austausch von eigenkompositionen...?

thesoundofcon

New Member
Bassix
ß240
hallo.
irgendwie wäre es doch genial, wenn man auch mal sachen spielen könnte von bassisten und bassistinnen die (noch) keine profis sind.

klar gibt es da das problem, dass es Idioten gibt, die dies dann nicht als Inspiration oder Ansporn sehen, sondern nur daurauf aus sind eine komposition für sein eigenes zu erklären, das noch nicht durch die gema(oder durch was das geht) gesichert ist.

Deshalb wird dieser vorschlag wohl die wenigsten ansprechen, aus angst dass einem das dann gestohlen wird.

wenn irgendwie jemand eine idee hat wie man da tun könnte um etwas mehr vertrauen zu schaffen dann soll er sie sagen.wär auf jeden fall besser. klar vollkommenes vertrauen kann da nie sein. und auch ich habe da so meine bedenken, weil ich mein eigenes zeug klar nicht verschenken will oder so.

ich hoff ihr wisst was ich meine.

na dann mal wacker losdiskutiert...

mfg, the sound of con

ps.: klar worte bleiben worte, aber ich kann euch versichern ich bin wohl der letzte der irgendetwas stiehlt....[8D] und das nicht weil ich superkreativ bin sondern weil ich mich da nicht gut fühlen würde.....

 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: thesoundofcon
klar gibt es da das problem, dass es Idioten gibt, die dies dann nicht als Inspiration oder Ansporn sehen, sondern nur daurauf aus sind eine komposition für sein eigenes zu erklären, das noch nicht durch die gema(oder durch was das geht) gesichert ist.
Es gibt übrigens eine ganz einfache und sehr billige Methode sein geistiges Eigentum zumindest ein bißchen zu schützen.
Ich weiß nicht mehr wo ich's gelesen habe, aber es war sicherlich hier im Forum, wo denn auch sonst. [;-)]

Und das geht so:
man schreibt sich selber einen Brief, wo man das zu schützende geistige Gut reinsteckt (z.B. Noten, Texte, Programmcode, ...).
Auf diesem muß dann der Poststempel GUT ERKENNBAR sein und selbstverständlch darf man den Brief dann NICHT öffnen und muß ihn ungeöffnet lagern.
Sollte dann irgendwann mal jemand seine Rechte geltend machen wollen und mit Gema-Schutz daherkommen, dann kann man mit dem oben erwähnten UNGEÖFFNETEN Brief zum Anwalt gehen und belegen, daß dieses geistige Gut schon früher von einem selbst stammt.

Wie sicher das ganze ist, kann ich nicht sagen. Wäre es möglich so einen Brief nachträglich zu öffnen und den Inhalt auszutauschen, ohne daß das erkennbar wäre? Verblaßt der Poststempel vielleicht und kann nicht mehr erkannt werden? Und wie wird das ganze überhaupt in Streitangelegenheiten anerkannt?

Aber nichtsdestotrotz ist es besser als nichts und bei kleineren Streitigkeiten mag das durchaus schon reichen.
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
@thesoundofcon

das mit dem klauen ist so ne sache... vor gericht, sollte es wirklich soweit kommen, musst du beweisen, dass es dein stück ist.. das kann auf verschieden arten passieren..

das sicherste: Notar.. songs in schrift oder als cd in ein briefumschlag, zum notar gehen und ein siegel druafmachen lassen. kostet meines wissen zwischen 30? und 50 ?

zeugen sind auch immer was feines und was wäre besser als 1000 zeugen (die mitglieder einer communitie). Also wenn du heute hier einen song postest und in einem jahr ein song auf dem markt ist und millionen einspielt, der sich verdächtig nach deinem anhört, dann hast du schon einen dicken pluspunkt, wenn hier ein song rumfliegt, der von dir stammt. du solltest nur den song dann auch nicht löschen.. also auf deinem webspace.. allerdings gibts auch irgendwo ein tool im internet, ich weiss jett nicht wo, aber bei bedarf finde ich das sicher raus, das wie google internetseiten indiziert, diese ding medieninhalte indiziert und selbst wenn ein song schon jahre nicht mehr auf einem server zu finden ist, da ist er sicher noch. dauert nur bis zu einem jahr, bis dein werk dann auch wirklich da auf dem index landet.

zum austausch an sich.. wie stellst du dir das vor.. du willst songs von anderen bassern und deren bands haben und dann deren basslinien anschauen und nachspielen?



