10" Boxen auf Neodym umrüsten / Erfahrungen?

wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
Hi Folks...

Derzeit spiele ich über eine 2x10" und eine 4x10" Boxenkombination von Hartke.
Soundmäßig bin ich eigentlich sehr zufrieden. Nur hat es jetzt einen Speaker zerrissen. Deshalb beschäftige ich mit Ersatz und überlege ob ich die Hartke Alus komplett rauswerfe und auf Neodyn-Speaker umstelle.

Meine Bandscheibe würde sich sicher sehr freuen. 25 und 50 kg sind schon eine Hausnummer.

Für eine entsprechende Boxenkombination gebe ich aber bei MarkBass oder Tecamp und Co. locker 1500 € aus. Nach langem googlen habe ich bei Eminence geeignete Speaker gefunden. 150 bis 200 Watt Leistung. Ein Zehntel des Gewichtes eines normalen Speakers.
Da würde ich für 6 Stück 700 bis 800 € ausgeben. Eine ganz andere Hausnummer.

Hat hier schonmal jemand einen solchen Tausch gemacht und kann von Erfahrungen berichten???

Thx vorab für eure Antworten.

Gruss
Wolf
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.809
Also, ich würd an deiner Stelle die Hartke verkaufen (notfalls den zerrissenen Speaker ersetzen lassen) und mal bei FMC oder Basstown zwecks Boxen anfragen. Deine Kombo wirst du da für etwa 1100 € bekommen. Je nachdem, wie viel du für die Reperatur der Harkte bezahlst und was für einen Erlös du bekommst, landest du damit zumindest in der Nähe der Kaufpreise der Speaker. Und die neuen Boxen sind optimal auf die Speaker abgestimmt und nicht, wie es bei einem Umbau wäre, eher suboptimal an das Gehäuse angepasst. Mal abgesehen davon, dass du (wenn du nicht selbst schraubst) noch die Montagekosten zahlen wirst. Und überhaupt, vielleicht sagt dir die Kombi 2x12" plus 2x10" viel mehr zu (oder eine x-beliebige andere) [;-)]

Edit: Deutsche Sprache, schwere Sprache
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi960

Willi960

Active Member
Bassix
ß7.105
zunächst mal herzlich willkommen im Forum (soviel Zeit muss sein...)
Also mein erster Gedanke war genau der von schubi83, allerdings schreibst Du ja, dass Du mit dem Sound sehr zufrieden warst. Leider schreibst Du nicht, was Du für eine Musik machst oder was für einen Amp Du nutzt. Deshalb die Frage soll die neue Box genauso klingen wie die alte nur leichter??? oder doch eher mehr Druck untenrum??? Nach meiner Erfahrung wird Deine Box mit Neodymspeaker auf jeden Fall anders klingen....und denk daran Du hast dann eine verbastelte Box, wenn Du andere Speaker einbaust. Das wird sich auf jedenfall beim Verkauf bemerkbar machen.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Moin wolf...!
Herzlich Willkommen im Forum!
Ich schließe mich schubi an, da die neuen Speaker andere Parameter bezüglich Boxenvolumen und Reflexöffnungen haben werden, ist ein Tausch mit Sicherheit kein Gewinn, da die Box ein 'seltsames' Soudverhalten an den Tag legen wird.
Den Tipp, alte Boxen Verkaufen und bei den oben erwähnten Boxenbauern 'maßgeschneiderte' Leichtbauboxen zu ordern, kann ich nur bestärken! Alles Andere ist nur rausgeschmissenes Geld und vergeudete Nerven.
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.023
Eine gute 410er drückt mehr als die beiden Boxen zusammen. Also ich würd da nichts herumbasteln - neu und gut is...
 
wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
Ok...
Erstmal natürlich auch von mir "Hallo Forum"... Lach...
Und danke für die Begrüßung.

Ich spiele in einer Coverband. Das übliche Spektrum an Songs von Oldies bis Charts. Von der Tendenz etwas Rocklastig. Spiele einen Sandberg California PM5 und einen ebenfalls fünfsaitigen Fender Jazz Bass American Deluxe. Also auch hier, Druck und Knurr gewünscht. Eure Einwände sind sicher nicht von der Hand zu weisen. Genau darauf zielte ja auch meine Frage.
Der Sound wird sich sicher ändern. Und ob zum Besseren oder eventuell schlechter weiss ich dann erst hinterher.
Da nur ein 10Zöller einen Riss hat, bin ich mit max. 80 € Reperaturkosten dabei. Da man die Boxenkombi allerdings bei Thomann, Musicstore und Co. für um die 700 € erhält, wird es mit dem Verkaufserlös gebraucht wahrscheinlich nicht weit her sein. Bei um die 400 € würde ich sie dann schon ehr als Zweitanlage im Proberaum belassen.

