AC/DC - DC/AC - Streppendom äääh Deppenstrom - ich lerne es nie!

Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß42.840
Huhu Kinders, ich hätte da gerne mal wieder ein Problem.
Ich will mir ein kleines Miniboard zulegen, passend zu meinem kleinen Bass und dem kleinen Amp.
Weil ich voll der Bruce Springsteen-Fan bin, will ich mir ein Boss-Board zusammenstellen.
Boss TU 3
Boss BC 1x
Boss TE 2
Boss MO 2
Strom möchte ich aus nem Akku, ner Powerbank whatever ziehen.
Beim TE 2 und der BC1 steht auf der Bossseite etwas von AC-Adapter
beim MO2 und TU3 aber Gleichspannung
Hmmm, wird bei TE und BC intern was umgewandelt?!
Kann ich alles an eine Stromquelle hängen?!
Warum lese ich sowas überhaupt?!


Eine Sache hier ist gelogen ;-)
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.257
Wenn da was von Battery Life steht kann es eigentlich nur DC sein...

Der AC Adapter adaptiert wahrscheinlich AC in DC... Ansonsten besorg die bei uns eine Gscheite Stromversorgung, Ausarbeitung der Anschlüsse gibt es gratis dazu :D

Seit heute führen wir übrigens auch CIOKS ;-)
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß42.840
Wenn da was von Battery Life steht kann es eigentlich nur DC sein...

Der AC Adapter adaptiert wahrscheinlich AC in DC... Ansonsten besorg die bei uns eine Gscheite Stromversorgung, Ausarbeitung der Anschlüsse gibt es gratis dazu :D

Seit heute führen wir übrigens auch CIOKS ;-)
I mog oa Akku hoam!
Wos sogst nua?!
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß42.840
Aber der BC1X braucht n normales 9VDC-Netzteil um dann daraus 18V AC zu machen?!
Das machen die Chinesen doch mit Absicht, damit ich mich abends in den Schlaf weine, weil ich denke ich bin döwer wie ihr
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.257
Aber der BC1X braucht n normales 9VDC-Netzteil um dann daraus 18V AC zu machen?!
Das machen die Chinesen doch mit Absicht, damit ich mich abends in den Schlaf weine, weil ich denke ich bin döwer wie ihr
ne, der kann zwischen 9-18VDC betrieben werden. Je mehr Spannung, desto mehr Headroom...
 
Stratus

Stratus

Well-Known Member
Bassix
ß12.516
Hmmm, wird bei TE und BC intern was umgewandelt?!
Also beim BC steht in Deinem Link: "AC Adapter: PSA Serie". Ich habe PSA Netzteile und die geben 9 V DC raus. Aber ich gebe zu, mich hat das mit der Bezeichnung AC-Adapter bei Boss auch schon mal irritiert. Gab nämlich früher sogar Adapter, z.B. mit der Bezeichnung ACA-230G. Also woher die 9 V DC technisch kommen... Keine Ahnung. Ich konnte meine Boss Pedale alle z.B. mit einer gemeinsamen Daisy-Chain füttern.
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß42.840
Jepp, das scheint eine sperrige Übersetzung zu sein.
Aber zum Glück übersetzen sie ja - Chinesisch kann ich gar nicht
 
L

Lexiji

New Member
Bassix
ß406
Also so richtig geholfen hat dem Mad Jazz Morales, bis jetzt aber noch keiner. Stattdessen lieber schnacken, oder?
So kompliziert ist das eigentlich gar nicht. Man darf sich nur nicht von vielen unterschiedlichen Begriffen für letztlich dasselbe Dingens und vom Fach-chinesisch verwirren lassen, was hier gar nicht möglich sein sollte, weil BOSS, ebenso wie der Mutterkonzern Roland in Japan beheimatet ist, wie f_luxus schon richtig angemerkt hat.

Bei den Bodentretern ist es letzlich genauso wie mit einem Händy: Die brauchen für den Betrieb einen Gleichstrom (englisch abgekürzt DC), den man üblicherweise aus einer Batterie oder Akku holt. Da der Akku nicht ewig hält gibt es sogenannte Netzteile oder Netzadapter, die den Strom aus der Wandsteckdose holen. Man nennt die Dinger dann auch gerne Stromversorgung. Da kommt halt dummerweise Wechselstrom raus (englisch abgekürzt AC), aber genau dieser Netzadapter passt das an (deshalb der Name "Adapter"), so daß man sein Händy eben mit diesen kleinen Netzadaptern an der Steckdose laden kann.

Bei den Bodentretern ist es fast genauso, nur daß man den Netzadapter für den dauerhaften Betrieb dran lässt und nicht nur den Akku auflädt. Bei dem geplanten Board ist doch der BOSS TU-3 drin.
Da steht dochauf der BOSS Homepage beim optionalen Zubehör genau drin, von was man noch jeweils ein Stück für das Pedalboard braucht:
Netzadapter: PSA-Serie
Verteilerkabel: Boss PSC-20a

(Netzadapter, Netzteil, Stromversorgung, Spannungsversorgung, Wandwarze, ....meint alles dasselbe)
(Das Verteilerkabel wird auf englisch auch gerne als daisy chain bezeichnet)


Solange man nur bei BOSS Pedalen bleibt muss man eigentlich gar nicht weiter nachdenken.
  1. Pedale auf den Boden
  2. Netzadapter in Steckdose stecken
  3. TU-3 mit Netzadapter verbinden (9 V in Buchse)
  4. Alle Pedale über das Verteilerkabel miteinander verbinden (Reihenfolge völlig egal)
  5. Fertig.
Über den Netzadapter kriegt der TU-3 Tuner seinen Strom aus der Steckdose. Der TU-3 kann über dieses Verteilerkabel die weiteren BOSS Bodentreter allesamt versorgen (bis zu 7 Stück). So geht das bei mir auch, bloß daß ich für die Versorgung den PSM-5 nutze und keinen TU-3, aber das ändert am Prinzip nix.
Um die Spannungen (schon wieder fachchinesisch) muss man sich da gar nicht weiter kümmern. Die BOSS Pedale wollen alle 9 Volt am Eingang und wenn über den TU3 mit dem Verteilerkabel versorgt passt das zusammen. Man muss lediglich beachten, daß nicht alle BOSS Pedale als Stromverteiler arbeiten können. Das funktioniert nur in Verbindung mit TU-3, NS-2, LS-2 oder PSM-5. Aber wenn man einen von denen auf dem Board hat, dann braucht man tatsächlich nur einen Netzadapter und das Verteilerkabel für alle Pedale.
Wenn man noch Pedale anderer Hersteller an dieses Verteilerkabel anhängen möchte, dann geht das grundsätzlich auch. Ist auf meinem Board auch so. Da herrscht ein Mischmasch. Kann völlig easy sein, oder etwas Mühe erfordern. Jedenfalls sollte man sich da dann aber vorher doch mehr Gedanken drum machen.
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß74.852

Zum Thema „neues Board + akkubetrieb“. Das Teil aus dem link hab ich und bin angetan. Ich hab 7 Effekte drauf (soviel geht nur mit Effekten die die Anschlüsse an der Stirnseite haben). Lässt sich auch im laufenden Betrieb laden. Bei manchen soll das Netzteil surren, meines ist stumm. Ich find es praktisch das kein klobiger Akku auf dem Board rumliegt.
 
 

Oben Unten