglichkeit finden? Wie viel Zeit gebt ihr einer Technik bis ihr wisst, dass sie für euch funktioniert?

Die Methode die ich vorher hatte, führte ebenfalls bei Saitensprüngen zu Problemen, beispielsweise bei einem Sprung von G zu A Saite passierte es recht häufig, dass mein Daumen die A Saite noch dämpfte während Mittel- oder Zeigefinger schon anschlagen wollten. :D

Andererseits kann es auch passieren, dass der Daumen Nebengeräusche erzeugt, wenn er über die Saiten gleitet ... vielleicht bin zu empfindlich? :II
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
der daumen gehört auf die d-saite, soso.
wat für ein blödsinn, sowas generell zu behaupten!
ich dämpfe mit allen 10 fingern, dem handballen, der maus....
teils im mehrfachen wechsel pro sekunde über einen langen zeitraum, je nach spieltechniken.

warum sollte ich meine spieltechnik ändern, wenn ich von 4 auf 5, 6, 7saiter wechsele? :O!

der dauem gehört da hin, wo er entweder gebraucht wird, nicht stört, wo man sich wohl fühlt.
generell zu sagen, er gehört auf die saite oberhalb der saite die gespielt wird ist praxisferne und gequirte shice.
bei einem anfänger, der zum dämpfen noch nix anderes kennt, mag das ein einstieg sein, mehr nicht.
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß21.499
Früher hatte ich den Daumen immer auf'm Pick-Up abgestützt, was in fiesen Verkrampfungen endete. Inzwischen habe ich mir 'ne andere Haltung der Zupfhand angewöhnt, bei der der Daumen einfach locker neben der Handfläche bleibt. Dafür liegt das Hauptgewicht der Zupfhand auf dem Unterarm, welcher auf dem Korpus aufliegt. Manchmal dämpfe ich die Saiten leicht mit dem Daumen, aber oftmals ist er untätig da ich eher mit der Greifhand abdämpfe.

Mein Tipp: Versuch deine Art zu finden und spiele einfach so, wie du dich am wohlsten fühlst.

Ich hab mich früher auch öfter an den Spielweisen anderer Basser orientiert und oftmals ist's in Schmerzen und Grütze geendet.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß79.434
Allerdings wird das ziemlich verzwickt, wenn ich viele Saitensprünge spiele, gerade bei höheren Tempi.
So is es.
Den daumen auf die D saite wenn ich die G saite zupfe ?? Nein, mach ich nicht.

Also mein Daumen ruht immer auf dem Pickup oder der E-Saite.
So auch ich, allermeistens.

ich dämpfe mit allen 10 fingern
Genau !
Also eigentlich mit 9, denn den daumen links verwende ich kaum zum dämpfen.

EDIT : Nur wenn sich eine figur länger auf der G u D saite abspielt wechsle ich mit dem daumen auf die A saite.
 
Zuletzt bearbeitet:

dereinevogelda

Guanobomber
warum sollte ich meine spieltechnik ändern, wenn ich von 4 auf 5, 6, 7saiter wechsele? :O!
Also auch wenn ich ansonsten voll bei Dir bin, hat er hier gemeint, wenn der Daumen immer auf dem Pickup bleibt. Spätestens bei Deinem Volta sollte klar werden, dass Daumen auf dem Pickup und höchste Saite spielen in der Tat etwas....ehm....unergonomisch sein könnte. Gehen wird das irgendwie, aber angenehm ist anders.

Ansonsten wie gesagtfinde ich eine Pauschalisierung auch völlig daneben. Man kann meinetwegen sagen, das bei normaler Spielweise das Ablegen des Daumens auf der darüber liegenden Saite empfehlenswert ist, da man dann neben dem Dämpfen der Saiten auch den Benefit des gleichbleibenden Abstandes der Finger zueinander hat, aber das geht auch nur begrenzt, je nachdem was man spielt.
Frag den Lehrer doch mal zu Disco-16tel, die schneller als 50 BPM sind, wie das gehen soll, da gehören die Oktaven zum Standardrepertoire :D
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
So is es.
Den daumen auf die D saite wenn ich die G saite zupfe ?? Nein, mach ich nicht.



So auch ich, allermeistens.



Genau !
Also eigentlich mit 9, denn den daumen links verwende ich kaum zum dämpfen.