@schubi83: FMC und Basstown sagen mir bis dato gar nichts. Hast du da event. Links zu den Firmen?

Als Top spiele ich auch "nur" das Hartke 2500 Top. Das ist extrem rauscharm und die Power war eigentlich fast immer ausreichend, da wir vornehmlich größere Gigs mit PA und leistungsstarken Monitoren fahren und/oder ich noch Inearmonitoring nutze.
Ansonsten werde ich nach den beiden genannten Firmen mal googlen. Thx so far...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Aha, rocklastige Covers mit 4 und 5 Saiten...mach ich auch.
Bei mir werkeln zwei Neodym-12er von Eminence und ein Hochtonhorn am Sound (GenzBenz Neox 212T).
Sehr druckvoll knurrige und mit dem fretless sehr sahnige (Tief)Mitten, macht Laune und lockert die inneren und äußeren Organe des davorstehenden Instrumentalisten... [:D]
Bei FMC oder basstown beispielsweise bekommst Du das gleiche für ein paar hundert Euronen weniger als bei Genz Benz (nur als Beispiel) und dazu die persönliche Betreuung.

FMC: http://fmc-audio.jimdo.com/
Basstown: http://www.basstown.de/

Vorteil der beiden: Die bauen für erschwingliche Preise auch auf Deinen Bedarf zugeschnittene 'Custom'boxen, falls Dir die Standard-Angebote nicht zusagen.

P.S. Witzi hat schneller getippt...
 
Zuletzt bearbeitet:
wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
;-)

Habe die Links auch gerade schon besucht. Die Preise dort sind ja wirklich gut. Alle Achtung. Die Eminence Speaker hatte ich ja ohnehin schon als Ersatzpappen ausgeguckt. Und wenn ich den Verkaufserlös der Hartke Kombi abziehe bin ich in der Tat etwa beim gleichen Kapitaleinsatz.

Ein Bekannter hat jetzt einen kleinen Tecamp Combo mit einer 12er Zusatzbox kombiniert und ist voll zufrieden. (Sieht halt nur auf grossen Bühnen nach buchstäblich nichts aus, lach...) Werde mir das mal Anhören.

@lowfreqMM5: Mit dem zwei 12er bist du happy? Auch ohne weitere Zusatzbox? ( ;-) ja ja.. Weiss ja, habe selber was von Inear und/oder grossen Wedges erzählt. Also warum eigentlich der Größenwahn??? )
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Die 212er kann 600 Watt vertragen und gibt den 5er ohne Probleme in voller Urgewalt wieder. Als Zusatzbox könnte ich mir nur eine zweite Box gleicher Bauart vorstellen...das wäre dann aber die Stadion-Konstellation.
Bei mir hängt aber auch ein Mywatt 200 am anderen Ende des Boxenkabels...

Bei In-Ear bist Du aber vielleicht ein [url="http://www.tecamp.de/index.php?id=61"]Pleasureboard[/url]-Kandidat, dann bräuchtest Du gar keine Boxen mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: wolfonbass

@lowfreqMM5: Mit dem zwei 12er bist du happy? Auch ohne weitere Zusatzbox? ( ;-) ja ja.. Weiss ja, habe selber was von Inear und/oder grossen Wedges erzählt. Also warum eigentlich der Größenwahn??? )
Jau, 2x12" reichen durchaus. Das ist nämlich der Nachteil der Hartke Alu-Speaker: sie haben einen sehr geringen Wirkungsgrad und brauchen viel (Watt-) Futter, um dasselbe Ergebnis zu bringen wie eine gute 2x12"er.

