Alana Alberg - Sir Duke Bass Cover


Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Guck erst mal so fröhlich beim Spielen.. das ist auch schon ne Leistung!
Der Bass erinnert mich irgendwie an meinen BBN5A (nur dass mein Headstock noch nach MusicMan aussieht..)
Der TRB-5 scheint nix großartig anderes zu sein...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Der Bass erinnert mich irgendwie an meinen BBN5A (nur dass mein Headstock noch nach MusicMan aussieht..)
Der TRB-5 scheint nix großartig anderes zu sein...
Der TRB-5 scheint nix großartig anderes zu sein...
Doch, die sind schon recht unterschiedlich.
Der BB hat mehr Fender-Gene, der TRB ist noch etwas "moderner" abgestimmt, alleine schon durch den 3 band EQ und der 35er Mensur.

Aber gut macht sie das! Das Video hat mich immerhin dazu gebracht mir das Stück endlich mal draufzuschaffen.
 
ElectricMorus
ElectricMorus
Maschinenringer
Mich hat der Video zwischendrin eher demotiviert :I! Aber mich würde bei der Gelegenheit mal eure „erfahrene“ Meinung interessieren: Auf einer Skala von 0 bis 10- wo liegt hier Sir Duke eurer Meinung nach bezüglich der Schwierigkeit?
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Aber mich würde bei der Gelegenheit mal eure „erfahrene“ Meinung interessieren: Auf einer Skala von 0 bis 10- wo liegt hier Sir Duke eurer Meinung nach bezüglich der Schwierigkeit?
Uff, kommt auf die Vorerfahrung und "Sozialisation" auf dem Instrument an.
Wenn man 25 Jahre AC/DC Achtel gespielt hat(ohne dies zu schmälern) ist es wohl was anderes als wenn man schon einen soulig/jazzigen Hintergrund hat.
Ich bin bestimmt kein Überflieger, war eine Fleissarbeit, immer wieder spielen. Sorry kann nicht didaktisch wertvoll artikulieren wie.
 
ElectricMorus
ElectricMorus
Maschinenringer
Danke, hilft schon mal. Hatte gestern eine kurze Diskussion mit unserem Trompeter über die „Liga“ von Stevie Wonder-Basslines. Nachdem sich unsere Band wohl aufgelöst hat, interessiert mich sowas gerade wesentlich mehr. So lange spiele ich nämlich noch nicht „fremde“Basslines. Ich fand die Rhythmik, aber auch ganz banal den Fingersatz schon herausfordernd. Deswegen war das Alana Alverg-Lächeln auch herausfordernd;-)!
 
boumbase
boumbase
Well-Known Member
Bassix
ß12.084
So zu gucken ist ECHT eine Leistung.
Der TRB ist “edelbassiger“.
3-streifiger Hals, abgewinkelte Kopfplatte,
Bei einigen Piezo-Bridges und Edelhölzer und Neck-through.
Der BB ist näher an Fender angelehnt.
 
garotti
garotti
well down member
Bassix
ß82.874
Auf einer Skala von 0 bis 10- wo liegt hier Sir Duke eurer Meinung nach bezüglich der Schwierigkeit?
es hört sich erst mal schwerer an, als es ist. Strophe und Refrain hat man schnell drauf, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die nicht so wichtig sind. Das Zwischenspiel, was über das ganze Griffbrett läuft, hab ich mir von scott's bass lessons abgeschaut (ich kann weder Tabs noch Noten). Er zeigt es schön langsam und wenn man durchgeblickt hat gehts auch recht schnell nach zu spielen. Eine Liga höher gehts hier ab:
 
4low
4low
Über-Bayudankse
Selbst auf die Gefahr hin, arrogant zu klingen: das Mädel beeindruckt mich leider gar nicht...! Das Sir Duke Riff ist technisch nicht übermässig anspruchsvoll - schwierig wird es aber dadurch, daß es unison mit dem Bläsersatz gespielt wird... und um das gut klingen zu lassen, muss man sich einige Gedanken zur Phrasierung machen... da hilft z.B. sich mal mit dem Them Atmung zu beschäftigen... abgesehen vom sehr originellen Arrangement macht Nathan East das mit Bravour. Der Bass ist da ganz vorne und treibt den Satz mächtig an...
Na gut - der Vergleich mit Herrn East ist nicht ganz fair...
Das Mädel spielt die richtigen Noten - aber viel mehr ist da auch nicht, außer einer netten Optik... Mikrotiming ist recht mässig, und die Phrasierung schlichtweg langweilig und ihre Technik lässt auch zu wünschen übrig... und da ist an keiner Stelle irgendwas Überaschendes, wo ich denken würde "Wow, echt jetzt? Da muss ich jetzt erst mal drüber nachdenken...!".
Das Video schreit aus voller Kehle: "Entdeckt mich endlich!"... und es mag sicherlich Acts geben, wo so'n Mädel v.a. optisch ganz gut ins Konzept passt - aber da braucht es Einiges mehr, damit mich das aus Bassistensicht halbwegs interessiert...

