Bandeigentum nach Auflösung

Matze B. Goode

Matze B. Goode

Member
Bassix
ß2.101
Hallo,

ich habe für eine Problem mit einem ehemaligen BAndmitglied.

Ich hatte die Bandkasse geführt, d.h. Miete usw., eingesammelt. Hier konnten wir uns einigen, d.h. ich habe ihre finanziellen Rückforderungen erfüllt, da diese korrekt waren.

Jetzt kommts: Der Proberaum wurde von uns sowie einer zweiten Band als Untermieter mit Moltonstoff behängt. Dafür betrugen die Kosten 135 Euro. NAchdem die Bands mit 50/50 daran beteiligt waren, entfiel auf unsere Band 65 Euro, die wir durch 4 Mitglieder teilten, macht summa summarum 16,25 Euro PRO Mitglied.

Ich bin nach der Trennung im Probenraum verblieben, mit der Sängerin.

Nun fordert der ehem. Gitarrist diese 16,25 Euro von mir (bzw. Uns) zurück, das Ganze im ziemlich radikalen Tonfall usw. und droht mit Gericht und allem Pipapo.

Ich tue mich da schwer. Der Stoff wurde benutzt und hing 4 Monate lang an den Wänden. Er ist zurechtgeschnitten, es sind viele Löcher für steckdosne, Lüftung, Tür usw. im Stoff. Meiner Meinung nach ist er vom Zeitwert her nur noch gering anzusehen. Ich bin daher nicht bereit, den Neupreis zurückzuzahlen.

Wie berechnet man fair Anschaffungen, die man nicht mehr rückgängiog machen kann.. Farbe, Tapeten, oder dieser benutzte Stoff?

Gruss, Matze

 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
16,25 Euro? [:O!]

Bezahl ihm die und gut ist's. Der Betrag ist zu gering um sich damit rumzuärgern.
Danach würde ich mit dem Typen allerdings nichts mehr zu tun haben wollen.

 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Also ich würde da nichts zahlen.
Gib ihm ein viertel des Moltons und kauft euch den gleichen Teil neu.
(darauf wird er ja wohl nicht wirklich eingehen wollen)

Wir haben das damals anders gehandhabt. Equipment ist der Band geblieben.
Und dabei hat es sich nicht um Molton sondern um eine PA, Mikrofone etc. gehandelt.

Grüße,
K
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Ich schließe mich Herrn K und der Alternative 3 von Saitenquäler an. So hat das Ganze für Euch noch einen satirischen Wert und Gitte hat noch mal die Chance über den Sinn einer solchen Forderung nachzudenken. Ist auch die gerechteste Lösung, da er ja auf den Neuwert kaum Anspruch haben kann...
Das mit dem Anwalt ist sowieso absolut absurd, weil der Streitwert viel zu gering ist.
 
Volker Racho

Volker Racho

New Member
Bassix
ß66
Bin ganz klar für die Kleingeldlösung. Da häte ich nämlich noch meinen Spass beim Beschaffungsprozess.
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ich würde ihm sehr nett 1/8 des Stoffes eintüten und aushändigen. Auch wenn Ich für die Neubeschaffung anschließend mehr als 16,25 bezahlen müsste.[:D]
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Wie wärs damit:
Er bekommt 1/4 des alten Moltons und dazu noch - weil ihr so liebenswürdig seid - einen Ausgleich in 10cent Stücken, damit er sich Flicken kaufen kann für die Löcher?

Grüße,
K
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Alternativ jetzt noch schnell eine Neuanschaffung überlegen und ihn an den Kosten beteiligen.

"Wir brauchen einen neuen Fußboden und er ist da am meisten abgelaufen, wo du immer standest..."

Grüße,
K
 
Volker Racho

Volker Racho

New Member
Bassix
ß66
Man könnte ja abwarten, bis der Anwalt in der Proberaum kommt, und ihm dann die 16,25 in Hartgeld geben.
 
Matze B. Goode

Matze B. Goode

Member
Bassix
ß2.101
Könnte man alles. Ich habe ihm gesagt, dass ich eine Erstattung des Neupreises ablehne und ihn bitte, mir eine begründete Forderung unter Berücksichtigung des Zeitwerts zusenden möchte. Seien Antwort war: "Klar hat der Stoff keinen Neuwert und hat auch keinen großartigen Wert, es geht allein um das Prinzip, daß man auch in der heutigen Zeit zu seinem Wort steht und alles korrekt abwickelt." Ahja, möge er damit ruhen ode reine konkrete Forderung stellen.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
..ist immer nur verletzter 'Stolz', desjenigen, der gehen darf.
Egal ob Partnerschaft, Band, Mannschaft oder Job..
Wenn das Selbstbewusstsein wech is, ist halt nix mehr peinlich...
 