EDIT : Nur wenn sich eine figur länger auf der G u D saite abspielt wechsle ich mit dem daumen auf die A saite.
der linke daumen ist auch bei mir zum dämpfen das am seltenst benutzte körperteil, zumindest von den teilen, die ich dazu benutze. kommt aber vor. ;-)
Also auch wenn ich ansonsten voll bei Dir bin, hat er hier gemeint, wenn der Daumen immer auf dem Pickup bleibt. Spätestens bei Deinem Volta sollte klar werden, dass Daumen auf dem Pickup und höchste Saite spielen in der Tat etwas....ehm....unergonomisch sein könnte. Gehen wird das irgendwie, aber angenehm ist anders.

Ansonsten wie gesagtfinde ich eine Pauschalisierung auch völlig daneben. Man kann meinetwegen sagen, das bei normaler Spielweise das Ablegen des Daumens auf der darüber liegenden Saite empfehlenswert ist, da man dann neben dem Dämpfen der Saiten auch den Benefit des gleichbleibenden Abstandes der Finger zueinander hat, aber das geht auch nur begrenzt, je nachdem was man spielt.
Frag den Lehrer doch mal zu Disco-16tel, die schneller als 50 BPM sind, wie das gehen soll, da gehören die Oktaven zum Standardrepertoire :D
ich muß wirklich nix umstellen, weil ICH keine standardposition für meinen daumen habe. da ist es scheissegal, ob ich einen 4saiter oder 7saite spiele.
natürlich sind manche sachen mit einem 7saiter viel einfacher zu spielen, und das nutze ich auch aus, wenn ich dazu lust habe. wozu hab ich den denn? das hat aber nix damit zu tun, daß ich da grundsätzliches ändern würde.
ein 7saiter macht mir das leben leichter, dazu gibt er mir neue möglichkeiten, die ich nutzen kann, aber nicht muß.
ich kann auf dem teil nen simplen rock 'n roll genau so spielen, wie auf nem 4er preci.
bei MIR hat der daumen keinen bestimmten platz, weder auf einer saite, noch auf pu oder daumenstütze.
in wirklichkeit ist der sogar einen großen teil der spielzeit in der luft oder im einsatz. damit meine ich jetzt nicht (aber auch mal) irgendweche slaporgien. mit dem daumen kann man soooo viel mehr machen.
DU müßtest das doch eigentlich wissen. :D
 

lavaerde

New Member
Bassix
ß733
Moin,
in diesem Video wird der Herr Devine selber inkonsequent mit seiner Daumenposition. Das war ja ein wenig der Auslöser für die Verwirrung von Gurke. Vielleicht kannst du damit nun etwas beruhigter an die Sache rangehen. Ich für meinen Teil bin jedenfalls entsetzt. :D

Ich werde mich dann wohl auch von meinem zwanghaften Wunsch nach einer konsequenten Daumenposition trennen, und es mal eine Weile damit versuchen, den Daumen mitzuführen, wenn es nötig wird, ansonsten nicht (was ja auch irgendwie eine ... Richtlinie ist). Bisher hatte ich den Daumen selbst beim Spielen der E-Saite schon auf der H-Saite.
 

dereinevogelda

Guanobomber
der linke daumen ist auch bei mir zum dämpfen das am seltenst benutzte körperteil, zumindest von den teilen, die ich dazu benutze. kommt aber vor. ;-)

ich muß wirklich nix umstellen, weil ICH keine standardposition für meinen daumen habe. da ist es scheissegal, ob ich einen 4saiter oder 7saite spiele.
natürlich sind manche sachen mit einem 7saiter viel einfacher zu spielen, und das nutze ich auch aus, wenn ich dazu lust habe. wozu hab ich den denn? das hat aber nix damit zu tun, daß ich da grundsätzliches ändern würde.
ein 7saiter macht mir das leben leichter, dazu gibt er mir neue möglichkeiten, die ich nutzen kann, aber nicht muß.
ich kann auf dem teil nen simplen rock 'n roll genau so spielen, wie auf nem 4er preci.
bei MIR hat der daumen keinen bestimmten platz, weder auf einer saite, noch auf pu oder daumenstütze.
in wirklichkeit ist der sogar einen großen teil der spielzeit in der luft oder im einsatz. damit meine ich jetzt nicht (aber auch mal) irgendweche slaporgien. mit dem daumen kann man soooo viel mehr machen.
DU müßtest das doch eigentlich wissen. :D
Ich hab dir doch auch gar nicht widersprochen. Habe ja nur gesagt, was Reinhard mit seiner Aussage bezüglich des änderns der Spielweise meinte.
Ich weiss, dass man mit dem Daumen viel andere Sachen machen kann. Klingeln beim Fahradfahren zum Beispiel.
 
Oben Unten