2/10 Bassbox (HOS) geschrottet?


Noel0401
Noel0401
Member
Beiträge
61
Ort
DE
Bassix
ß3.900
Moin z´sammen,

Am letzten Wochenende war ich bei einer Band zum Vorspielen.
Genau für diese Zwecke besitze ich eine 2/10 die einfach gut zu Transportieren ist.

Leider war (was ich vorher nicht wusste) der Proberaum sehr groß und Soundtechnisch nicht das Optimum.
Wenigsten war er Top beheizt :-)

Ich musste die Box ganz schön ans Limit fahren.
Verwendet: Ampeg SVT3pro + 2/10 HOS (250Watt)

Nach einigen Stücken kam ein sonderbarer Geruch (verbrannt!) aus der Box.
Die Leistung war danach etas eingeschränkt.
Ich habe dann Bässe ganz raus, Mitten rein.

Ich konnte die Probe zuende spielen, aber ich habe das Gefühl, das die Box verzerrt.

Frage:
Ist es möglich das in einer Box bei zuviel output etwas zerstört werden kann was sich mit verbrannten Plastik Geruch äußert?

Kann ich die Box irgendwie Prüfen/durchmessen? (<-- Elektriklaie)
Aufschrauben und nach verbrannten schauen?

Danke und Gruß
 
S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.258
Lösungen
2
Bassix
ß29.818
Ist es möglich das in einer Box bei zuviel output etwas zerstört werden kann was sich mit verbrannten Plastik Geruch äußert?
Ja, die Schwingspule der Lautsprecher.
Kann ich die Box irgendwie Prüfen/durchmessen? (<-- Elektriklaie)
Ich würde den Gleichstromwiderstand der Lautsprecher einzeln messen (also Lautsprecher abklemmen), normal sollte der im Bereich der angegebenen Impedanz des Lautsprechers liegen.
 
Noel0401
Noel0401
Member
Beiträge
61
Ort
DE
Bassix
ß3.900
:D... So´n klitzekleines Bischen nur vielleicht ?... Kann es sein, dass nur noch ein Pott läuft, wenn die parallel geschaltet sind ?
Halt doch mal die Lauschlöffel ran bevor du was messen tust, oder die Kiste aufschraubst, was du mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit tun musst.

Edit... Messen ist einfach... Kabel ran und am freien Stecker den (noch vorhandenen)
Widerstand messen, doch wenn du nicht weißt wie die Speaker intern verdrahtet sind
und wieviel Ohm die einzelnen 10er haben, denn ran an den Sarg und "nach verbrann-
ten suchen"... und noch was... unmöglich, du kriegst Alles kaputt... mannmannmann.

Hinten steht 4Ohm 250W
Es funktionieren auf jedenfall noch beide.

Ich werde dem Geruch nachgehen und die Kiste aufschrauben.
 
G
Gast25243
Guest
Kann ich die Box irgendwie Prüfen/durchmessen?
Siehst du die Membranen? Oder ist die verdeckt?
Du kannst, wenn du die Membrane siehst auch eine 9Volt Blockbatterie (Aber nur ne Batterie nehmen ;-) ) nehmen und an die Box kurz anschließen. Also tippen.
Wenn einer die Kränk hat macht er nichts mehr, ansonsten solltest du einen Membranhub sehen.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.895
Ort
DE
Bassix
ß61.358
Der Gleichstromwiderstand mag vielleicht noch passen aber die Schwingspule kann trotzdem Schaden genommen haben mit der Folge dass der Lautsprecher nicht mehr ordentlich funktioniert.

Marginale Schädigung der Schwingspule lässt sich (oft) nur mit Sinusgenerator analysieren. Eventuell erkennt man eine Schädigung an marginaler Soundfärbung bzw. Veränderung.
 
