Akustik Bass gesucht

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß45.659
Unverstärkt wird das schwierig und teuer. Ich hätte einen Fender Kingman abzugeben.
Aber da braucht es wie bei 95% aller Akustikbässe einen kleinen Amp um gegen 2 Gitarren anzukommen.
 
A

awerolawal

Guest
Ich spiele einen Ovation B 769, der ist so ähnlich wie das Nikki Sixx Modell. Der setzt sich ganz gut gegen 2 Gitarren durch. Ein kleiner Amp hilft aber, das Ganze entspannter anzugehen. Auch der Stoll Bass ist klasse und noch etwas lauter. Beide Bässe sind teuer (den B 769 bekommt man in Deutschland nicht zu kaufen) und gebraucht selten zu bekommen.
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.682
Ich hätte da ein komplett-sorglos-Paket im Bandraum:
EKO 4saiter fretless mit Piezo Pickup, Fishman B1 Bass Preamp (sehr feines Teil!) und einen Warwick "The Cube" 100s Combo.
Na, ist das nicht wie Weihnachten und Ostern zusammen?
Gruß
Marc
 

Martin Hofmann

New Member
Bassix
ß5.869
Suche nen Akustik Bass der bei zwei Gitarren nicht untergeht.
Grundsätzlich kann ein Akustikbass unverstärkt kaum mit akustischen Gitarren mithalten - höchstens bei Mitten und Höhen! Bässe erfordern - siehe Kontrabass - jedoch bedeutend mehr Volumen, oder man nutzt einen Bassverstärker, um den Bässen etwas auf die Sprünge zu helfen.

Ich versuche dabei nach Möglichkeit, den Tiefbass mithilfe eines EQ nach vorn zu bringen, das Mitten und Höhen eher bei Piezo-Pickups zu deutlich verstärkt werden.

Auch wenn es der Unplugged-Philosophie widersprechen mag hilft ein Compressor, den Klang wesentlich besser "dosierbar" zu machen - ausprobieren!

Übrigens lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen, wenn man seinen Akustikbass direkt ins Mischpult (Stagebox) steckt. Man braucht nicht unbedingt einen eigenen Verstärker (obwohl ich mir natürlich trotzdem einen genau dafür zugelegt habe ;-)).
 

bassbeat

5-String
Bassix
ß7.861
Mein Stoll Riesenbass reicht drinnen gegen Gitte, Stimme und Cajon anzukommen. Draussen keine Chance!
Wenn du dir nicht so ein Teil zulegen willst, kommst du um eine dezente Verstärkung kaum herum.
Den Ortega kenn ich nicht.
Aber ich habe noch einen Boulder Creek. Der hat ein Schallloch in der Zarge, welche dir den Klang in die Ohren bläst.
So hast du einen tollen Klang für dich und nach vorne gehst du über den Amp.
Ich mach das mit einem Markbass Minimark oder Roland Microbass.
Der Boulder ist auch nicht gratis aber ein echt tolles Instrument.
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß81.466
Das billigste, was Lautstärkemäßig einigermaßen mitkommt ist ein Bassbalalaika,
ansonsten halt Kontrabass.
Alles was irgendwie Akustikbass... heißt ist gnadenlos zu leise.
Slebst diese riesigen Stoll-Teile. Die schaffen es immerhin gegen 2 klassische Gitarren.

OLI
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß95.294
auch gegen zwei westerngitarren, wenn nicht beide voll reinbrettern, aber das möchte ich auch sowieso nicht, stimme sollte ja auch hörbar sein.
draussen ist aber wieder eine andere welt, aber das thema hatten wir schon wirklich ungefähr 20 mal..
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß92.627
die billigste lösung wäre ein harley-benton akubass mit einem roland mini-basscube. damit kann man am lagerfeuer mitmachen.
rein akustisch säuft man mit so gut wie jedem akubass gegen zwei gitten ab. der preis des akubasses spielt dabei kaum eine rolle und je besser die akuklampfen werden, desto schlechter stehen deine chancen.
der stoll ist ziemlich einzigartig, sieht zum kotzen aus, hat aber einen wirklich geilen ton, der vor allem durch die mitten sehr tragfähig ist.
der tacoma thunderchief war das lauteste, was ich in herkömmlicher bauweise bisher in der hand hatte. aber auch der wird es schwer haben.
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß81.466
auch gegen zwei westerngitarren, wenn nicht beide voll reinbrettern, aber das möchte ich auch sowieso nicht, stimme sollte ja auch hörbar sein.
draussen ist aber wieder eine andere welt, aber das thema hatten wir schon wirklich ungefähr 20 mal..
Das ist ja genau der Punkt, die andere Welt draußen,
eine Welt ohne Strom.
Drinnen ist der Akkubass doch bloß für Nostalgiker, die meinen is aber unplugged....
und hinterher steckt jeder sein Kabel ins Multicore....

Richtich Akustisch gehts draußen zur Sache und da hilft eben nur Volumen
und Volumen is unbequem zu tragen und am Lagerfeuer schlecht im Sitzen zu spielen.

OLI
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß95.294
Das ist ja genau der Punkt, die andere Welt draußen,
eine Welt ohne Strom.
Drinnen ist der Akkubass doch bloß für Nostalgiker, die meinen is aber unplugged....
und hinterher steckt jeder sein Kabel ins Multicore....


OLI
nene! ich mag zwar zuweilen nostalgisch sein..;-) aber ich spiel seit 25 jahren akkubass, und zwar vor allem drinnen! zum proben im trio auf jeden fall ohne strom, mit zwei gitarren und gesang, da brauch mir wirklich keiner was erzählen. es ist extrem entspannt ohne strom und mit einer tasse tee vor sich..|)
aufnahmen genauso, auftritt natürlich verstärkt, aber das werden akkugitarren und stimme ja auch, warum das dann beim bass blödsinnig ist erschliesst sich mir nicht..der klang und das spielgefühl und die aussenwirkung sind einfach komplett anders! und zwar in positiver weise, einfach eine andere welt, die halt nix für jeden ist.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß92.627
so ist das. grüner tee ist lecker und gesund!

ich hab seit jahren (das war mein erster eigener bass, wie mir auffällt...) den harley benton fretless akubass. für das geld kann man für den heimgebrauch echt nicht meckern. jetzt haben wir in der band den ganz kleinen batteriebetreibbaren roland bass cube angeschafft (danke, mein gitarrist ist echt ein guter!!!), um mal im park spielen zu können.
erste tests waren sehr vielversprechend. der kleine würfel ist ziemlich laut und durchsetzungsfähig, einfach auf flat stellen und den bass den rest machen lassen reicht völlig.
das ganze kostet zusammen etwa 400 euro, für den preis bekommt man ansonsten keine durchsetzungsfähigkeit. es gibt klar feinzeichnenderes gerät, aber wer hört solche nuancen gegen zwei gitten überhaupt noch raus?
zudem ist der akubass mein spaßinstrument, das wird mit in den park genommen, da kleckern sonnenöl, grillfett, jointasche und fliegenpipi drauf... da seh ich es nicht ein, ein teures instrument für anzuschaffen.
 

Mitglieder jetzt online

Oben