Meine Meinung...
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß54.640
Selbst auf die Gefahr hin, arrogant zu klingen: das Mädel beeindruckt mich leider gar nicht...!

Jetzt sei mal nicht so hart. Du musst das auch immer in Relation sehen. Das Mädel ist fast 50 Jahre jünger als Nathan East und spielt "mit" einer Konserve und Nathan East mit einer echten Band. Das macht gerade für das Feeling und das Mikrotiming einen Unterschied, gerade wenn du mit deinem "Haus und Hof" Drummer spielst. Sie spielt das für Ihr Alter gut, aber für sie ist es nur eine Aufgabe, weshalb es vermutlich so steril rüber kommt. Wenn Sie fleißig weiter übt, dann kann Sie eine gute Bassistin werden. Ihr Fingersatz ist auch nicht immer sauber, aber sei mal fair, waren wir in dem Alter besser? ;-)
 

Mudskipper
Mudskipper
.
Das Video schreit aus voller Kehle: "Entdeckt mich endlich!"...
Finde ich eigentlich so gar nicht, zu mal es nur wenige und schon ältere Videos von ihr gibt, gar nicht aktuelles. Ich glaube sie war 16 oder 17 als sie das Sir Duke Ding aufgenommen hat. Ich denke sie hatte einfach nur Spaß an dem Ding bzw wirkt so als ob sie es da frisch ordentlich spielen kann und freit sich da einen Keks drüber - that`s it.
Als ich das ertse mal halbwegs(mich) zufriedenstellend den Song gespielt habe, habe ich bestimmt auch so rumgegiggelt, nur nicht so pretty:ugly:.
In dem Alter habe ich gerade damit angefangen Punk zu dengeln.

Das der alte Recke East mit seinem reharmonisiertem Duke das Mädchen "platt macht", darüber braucht man imo gar nicht zu reden.

Selbst auf die Gefahr hin, arrogant zu klingen
Ja, tut es.
 
4low
4low
Über-Bayudankse
Brauchst Du nicht, der grantige Bayer ist gut am Bass. :D
Danke für die Blumen...:-).... aber ich glaub ich muss gar nicht so gut - oder sogar besser sein, um Kritik zu äussern: es gibt viele hier, die zum Beispiel sehr klar artikulieren können, warum sie Victor Wooten nicht gerne hören... obwohl dem wahrscheinlich technisch keiner hier das Wasser reichen kann...

...und das ist ja auch ok so - spricht mich halt bassmässig nicht an...

Und: ja - in dem Alter konnte ich Sir Duke bestimmt noch nicht so spielen... aber es geht ja nicht um Zirkustricks hier, sondern um Musik... und ich könnte mir vorstellen, daß die junge Dame lieber konstruktive Kritik hört (ok... an dem "konstruktiv" muss ich vielleicht auch nich mal arbeiten), als " Für Dein Alter ist das ja echt gut! :patpat: Außerdem hast Du ein sehr hübsches Lächeln, und sag doch mal, wo hast Du eigentlich den Rock gekauft...?"
 
Mudskipper
Mudskipper
.
ich könnte mir vorstellen, daß die junge Dame lieber konstruktive Kritik hört (ok... an dem "konstruktiv" muss ich vielleicht auch nich mal arbeiten), als " Für Dein Alter ist das ja echt gut! :patpat: Außerdem hast Du ein sehr hübsches Lächeln, und sag doch mal, wo hast Du eigentlich den Rock gekauft...?"
Nee, viel schlauer - sie macht keine YT Videos mehr und spielt einfach sau viel live in ihrer Heimat - eine bessere Schule gibt es nicht.

Es geht auch nicht darum die junge Frau zu petten(Hassu fein gemacht) sondern das Video ist einfach nett, nicht perfekt - und sollte es bestimmt auch nicht sein.
Und super wenn es einfach Leute dazu motiviert hat Sir Duke zu spielen bzw es überhaupt kennen zu lernen.
aber es geht ja nicht um Zirkustricks hier, sondern um Musik
Eben.
Und schau dir mal an wie Nathan Watts das Ding spielt, da merkt man worum es wirklich geht: total entspannt, musikalisch - und mit einer echt sehr unakademischen Handhaltung und "katastrophalem" Fingersatz;-).
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
So zu gucken ist ECHT eine Leistung.
Der TRB ist “edelbassiger“.
3-streifiger Hals, abgewinkelte Kopfplatte,
Bei einigen Piezo-Bridges und Edelhölzer und Neck-through.
Der BB ist näher an Fender angelehnt.

Also.. dreistreifigen Hals und abgewinkelte Kopfplatte hat meiner auch :-)
Nur halt nicht den Dreiband EQ, sondern nur Bass, Treble und den "Nathan East-Switch" , der intern voreinstellbar Flat, Badewanne und Midboost abruft.
 
 

Oben Unten