Akku-Bass-Amp Alternative

Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder mal Produkte für «kabelloses» Bassspielen ausprobiert.

Einen Crate Taxi TX-30, den Roland Mini Bass Cube, versch. «PartyBoxen» mit Jack-Anschluss.

Ich war eigentlich immer recht zufrieden mit dem Sound – was will man schon erwarten von einem kleinen Teil für den Aussengebrauch. Oft fehlte mir aber der Druck oder die Box begann bei höherem Volumen in den Bässen zu schwächeln.

Jetzt habe ich mit die JBL Partybox 310 zugelegt.

Mann-oh-Mann…. Was da für ein Pfund kommt ist beängstigend. Die Bässe bleiben immer trocken-knackig und werden nie schwammig und undefiniert, selbst wenn das Volumen im geschlossenen Zimmer zu laut wird und in den Ohren zu schmerzen beginnt.

Zusätzlich lässt sich noch per Bluetooth Musik abspielen. Super zum Üben.


Anhang anzeigen 481140
Naja, ist mit 17 Kg aber auch schon ein ganz schöner Klopper.

- Außerdem muss man laut Werbung immer Mädels, Bier und einen Swimmingpool dabei haben...
 
bassbeat

bassbeat

Well-Known Member
Bassix
ß20.325
Naja, ist mit 17 Kg aber auch schon ein ganz schöner Klopper.

- Außerdem muss man laut Werbung immer Mädels, Bier und einen Swimmingpool dabei haben...

1. Kein Problem, da Rollen und Griff. Siehst du da:
productImage.jpeg


2. Hab ich so wie so immer dabei. Da passt die Box ja perfekt rein.
 
Doppelbasser

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß17.749
Jetzt habe ich mit die JBL Partybox 310 zugelegt.
Mann, da hast du aber was angerichtet: seitdem ich das gelesen habe, habe ich nun immer mal in der Bucht usw. geschaut und nun tatsächlich ein Vorführmodell für 310,- geschossen. Ist heute angekommen und ich bin echt angetan von dem Teil. Ich möchte es vor allem mit dem Kontrabass benutzen, um stromunabhängig draußen kleine Auftritte mit der 4-köpfigen Band damit zu machen. Sänger und Gitarrist haben die kleinen Batterie-Teile von Roland. Ich habe es mit dem kleinen Bass-Cube RX versucht und das war etwas freudlos. Die JBL-Kiste ist nun aber eine ganz andere Show!!! Dass sie laut kann, ist das eine - viel wichtiger ist aber, dass sie gut klingt. Ich habe einen kleinen Gigpro Preamp von Baggs davorgeschaltet, damit der Piezo-PU nicht nökig klingt. Außerdem hat der gleich noch einen variablen Hochpass-Filter, der dem Ton zugute kommt. Das Ergebnis ist prima! Kaum schlechter als mit meinem 3 x so teueren SR Akustikamp!
Ich danke für die Empfehlung!
 
 

Oben Unten