Noel0401
Noel0401
Member
Beiträge
61
Ort
DE
Bassix
ß3.900
Leider war die Zeit am Wochenende sehr knapp.
Ich werde die Box heute mal auseinanderschrauben.
Mir wäre 210 schlicht zu klein - Bässe raus, Mitten rein ist hier keine schlechte Idee.
Normalerweise spiele ich eine 2/12 von SAD, ich bin ein Fan von 12er. Ich habe aus der Nummer gelernt. Auch wenn die 2/12 gute 10 kg schwerer ist, werde ich zum "vorspielen" in unbekannten Räumen die 2/12 mitnehmen. Mit der hatte ich noch nie Probleme der Leistungsgrenze!
Siehst du die Membranen? Oder ist die verdeckt?
Du kannst, wenn du die Membrane siehst auch eine 9Volt Blockbatterie (Aber nur ne Batterie nehmen ;-) ) nehmen und an die Box kurz anschließen. Also tippen.
Wenn einer die Kränk hat macht er nichts mehr, ansonsten solltest du einen Membranhub sehen.
Das wird heute Abend auch ausprobiert!

Vielen Dank erstmal ;-)
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.328
Also solche Lautsprecher sterben oft folgendermassen:

Die Spule erwärmt sich sehr stark. Dadurch verformt sich der Spulenkörper. Wir haben es beim Lautsprecher mit einer Tauschspule zu tun. Also eine Spule die durch einen schmalen Schlitz in einem Magneten sitzt/eintaucht. Wenn sich jetzt das ganze verformt und nicht mehr kreisrund in diesen Schlitz passt, steckt die Spule quasi im Magneten fest und der Speaker ist nur noch sehr leise, oder aber schlägt nur leicht an, was sich in einem Kratzen/Zerren im Ton bemerkbar macht wenn die Spule am Magneten "schabt".
Das kann man überprüfen indem man ganz vorsichtigt versucht die Membran zu bewegen, leicht einzudrücken, so wie der normale Hub es Lautsprechern sein sollte. Hemmt da irgendetwas oder kratzt bei der Bewegung, (die Membran verstärkt das Kratzen id.R. so das es gut hör und Spürbar ist) ist das Ding hinüber.
 

low-end
low-end
Well-Known Member
Beiträge
530
Ort
D'dorf
Bassix
ß26.726
Das kann man überprüfen indem man ganz vorsichtigt versucht die Membran zu bewegen, leicht einzudrücken, so wie der normale Hub es Lautsprechern sein sollte. Hemmt da irgendetwas oder kratzt bei der Bewegung, (die Membran verstärkt das Kratzen id.R. so das es gut hör und Spürbar ist) ist das Ding hinüber.

So mach ich das auch immer... mit ein wenig Feingefühl sollte man dabei eigentlich intakte Speaker auch nicht beschädigen.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.895
Ort
DE
Bassix
ß61.358
Überhitzte Spulen können recht interessant ausschauen. Blaufärbung ist noch das geringste Problem. Interessant wird's wenn die Windungen auf dem Spulenkörper wie "wellenförmig" verschoben aussehen. Der Lautsprecher funktioniert noch "tadellos" bis auf die kleine Tatsache dass in gewissen Frequenzbereichen der Lautsprecher eindeutig erhöhten Klirr verursacht den man nur mit nen Sinusgenerator "nachweisen" kann. Oder eben die leichte Färbung im Sound die man nur "marginal" wahrnimmt.

Lange rede kurzer Sinn, der Lautsprecher kann dann noch lange seinen Dienst tun (leicht eingeschränkt) bis er dann irgendwann endlich stirbt.
 
  • Like
Reaktionen: FF
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.513
Es gibt auch Fälle, wo die Lackisolation der Schwingspule beschädigt wird und es zu WIndungsschlüssen kommt. Dann hat der nur noch einen Bruchteil seines eigentlichen Widerstandes. Er spielt sogar noch, aber wird leiser. Wenn man Glück hat, schaltet der Amp irgendwann ab wegen Überlast. Der SVT-3 wird aber eher die Schwingspule wegbrennen, bis der Kurzschluss beseitigt ist :teufel:
Wenn eine 4 Ohm-Box am Stecker gemessen weniger als 3 Ohm Gleichstromwiderstand hat, dann besteht ein berechtigter Verdacht.
 
 

Oben Unten