Band-in-a-Box

Fips

New Member
Bassix
ß0
Servus zusammen,

wollte mal fragen wer von euch Band-in-a-Box nutzt. Die Moeglichkeit ohne viel Zeitaufwand Playalongs in verschiedenen Stilrichtungen zusammenklicken zu koennen finde ich verlockend.
Bislang nutze ich entweder Aebersolds oder ich bastel mir was in Garage Band zusammen. Die Aebersolds sind mir zu unflexibel und in Garage Band dauert es mir zu lange alles einzuspielen.
Was mich bei Band-in-a-Box immer abgeschreckt hat ist diese Windoze-typische tothaessliche GUI mit tausenden von Knoepfen, Regler, Checkboxen, Fenstern und was nicht alles. Wie gut zu bedienen ist das Programm denn nun tatsaechlich?
Und hat schonmal jemand das Ding mit einem anderen GM-Player wie z.B. Bandstand benutzt?
 

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß12.190

Die GUI istr tatsächlich überladen, aber man hat in Kürze die paar Funktionen herausgepickt, die man braucht und der Rest braucht einen nicht zu kümmern.
Ich halte BIAB für eines der genialsten Musikprogramme überhaupt.

 

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß12.190

Ich nutze die von meiner Soundkarte, aber grundsätzlich geht jedes GM Teil. Mit etwas Konfigurationsarbeit kann es auch irgend ein Sampler oder Sampleplayer sein.
Für Übungsplaybacks reicht mir die GM Klangerzeugung und wenn ich BIAB im Songwriting nutze, erstelle ich damit ein Begleitgerüst, das ich dann als MIDI Datei mach Cubase exportiere und dort nachbearbeite. Um die klanglichen Finessen kümmere ich mich erst dort. Das ist eine Frage der persönlichen Arbeitsweise.


 

Fips

New Member
Bassix
ß0
Vielen Dank schonmal fuer eure Hilfe. Dann habe ich schon was fuer meinen Weihnachtswunschzettel [:-P]

@BlackJack:
Stimmt, ne abgespeckte Gigastudioversion muesste ich auch noch haben.
Habe gerade gesehen, die neuste 64bit Version wird damit beworben, dass man ja jetzt noch groessere Libraries haben kann, weil das OS ja jetzt 128GB RAM addressieren kann [:D]. Ich meine, ich rechne zwar auf einer Maschine, die tatsaechlich soviel Speicher hat, aber ich glaube ich wuerde Haue kriegen, wenn ich da nen Soft-Sampler drauf installieren. Ausserdem, wer will denn ne Viertelstunde warten, bis die Library - die die halbe Festplatte belegt - geladen ist [ooo]
 

soulazzer

Member
Bassix
ß240
Hi , ich hatte mir mal vor einiger Zeit Band in a Box runtergeladen direkt vom US Server , war billiger bei dem Dollarkurs, und habe die S/W immer noch . Play alongs in verschiedenen Stilrichtungen zusammenzuklicken kann man ganz gut und ist auch einfach, Style aussuchen, Akkordfolge eingeben, Bass wegklicken und schon geht es los. Trotzdem benutze ich die S/W nur selten und nutze deshalb auch die anderen vielen Funktionen nicht, da ich für die Arbeit mit der Band so ein Tool nicht brauche, sondern vielmehr so etwas wie BOSS Micro BR etc. für schnelle Aufnahme aus dem Ü-Raum , MP3 konvertierung der Aufnahme , Play Along mit MP3, Drumpatterns, Time stretch zum heraushören von Basslines etc. Deshalb würde ich BB nicht nochmal kaufen.

Gruß

Thomas

 

Fips

New Member
Bassix
ß0
Jein. Es gibt unter Linux ein Open Source Tools, in welchen man Songs in Plain Text Datein einhacken kann. Man gibt die Changes vor und das Programm macht dann Midi Dateien daraus. Da gibt es auch ein Tool mit dem man die BiaB Dateien konvertieren kann. Ich weiss leider nicht mehr wie das genau hiess und der Package-Server ist gerade down.
Ist aber eigentlich auch wurscht, denn das Programm war die reinste Katastrophe. Wie so oft leider - da hat jemand ne prima Idee gehabt und dann ist es irgendwann im Sande verlaufen [ooo]
 

basslutz

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Black Jack



Das Programm ist wirklich genial - und das sage ich nur von sehr, sehr wenigen Programmen... [;-)] [¦)]
da stimme ich zu !! ... verwende BIAB eigentlich immer, kauf mir keine real books mehr ... finde es sehr gut zum üben (und auswendiglernen) der akkordwechsel
auch die arrangements von unserem bandleader kann ich (meist) recht problemlos und schnell eingeben

einigermassen brauchbar funktioniert sogar die BIAB software zum heraushören von songs, mit ein bissl erfahrung kriegt man eine halbwegs funktionierende bassline "herausgeschrieben" und spart damit einiges an zeit beim transkripieren

von meiner seite eine VOLLE empfehlung für die software

GL

 

