Amp Vergleich Aufnahme - Wie vorgehen ?

Mr.Mingus

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß21.661
Hi,
ich möchte nächste Woche meine Bässe (Fender J & MuMa Stingray Classic) mit verschiedenen Amps aufnehmen, um ein wenig Unterschiede zu erleben und um Erfahrung zu sammeln.

Ampauswahl: GloKla Blue Soul, Fender Bassman Bj. 1966, Hartke HA3500
Laufen werden sie alle über eine GloKla Quattro. Mikro = EV RE 320

Wie gehen ich es am besten an, damit ein Vergleich möglich ist?
Lass ich das Mikro immer gleich in der Position?
Mit oder ohne Komp?
Such ich einfach für jeden Amp den besten Sound für mich?

vielen Dank
Mr. Mingus
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.152
Hi,
Ja,um einen Vergleich zu haben, soviel gleich lassen bei Aufbau, wie es nur geht.
Bässe einfach bei gleichen ampeinstellungen einspielen....dann vielleicht was am amp drehen, wider beide Bässe ran...und abnahmeposition vor der Box erst mal nicht verändern...

Gruß
 
hobbychirurg

hobbychirurg

Active Member
Bassix
ß3.932
Auf jedenfall Reamping! Also Bassspur direkt aufnehmen und dann in den Input des Amps abspielen. So ist das Signal immer das gleiche und vor allem kannst du dich auf's Hören konzentrieren. Den saubersten Vergleich bekommst du natürlich über den Direct Out des Amps.
Wenn du die Möglichkeit hast würde ich empfehlen, über drei Kanäle aufzunehmen. Einmal Direct Out, dann ein Mikro, das immer an gleicher Position vor der Box steht, und als drittes ein Mikro bei dem du zu jedem Amp den Sweet Spot vor der Box suchst.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.031
Reamping ist natürlich die Edelmethode. Dann sind auch die beiden Soundfiles genau dieselben. Entweder über den Rechner (dann über "verkehrte" DI Box zurück) oder mit Hilfe eines Loopers aufnehmen.

DI plus Boxensignal ist auch gut. Das Mikro muss unbedingt an derselben Stelle bleiben, selber Abstand, alles genau gleich. Den Sweetspot suchen finde ich jetzt ein wenig übertrieben, ist es doch dieselbe Box.
 
 

Oben Unten