Ich selber habe eine 2x13,5" (eine alte Craaft); mit der habe ich mit einem 150W-Amp in einer ziemlich lauten Rock-Cover-Band gespielt. Und ich nehme an, dass es bei Euch noch etwas gesitteter zugeht... [;-)]

Ach ja: Moin und willkommen im Forum. [:-)]

 
wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
@ lowfreqMM5:

Beim Inear sind wir bei einem ganz anderen Thema. Leider hatte ich beim erstellen der Ohrabgüsse keine glückliche Hand. Trotz Otopastik sitzen die Hörer nicht optimal und da ich auch viel singe (sprich den Kiefer und damit den Gehörgang bewege) kippt mir regelmäßig so ab Ende des zweiten Sets der Bass weg. Da bin ich dann froh, wenn ich den Stöpsel rausziehe und mich rein akkustisch über den Amp noch höre. ;-)

Da würde mir das Pleasureboard nicht helfen. Ausserdem bewege ich mich auf der Bühne auch zu gerne. Und für mich stimmt dann auch wirklich das Preisleistungsverhältnis nicht. Wobei... Spass macht es schon...

Na. Vielleicht lass ich mir nur mal eine schöne 2x12" bauen, teste die dann in Ruhe solo und entscheide, ob die Zusatzbox überhaupt sein muss.

Aber zu euer aller Beruhigung.. lach.. nur die Speaker tauschen werde ich definitiv nicht.
 
Rumms

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß32.377
@ Wolf:

Über ne Basstown 2x12" hast Du schon mal gespielt.[;-)] Beim Benefiz mit uns zusammen, als Du über meine 2x12" gespielt hast....

Die ist/war zwar nicht mit Neodym Speakern ausgestattet, aber dennoch mit 24Kg nicht wirklich schwer.

Dennoch war ich auch dieses Geschleppe irgendwann leid. Braucht doch auf der Bühne eh kein Mensch. da geht es ja vornehmlich darum, sich selbst zu hören und auch ihr bei FINE spielt ja genau wie wir bei Area 41 eigentlich 100% der Jobs mit PA.

Hab deshalb jetzt ebenfalls gewechselt. TecAmp Puma 112 Combo (12,5kg) + TecAmp XS112 Zusatzbox (10Kg) Unglaublich was dieses Ministack raus schiebt (frag mal Sascha) und der Rücken freut sich. Zum Transport muss ich noch nicht mal die Hutablage heraus nehmen.

Wobei, ich steh halt auf 12"er. Du glaube ich auf 10"er, oder? Sonst hätte ich ggf. alternativ ein leichtgewichtiges Top + 2 modular einsetzbare und leicht zu transportierende 1x12" Boxen empfohlen.

Oder Du kommst mal im Proberaum vorbei und testest die Tecamp Geschichte mal...
 
wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
@ Rumms:

Klar. Sascha hat mir schon davon vorgeschwärmt. Mittwochs bin ich nur immer selber unterwegs. Sonst hätte ich mir das im Proberaum auch mal reingezogen.
War das auf dem Benefiz auch eine 2x12" ?? Na ja.. War da sterbenskrank und froh den Gig zu überstehen. Da habe ich nicht so drauf geachtet.

Habe albernerweise bei einer Box immer nur die Befürchtung das die mir an den Hosenbeinen vorbeipustet. ;-) Mag die Stacks halt etwas höher. Aber langsam bin ich aus dem Schleppalter auch raus.

Komm aber gerne mal auf das Probehören zurück irgendwann.

@Nymi: Du kennst unseren Drummer nicht. Lach... Wird drücken und schieben schon mächtig, vertue dich nicht. ;-)
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: wolfonbass


Habe albernerweise bei einer Box immer nur die Befürchtung das die mir an den Hosenbeinen vorbeipustet. ;-) Mag die Stacks halt etwas höher.
Na ja, 6x10 (ca. 100 cm) ist nun auch nicht viel höher als 2x12 (meine: 84 cm), da dürfte die 'Umgewöhnung' nicht groß sein..
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: wolfonbass

@Nymi: Du kennst unseren Drummer nicht. Lach... Wird drücken und schieben schon mächtig, vertue dich nicht. ;-)
[¦)]

Der Wirkungsgrad der 212 NEO von FMC liegt um 3 dB höher als bei den beiden Hartkes. Allerdings bleibt die Tatsache, dass 6x10" alleine aufgrund der Höhe für Dich bässer zu hören sind.
Macht nix, dann drehste einfach etwas lauter (kommt auch Deiner Autorität innerhalb der Band zugute)... [;-)]

 
wolfonbass

wolfonbass

New Member
Bassix
ß362
Hmmm..
Grübel...

Ist ja Costum-made... Könnte mir den oberen 12"er ja auch leicht anwedgen lassen.
Das wird noch spannend. Lach... Werde berichten.
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.431
 

Oben Unten