Fips

New Member
Bassix
ß0
Zitat:verwende BIAB eigentlich immer, kauf mir keine real books mehr ...
dann moechte ich dich mal auf einer Session sehen... wie du dein Laptop rausholst und auf den Notenstaender stellst [¦)]

Aber mal im Ernst, wie meinst du das mit dem Raushoeren? Inwiefern kann die das Programm beim raushoeren von Basslinien helfen [?] Ich steh auf'm Schlauch [:II]
 

basslutz

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Fips

Zitat:verwende BIAB eigentlich immer, kauf mir keine real books mehr ...
dann moechte ich dich mal auf einer Session sehen... wie du dein Laptop rausholst und auf den Notenstaender stellst [¦)]

Aber mal im Ernst, wie meinst du das mit dem Raushoeren? Inwiefern kann die das Programm beim raushoeren von Basslinien helfen [?] Ich steh auf'm Schlauch [:II]
[:D][:D]
ja, das mit dem computer auf der bühne war immer ein riesen problem, vor allem da ich einen 86zoll bildschirm verwendete[:II] ... ich konnte dieses dilemma erst lösen, als ich draufgekommen bin, dass man recht brauchbare leadsheets aus band in a box ausdrucken kann [:D][:D]

raushören mit band in a box ?? ... das finde ich jetzt (hab einige zeit gebraucht, um diese funktion ordentlich bedienen zu können) sehr praktisch !! ... du brauchst "nur" ein mp3 file in BIAB übernehmen (da gibts einen eigenes feature dafür); und BIAB (glaub ab der 2006 version)analysiert den song, akkorde und basslinie ... am anfang kam ich nicht damit zurecht, da man sich ein bissl "herumspielen" muss, vor allem den "ersten takt" muss man klar definieren (ist nur ein "klick, wenn man weiss, wie), sonst stimmen die akkordwechsel nicht ... und kannst du dir sogar die basslinie separat anschauen, fast immer erfindet BIAB zuviele "töne" in der analyse ... aber mit ein bissl erfahrung (brauchst nur ein paarmal probieren, dann hast du den dreh heraus; geht hauptsächlich darum, welche einzelne noten der bass NICHT spielt) kannst recht brauchbar anhand der BIAB basslinien-analyse transprikieren (auch die vorgeschlagenen akkordwechsel sind meist eine sehr brauchbare ausgangsbasis für ein eigenes arrangement) .... in der zwischenzeit spare ich mir einige stunden arbeit pro song[:-P]
 

Fips

New Member
Bassix
ß0
Das klingt ja alles unglaublich gut. Also damit ist die Sache dann geritzt. Das Programm kommt auf den Wunschzettel.

Vielen Dank fuer eure Hilfe [;-)]
 

Krio88

New Member
Bassix
ß0
Hallo,
für alle die eine kostenlose Alternative zu Band in a Box suchen habe ich Band2Play gefunden. Das Programm ist zwar nicht so leistungsstark und hat auch nicht so viele Funktionen, aber ist damit immerhin Freeware.

[URL]http://www.pc4pda.com[/url]

Gibts überigens auch fürs Windows Mobile Handy
 

soulazzer

Member
Bassix
ß240
Ich hatte ja 2007 in diesem Thread gesagt, dass ich BIAB nicht noch mal kaufen würde, aber habe dann doch mir ein Update auf 2010 MegaPak gekauft, weil die Real Drums und auch die RealTracks schon klasse klingen. Wenn ich aber die realtracks nutzen möchte, bin ich schon sehr an das enge Tempofenster gebunden, aber das soll wohl jetzt verbessert worden sein mit BIAB 2011. Auch bräuchte man noch den einen oder anderen Add-On, damit es in dem gewünschte Musikgenre auch soundmäßig passt. Aber insgesamt hat das Programm durch die Realfiles schon gewonnen.

RealBand hat vielleicht bzgl Oberfläche nicht so ein modernes Erscheinungsbild wie z.B Logic , aber bisher konnte ich alles machen bzw hatte noch keine Probleme. Aber ich habe auch nicht so die Ahnung von anderen Sequenzerprogrammen, um hier vergleichende Infos zu geben
 

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß85.408
Ich habe das Megapack plus einige zusaetzliche realtracks als Download (@blackjack: M.E. kann man doch auch die Realtracks (Drums) timestretchen..oder nicht). Ist fuer mich die Waffe fuer das Ueben.

Als naechstes will ich BIAB als Songerarbeitungstool einbinden. D.H. Songstruktur erstellen. Einzelspuren auf mein Hardwarerecorder und dann entsprechend bearbeiten bzw. durch Overdubs ersetzen.

Basshole
 
 

Oben Unten