Frankenfish

Frankenfish

Active Member
Bassix
ß2.422
Ich würde dem besagten Menschen seinen Anteil des Moltons anbieten und wenn er darauf besteht, so würde ich den Fetzen natürlich auch aushändigen. So eine Mentalität muss mit pädagogischen Maßnahmen bestraft werden. [:-)]

Unser Drummer war auch so. Ganz schlimm. Wir haben mal ein Sofa für den Bandraum geschenkt bekommen, mussten aber den Sprinter für die Abholung zahlen. Ist ja logisch. Nachdem der Drummer die Band auf seinen Wunsch verlassen hat, wollte er seinen, sehr geringen, Anteil an den Sprinterkosten wiederhaben. Ich habe ihm dann angeboten, er könne gerne sein Drittel, des nicht zerlegbaren Sofas mitnehmen aber eine Auszahlung lehne die Band kategorisch ab...ich habe seit dem nie was von ihm gehört.

Gib ihm die 16,50 einfach nicht. Manche haben es nicht anders verdient!
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: Matze B. Goode

Könnte man alles. Ich habe ihm gesagt, dass ich eine Erstattung des Neupreises ablehne und ihn bitte, mir eine begründete Forderung unter Berücksichtigung des Zeitwerts zusenden möchte. Seien Antwort war: "Klar hat der Stoff keinen Neuwert und hat auch keinen großartigen Wert, es geht allein um das Prinzip, daß man auch in der heutigen Zeit zu seinem Wort steht und alles korrekt abwickelt." Ahja, möge er damit ruhen ode reine konkrete Forderung stellen.
Ganz klar.

"Die Band kann sich im Moment nicht auf weitere Ausgaben einigen. Die Geldsituation ist gerade sehr schlecht - Wirtschaftskrise, etc. -, da man ihn aber völlig verstehen kann ist man gemeinsem in der Band zu dem Entschluss gekommen, ihm seinen Teil des Moltons auszuhändigen.

Er möchte doch bitte vorbei kommen, damit man gemeinsam den Molton in vier gleichwertige Stücke aufteilen kann und sich dann seinen Teil aussuchen!"

Grüße,
K
 
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Ach, der Rosenkrieg mal wieder. Ein Anspruch besteht doch wohl nicht in Höhe des Anschaffungswertes, sondern des Zeitwertes. Was bringt ein Stück Molton zerschnippelt ??? Biete ihm 3€ ohne Präjudiz in der Sache an. Wenn er nicht will, gib ihm die Adresse Deines Anwaltes, an den sich dann sein Anwalt mit dem Sachverständigengutachten direkt wenden kann. Und ein Hausverbot bekommt er auch. Manchmal hilft dafür auch ein großer Bruder mit schwarzem Gurt.
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Hab mich gerade mit (den Resten) meiner Band überworfen und was Ähnliches am Laufen. Bandkonto liegt allerdings bei Gitte.

Liegt knapp 'n Dusie auf'm Konto plus alles, was wir an Molton und Teppich in den Raum investiert haben.
Sah erst echt nach böse aus, als ich ausgezahlt werden wollte ...

Da kamen dann so Dinger, wie: "Hey, Bandkonto, und wenn Du nicht mehr dabei bist, gehörst Du auch nicht mehr zur Band und hast keinen Anspruch auf irgendwelche Kohle". Ich muss jetzt nicht extra erwähnen, dass die Kohle bei dieser Handhabung im Endeffekt nur in seine Tasche fliesst ...

Ich habe ihm dann unmissverständlich deutlich gemacht, dass ich da über Jahre für mit angeschafft habe,
und er so eine Nummer mit mir nun wirklich nicht will [):]

3 Tage später kam 'nen telefonisches OK, und jetzt bin ich mal gespannt, wie es ausgeht ... [**/]
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.803
Huh, da fällt mir ein, dass der 18" Sub in dem Proberaum meiner Ex-Band ja von mir (allein) angeschafft wurde ... [:I]

Der Drummer - Bandleader, also der, der am meisten Geld für das Equipment ausgibt, den Proberaum mietet, die meiste Arbeit hat (Aufnahmen, Promo-Artwork) und generell so die treibende Kraft ist - ist (angeblich) noch immer ziemlich angepisst auf mich (wie mir letztens noch sein Bruder mit Bedauern gesagt hat), weil ich die Chance eines Auslandspraktikum genutzt hab ... (ich muss fairerweise dazu sagen, dass wir gerade mit Aufnahmen angefangen haben ... aber andererseits war man ja sowieso ständig mit meiner Leistung unzufrieden und hat nur nen Grund gesucht, mich rauszuschmeißen) ... was tun? [ooo]

Edit sagt noch: Sorry fürs Thread-highjacking [8D]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten