Bass Harley Benton

basa333

New Member
Bassix
ß240
Hi alle, habe 5-Saiter Harley Benton Fretless gekauft - ich meine, für 350 Euro prima instrument - gibt es Erfahrungen mit dem Ding, tipps für gute Saiten, Einstellung usw.? danke vorab f. reaktionen
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, na viel freude habt ihr mir mit euren Reaktionen nicht gemacht - eigentlich bin ich mit dem ding relativ zufrieden. die H-saite klingt ein wenig hart, das habe ich aber eher den saiten selbst zugeschrieben, da ich momentan warwicker (red label) draufgezogen habe, und die sind sowieso klanglich ein wenig härter...
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
also, um ein schlusswort loszulassen - aus pressholz ist an dem bass schon mal gar nichts, nur mahagoni und bubinga. mittlerweile habe ich den bass mit einigen (erheblich teueren) modellen verglichen und klanglich steht er diesen nicht sonderlich nach. vielleicht habe ich aber nicht so hohe erwartungen wie beni :-)). tschüß basa 333
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
Originalbeschreibung von Thomann:
Harley Benton HBB5000FL Fretless Edel 5-saiter Bass mit durchgehendem 5 piece Hals aus Mahagony/Ahorn, Palisandergriffbrett , Sattelbreite 46mm, Mensur 86cm, Die-cast Mechaniken, Aktive Elektronik, Vol.-, Balance-, Höhen- und Bassregler, matt chrome Hardware, Korpus Mahagoni Kern mit Decken und Bodenbelag aus Bubinga Bird´s Eye Top

Die Flatwound-saiten werde ich auf jeden fall probieren, diese empfehlung habe ich schon mehrere male gehört.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich hab auf meinem Fretless mal Roundwoundsaiten ausprobiert, weil ich mal hören wollte ob sich slappen damit besser anhört, aber ich werde wohl bald wieder geschliffene draufziehen. Roundwounds geben einfach nicht einen autentischen fretlesssound ab!
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
ich hab mir heute die neue "Guitar" gekauft, da wurd auch ein fretless bass getestet, ich meine auch von Harley-Benton, und ich meine auch ein 5-String, und der Bass hat sehr gut abgeschnitten, hat auf jeden Fall ein gutes Preisleistungsverhältnis laut der Redaktion. Hab die Zeitschrift aber heut schon wieder verliehen weil für Bassisten nicht soviel interessantes drinstand, deswegen kann ich das jetz nicht mit 100% Sicherheit sagen.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Lass die Finger weg von dem Ding, wo Harley Benton draufsteht ist etwas drin, dass normalerweise in einem Kuhmagen wärend des Verdauungsprozess entsteht um das Kind mal beim Namen zu nennen. Wenn du nen guten Fivestring Fretless willst, dann spar noch ein bisschen weiter und kauf dir dann einen Ibanez Soundgear bei dem du dir die Bundstäbchen entfernen lässt. Der kostet zwar mehr, dafür hast du damit nie Ärger und du wirst den Bass lange gebrauchen können.
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
also, um ehrlich zu sein - deiner meinung kann ich mich nur begrenzt anschliessen - abgesehen von dem namen harley benton besteht das instrument schon mal aus vernünftigen materialien, wurde direkt vom hersteller relativ gut eingestellt, was nicht unbedingt immer die regel ist und die mechanische ausführung ist auch nicht schlechter als bei anderen instrumenten in dieser preisklasse. ich behaupte ja nicht, dass das ding etwas nonplusultra ist, jedoch einige basser, (darunter auch ein profibasser) haben mir bestätigt, dass der bass absolut OK ist. (wobei ich sagen muss, dass ich ihre meinung nur hören wollte, weil hier im forum gegen diese marke eine richtige abneigung spürbar ist, wahrscheinlich nur weil unter diesem namen einige wirklich billige dinger angeboten werden, ca. um 180 euros. statt gleich drauflos zu kritisieren, vielleicht mal zu thomann fahren und das instrument direkt mit anderen vergleichen (natürlich im vergleichbaren segment). mit durchgehendem hals sind aber in diesem bereich nicht gerade viele bässe zu finden.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
@Basa, ich will die Marke sicher nicht fertig machen, aber bisher war jeder HB den ich in die Hand bekam... eben wie bereits erwähnt. Es freut mich, dass dein Instrument diesbezüglich besser ist und ich will dir sicher nicht irgendwie die Freude daran verderben. Es ist nur so, dass ich aufgrund meiner persönichen Erfahrungen Harley Benton nicht weiterempfehlen kann und auch nicht weiterempfehlen werde.
 

Basserkalle

Member
Bassix
ß242
Nun es kommt immer darauf an, welche Ansprüche man stellt und auf Grund seines Budgets stellen kann. Für den vorgegebenen Betrag und Zweck kann man ruhig mal 'nen HB antesten. Ich hatte selbst schon einige in der Hand, mit unterschiedlichen Ergebnissen. Mir ist dabei aufgefallen, dass die HB's exakt genauso aussahen wie einige Peavey's, folglich aus dem selben Stall kommen müssen. Hat sich über die hier schon mal jemand ausgelassen ?[8D]
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich habe den HBB4000 (der 4-Saiter in der Edelholzoptik) und für den Preis ist er ganz okay. Er ist natürlich nicht die Spitze des Bassbaus aber wir reden hier von einer Preisklasse in der normalerweis Squier Bässe angesiedelt sind. Und was man über die sagt ist im allgemeinen bekannt. Hier erhält man zum selben Kurs einen Necktrough mit exotischen Hölzern wie Mahagonie und Bubinga. Die Optik ist wirklich sehr gut. Meiner ist auch absolut sauberst verarbeitet. Kein Kleber der irgendwo raustrieft, keine überstehenden Bünde, alles fein und gut eingepasst. Stimmstabile Mechaniken und eine fünfstreifiger Hals. Ich wollte unbedingt einmal eine Necktrough Konstruktion antesten OHNE ein Vermögen los zu werden. und für 298,-- Euro bekommt man wirklich einen brauchbaren Bass. Das einzige was dieser Bass nicht hat: die anerkennung von anderen Bassisten [;-)]
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: draht vader

Ich habe den HBB4000 (der 4-Saiter in der Edelholzoptik) und für den Preis ist er ganz okay. Er ist natürlich nicht die Spitze des Bassbaus ... und für 298,-- Euro bekommt man wirklich einen brauchbaren Bass. en [;-)]
Geb' Dir mal wieder Recht, draht. Hab' ja selbst neuerdings einen HBB 5000, allerdings ohne Bünde. Aber was will man erwarten, wenn man, sparsam wie ich bin, nur 100 ? für einen gebrauchten bezahlt [:D][:D]

Was die Verarbeitung angeht, gibt es auch bei meinem nichts auszusetzen. Allerdings klingt er in den unteren Lagen nicht so fretless, wie ich mir das vorstelle. Bin aber gerade dabei, über einige Modifikationen nachzudenken. Wenn's denn soweit ist, werde ich mal berichten.
 

SirusP

Member
Bassix
ß905
Die allgemeine Stimmung ist ja bekantlich recht schlecht wenn der Name Harley Beton fällt. Teilweise ist das sicher auch begründet aber für 350 Euro stelle ich mir keinen Absoluten "scheiss" Instrument vor. 350 Euro ist ne menge Geld und für jemandender ein Begrenztes Budge hat und vielleicht erstmal nen Fretless antesten will zieht man ganz normal solche Angebote mit in Betracht.

Ich Kann Mottek auch nur zustimmen! Wenn man sich Testberichte von aktuellen HB Intrumenten und anderen Equipment anschaut muss man neidlos anerkennen das da wahrscheinlich einiges in Richtung Qualität getan wurden ist.

Wenn das Instrument gut bespielbar ist und optisch keine Mängel aufweist ist doch super!
 

Bongoking

New Member
Bassix
ß246
Ich denke hier muss man vorallem unterscheiden zwischen den drei edelbass-genannten modellen (die jeweils noch bundiert oder fretless zu haben sind) von HB sowie den restlichen Harley benton Bässen für teilweise unter Hundert euros.....die letzteren sind es wohl nämlich, die die meisten hier schonmal in der Hand hatten un sich drüber beschweren, während die teureren Modelle aus vernünftigem Holz überwiegend positive Reaktionen hervorrufen..
 

Awesom-O

New Member
Bassix
ß12.848
Also bei Bass.de hatten einige Leute HB Bässe als 2. Instrumente und da hat sich niemand beklagt. Man bekommt was man bezahlt.
149,- Euro für einen brauchbaren Bass. Da kann man echt nicht meckern.

Man bekommt aber bei Ebay und co auch keinen gescheiten gebrauchten für das Geld. Da ist die Nachfrage echt zu groß.

Was man noch bedenken sollte. HB sind einfach Bässe fürs Zimmer zum rumspielen oder für Anfänger. Die haben ganz andere Ansprüche und brauchen erstmal einen Bass bis sie wissen was sie eigentlich wollen.

Außerdem kann man bei Thomann das Teil einfach zurückschicken wenns scheiße ist.
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Es scheint aber so zu sein, dass Harley Benton nicht das schlechteste Equipment auf die Beine stellt. An anderer Stelle wurden auch die 4*10 und die 1*15 Boxen von Harley Benton besprochen und die sollen auch nicht übel sein. Es stimmt natürlich das man kriegt was man bezahlt, aber wenn man wenig bezahlt und dennoch etwas brauchbares bekommt (wir reden hier nicht von der Elite) kann man sich doch freuen. Eine Daseinsberchtigung haben die (meisten) Sachen von HB dadurch mehr als verdient!!!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
warum nicht, wenn es der Sound ist, der dir gefällt?? Wenn dich jemand drauf anquatscht, was du da für nen "Billigteil" spielst, würd ich ihn gekonnt ignorieren. Wichtig ist, dass DU mit dem Bass zufrieden bist!
Mir selber haben die HBs nicht so gefallen, aber das was sie kosten, sind sie mit SICHERHEIT wert.
 
Oben