AGUILAR TONEHAMMER 500

machti

machti

Weils eh scho Wurscht is
Bassix
ß3.439
Zitat:The Tone Hammer 500 will begin shipping in March, 2011, with a street price of $699.00.
also wird er sich dann mit MB Fusion und SWR Headlite messen lassen müssem.
Aber mal schauen wann und um wieviel er dann bei uns stehen wird.

Gastigal ich hör dir tarpsen
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Mhh, wenn die es tatsächlich schaffen den leckeren Aguilar-Sound in die kleine Kiste zu packen bin ich stark gefährdet[:-P].

Man kann aber auch einfach ein Tonehammer-Pedal für 230 Schleifen kaufen und vor den vorhandenen Amp schnallen - ist genau der gleiche EQ - und dass das neue Top merkbar anders klingt als das (gute) Pedal glaub ich kaum...
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
hatte ich, nicht mein sound.
das einzige, was mich gefährden würde wäre ein guter röhrenpreamp (fender tbp-1..) mit einer entsprechenden digiendstufe im pack..
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Noch'n Miniamp.....gääähhhnnn [:D][:D][:D]

Nee, echt: selbst wenn es keine Aguilar-Tradition ist...ALLE diese kleinen Kisten sollten IMHO einen Kopfhöreranschluss und einen CD-Input haben, damit man auch mal zu Hause ein bisschen rumschrubben kann. Das ist ja gerade der Witz von diesen Leichtgewichten, das man sie nicht im Proberaum lassen muss oder vom Roadie/Bandkollegen von Bühne zu Bühne wuchten lassen muss ... oder will.

Es bleibt dabei: die G-B Shuttles, TC RH's und Eden WTX'ses sind die einzigen wirklich voll ausgestatteten Winzlinge.
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
nö, ohne vollröhrenpreamp für mich alles nur gedöhns.
den g&k muss ich mir mal anhören bei gelegenheit, aber die ausstattung des fender preamps macht süchtig, die möchte ich eigentlich nicht mehr missen..
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.788
Was ist denn ein "Vollröhrenpreamp"? [:O!]

Ich kenne Vollröhrenamps, Hybriden und Transenamps, aber der Begriff ist mir neu!
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
ein preamp, der auf röhrenbasis arbeitet, wie zb. der fender, andere haben nur diese alibiröhre zum sound-anwärmen, sowas zählt nicht wirklich als röhrenpreamp, daher die begriffliche unterscheidung.
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Ja der TBP-1 ist sicher ein geniales Teil, bleibt aber halt ein Pre-amp und damit recht teuer (vor allem für einen, der nur einkanalig ausgelegt ist...für Bässe mit zwei Outputs/Doppelabnahme (KB etc...) muss dann wieder getrickst werden (ein 2-kanaliger Preamp wie der EBS Microbass II vor dem Preamp ... imho etwas unelegant [xx(]), was ich dann eigentlich schade finde. Und wenn keine PA da ist, muss zusätzlich eine gute, dicke Endstufe her. Für den Gelegenheits-Clubgig wäre mir das zu aufwändig. Hat dann mit unserem Thema Mini-Amps auch nix mehr zu tun.
Mir persönlich würde die Alibi-Röhre im Shuttle 6.0 oder Shuttle 9.0 wohl reichen.

Bässte Grüsse
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
teuer für einen vollröhrenpreamp? nö! sowas kann halt kein billiger kleiner chip, das ist schon was komplizierter. zudem ist der preamp extrem wertig gefertigt, kann ich nur sagen.
mit den tricky möglichkeiten kannst du eine zweite laustärkeeinstellung per fuss abrufbar machen, ebenso eine mitteneinstellung oder eben einfach einen eingeschliffenen eq etc. biamping ist auch drin und der room-regler ist schlicht so simpel wie genial. funzt übrigens auch hervorragend mit akustik-oder kontrabass.
mit der endstufe versteh ich jetzt nicht, das war ja gerade mein wunsch, den preamp kombiniert mit einer digiendstufe? warum soll die in dem fall dick sein und für die anderen reicht was im ein-kilo-bereich?
ganz ehrlich: ich hab von dem thema miniamp mit der alibiröhre absolut abstand genommen, und das liegt am sound, den röhrensound bekommen die nämlich alle nicht hin, und da mache ich keine kompromisse mehr. ich werde wohl kommendes jahr (also in ein paar stunden..[:D] den fender mit einer 1HE digiendstufe kombinieren, immer noch sehr schlank aber ohne kompromisse.
vielleicht erhört fender ja mein flehen und baut mal sowas, statt betonschwerer kombos in vintage-optik..[ooo]
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Okay Oli,

Ja, dein Konzept hört sich sehr gut an (ich bin ja auch auf der Suche nach dem "besonderen Sound", da ich solche Schubladen-Allgemeinplätze wie "Röhrensound ist nur was für Rocker" und "Funker und Slapper werden nur mit Volltransistor gut bedient" absolut ablehne). Mit einer guten Digi-Endstufe kombiniert, wäre das Schlepp-Problem natürlich gelöst.

Bässte Grüsse
 
Pistolero

Pistolero

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Oli Wan

das einzige, was mich gefährden würde wäre ein guter röhrenpreamp (fender tbp-1..) mit einer entsprechenden digiendstufe im pack..
..frag mich auch wieso sich noch kein hersteller dieser thematik angenommen hat[:O!] ..machbar wäre es ja ..na dann mal schauen was das neue jahrzehnt so bringt [:-P][:D]
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Ich mach mal einen neuen Fred über Röhren-Preamps auf, welche preislich unter dem TBP-1 und dem BBE BMAX Tube liegen können (auch wenn's keine eigentlichen Bass-Preamps sind).

Bässte Grüsse
 
 

Oben Unten