@B.C.M.

Sorry, wenn ich das jetzt sagen muss, aber das was du da gehört hast und was sicher schon immer irgendwo rumgeistert, ist ein märchen.
Was sollte mich davon abhalten, einen briefumschlag (nicht verschlossen) an mich selbst zu schicken? Dann hab ich einen leeren offenen briefumschlag zuhause liegen und kann da bei bedarf alles reinpacken, von dem ich "beweisen" will, dass es von mir ist..

also vorsicht mit diesem verfahren.

D.
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
ach ja und wenn wir schon dabei sind..

so wie das aussieht, haben wir hier ein neues mitglied, das gedenkt ein bisschen aktiv im forum zu wirken.. das ist schön.. allerdings wäre es noch schöner, wenn du im zuge dessen vielleicht einige Informationen in deinem Profil gibst, damit wir anderen ein bisschen einschätzen können, mit wem wir es zu tun haben.. ist einfach kuschliger ;-)

D.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: ichon the T
Sorry, wenn ich das jetzt sagen muss,
Nö, ist schon okay.
Ich lerne ja gerne was und besser früh als (zu) spät.
Zitat:aber das was du da gehört hast und was sicher schon immer irgendwo rumgeistert, ist ein märchen.
Was sollte mich davon abhalten, einen briefumschlag (nicht verschlossen) an mich selbst zu schicken? Dann hab ich einen leeren offenen briefumschlag zuhause liegen und kann da bei bedarf alles reinpacken, von dem ich "beweisen" will, dass es von mir ist..
Das ist allerdings wirklich ein gutes Argument.

Dann muß ich mich jetzt doch mal ernsthaft bemühen diese Stelle in diesem Forum zu finden (es sei denn es war doch wo anders).

Na wer sagt's denn. Beim zweiten Versuch habe ich den Thread dann doch ruck-zuck gefunden.
Der Titel ist ja eigentlich auch sehr aussagekräftig: [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=278"]Urheberrechte[/url]

Hmmmm, also in diesem Thread wird's anders geschildert.
Aber es gibt da einen wesentlichen Unterschied den ich nicht genannt habe: Einschreiben !!!

Aber müßen denn Einschreiben zugeklebt werden, oder besteht da das gleiche von dir erwähnte Problem???
 
Zuletzt bearbeitet:

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
mhh ich bin echt kein rechtsexperte.. und wie das mit einschreiben funktioniert weiss ich auch nicht.. allerdings ist ein einschreiben mit dem gewicht einer CD wahrscheinlich nicht viel billiger, als zum notar zu gehen. wenn dus genau wissen willst, dann schau mal unter www.homerecording.de da gibts nen forenbereich finanzen und rechtliches.. da wird nur sowas diskutiert.. bin aber jetzt wirklich ein bisschen zu faul zu suchen.. aber auch in diesem forum gibts ne gute suchfunktion.. ;-)

D.
 

thesoundofcon

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: ichon the T

@thesoundofcon

zum austausch an sich.. wie stellst du dir das vor.. du willst songs von anderen bassern und deren bands haben und dann deren basslinien anschauen und nachspielen?
ja so in etwa, aber nicht von deren bands, sondern kompositionen nur eigens für den bass. ich denke mir, es gibt viele die es interessieren würde, was der ein oder andere so drauf hat. ich glaube es kann niemand sagen dass es nicht interessant wäre mal was von einem gleichgesinnten zu spielen der nicht schon berühmt ist und von dem man die tabs runterladen kann....

 

thesoundofcon

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: ichon the T

ach ja und wenn wir schon dabei sind..

so wie das aussieht, haben wir hier ein neues mitglied, das gedenkt ein bisschen aktiv im forum zu wirken.. das ist schön.. allerdings wäre es noch schöner, wenn du im zuge dessen vielleicht einige Informationen in deinem Profil gibst, damit wir anderen ein bisschen einschätzen können, mit wem wir es zu tun haben.. ist einfach kuschliger ;-)

D.
ok ich schau mal was ich für dich(euch) tun kann....[ooo] [:D] [^]
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben