bass-solo live

offline

New Member
Bassix
ß240


n'abend zusammen!

ich steht grad vor nem kleinen problem...

folgendes: spiele jetzt seit ein paar wochen inner band (bin anfängerin) und hab mir damit gleich nen kurzfristigen gig anfang februar eingehandelt [:0]

die basslines sitzen soweit, das werd ich hinkriegen, aber ich hab echt kein plan, was ich improvisieren soll, wenn am ende die band vorgestellt wird....

klar, ich könnte vorher was einüben, aber mein gehör is noch nich geschult genug,um töne herauszuhören und eine line zu entwickeln.

arrrgghhh!

hat jemand ne idee, erfahrungen was das angeht oder gar bock, mir ne line zu schreiben ? [;-)]

thx!
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Das mit dem Bass-Solo kommt natürlich ganz gut, aber nur wenn man's wirklich kann und auch will (ich will's nicht).
Ich spiele bei der Vorstellung meistens nur zwei, drei Töne, wie alle in der Band.
Das reicht und keiner nimmts krumm. (Abhängig vom 'Vorstellungs-Stück' meistens
zwei, drei Grundtöne und vielleicht noch ein Slide, sonst nichts, für Soli sind
die Eierschneider zuständig).


 

Alexandros

Member
Bassix
ß368
huhu dudes,

hallo offline, mach dir da keinen kopf. ich habe jetzt ja nicht geschaut was du fuer musik spielst, aber ich würde einfach ein kleines fill in spielen so wie victor schon schreibt, 2-4 töne. dafür braucht man kein gehör wenn man es sich vorher ausdenkt, und somit vorbereitet ist. ich zb spiele auch rock/punk. wenn mein sänger nun auf die idee kommen sollte das wir uns auf dem nächsten gig alle vorstellen sollen würde ich ein kleines funk&soul stück spielen, wie gesagt vielleicht den anfang von einem lied das mir mein bass lehrer gezeigt hat. hehe klingt komisch aber das passt :D

also viel spass beim ausdenken :-)
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also wenn ihr euch vorstellt, was spielen da die anderen oder spielt ihr einfach irgendwas?

slappen wirst du noch nicht können, also versuchs mal mit nem fill in, am besten guckst du dir ne schöne melodie als tab an, das geht auch
 

snakecharmer

New Member
Bassix
ß240
ich denk da grade an... tiefes e slappen und dann direkt danach vom 12. bund e saite runtersliden...oder so ähnlich.
das muss ja kein mordstappingsolo werden, das überlasst uns eierschneidern ;DD

ne also ganz ernst: soll ja nur ein hallo hier bin ich werden....
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
da kann ich mich snakecharmer nur anschliessen: muss nix wildes sein. es reicht n fill. sowas kannst du dir auf jeden fall zurechtlegen.

btw: einer unserer dozenten hat mal gesagt "besser gut geklaut als schlecht selber gemacht."[;-)]
 

Olejandro

New Member
Bassix
ß200
Würd dir auch ein Fill in empfehlen, ansonsten könntest du auch etwas anderes nehmen hauptsache es ist originell. Ich würde in so einem Fall vielleicht einfach aus Jucks 'n Slide mit der Kante des Plecs (weiß nicht ob du mit Fingern spielst oder mit Plec) 'n Slide auf der E-Saite vom Korpus zum Kopf machen, was die ganzen Gitarristen auch machen, dafür braucht man kein Gehör. Auf dem Bass hört sich das echt monströs und abgefahren an [:D]. Einfach etwas einfallsreicher sein, z.B. ein Gitarrist den ich kenne scratcht manchmal auf den Saiten, in seiner Glanzstunde [;-)].
 

Gabriel

New Member
Bassix
ß240
Ein einfacher Slide oder eine kurze Melodie (nicht mehr als 10 Töne) wirken besser und sind für das Puplikum (das meißt eh wenig Ahnung vom spielen hat) besser zugänglich als komplizierte Läufe oder extreme Tappings.
Lustig sind Melodien aus dem Werbefernsehen. (Rama, Intel, Meister Propper, oder Ähnliches)
Wenige Töne die jeder kennt aber keiner in diesem Moment damit rechnet. Überaschungseffekt[:D]
Mach Dir keinen Streß mit der Vorstellung, konzentriere Dich mehr auf die Stücke die ihr spielt.
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
ICH HAB EIN SOLO UND ICH SPIELS SOGAR VERDAMMT GERN!!!!

So, das war mein coming-Out für diese Woche.[;-)]

Bekannte Melodien einwerfen find ich eine lustige Idee. Unsere Bläser haben an einem Konzert in der Adventszeit anstatt des Flötensolos einfach "Jingle Bells" gespielt. Die Rythmusgruppe hatte natürlich von nichts eine Ahnung. Wir sind vor lachen fast von der Bühne gefallen.


 

wodaso

Member
Bassix
ß549
Also, ich brauch eigentlich auch keine großen Soli, und wenn die Band vorgestellt wird, dann kommt's halt drauf an, wieviel Zeit jeder hat. Bei uns läuft das oft so ab, dass wir uns anfangs auf ein Stück hinten im Set einigen, in dem die Vorstellung erfolgt. Das ist immer eins mit einem einfachen Riff oder Loop mit 4 oder 6 Akkorden, den man oft wiederholen kann - sehr beliebt 'I will survive' weil es viel Spielraum lässt:

1. Alle spielen leise oder gar nicht, Drums nur mit Basics, Bass leise auf den GRUNDtönen durch das Riff. So kommen alle runter und die Aufmerksamkeit der Leute ist sicher.
2. Der Frontmann stellt in beliebiger Reihenfolge die Band vor, und der/die betreffende improvisiert dann LAUT bis zum Ende des Loops; Gitarren als Riff oder freies Solo, Keys mit Riff und irgendeinem abgefahrenen MIDI Sound.
3. Als vorletzter der Bass: Wenn mein Name fällt, spiel ich einfach weiter, vielleicht mit Effekten und lauter. In dem Stück bietet sich die Basslinie der Cake Coverversion an (auch wenn's vorher eine andere Line war, das Stück bleibt ja gleich!).
4. Zum Schluss der Drummer kurz alleine und dann wieder die ganze Band mit Gas ... passt immer irgendwie und ist ziemlich easy.

So kann man ohne großes Rumgedudel, nur mit Dynamik einfach einen guten Effekt erzielen. Wenn Du im Normalfall eher zu den Vielspielern in mittleren Lage gehörst, und idealerweise die Vorstellung auf einem E endet (Gitarristen lieben das E!), dann ist ein einzelner langer Ton - nämlich das tiefe E - genauso effektvoll; weil eben das gerade nicht erwartet wird ;-))
 

Leandra

Member
Bassix
ß240
ich würd auch nichts grosses spielen.. wenn es möglich ist vorher die grundtöne fest zu legen is es schon ziemlich einfacher ;-) abr mach dir desswegen nur keinen Kopf ^^
 

merz

Active Member
Bassix
ß240
Verzerrer an, E oder besser noch H anreißen, Bass vor die Lautsprecher legen, Rückkopplung entstehen lassen und like a Düsenjager sich mit ausgebreiteten Armen feiern lassen...
...vielleicht aber auch besser nix spielen und hallo sagen ?!?
 

Bass-fre@k

New Member
Bassix
ß264
als wenn man als anfänger improvisieren will, hat man damit probleme... man sollte schon n jahr, wenn nich noch länger hinter sich haben. und entweder is man sau sau musikalisch, oder man kann einfach die tonleiter auswendig...

 

schock

Member
Bassix
ß288
IOch spiel immer alle meine Entchen (Tonleiter kannst du ja!) oder jetz an Fasching wieder aktuell: Da Daaaa Da Daaaa (Die Karnervalsquarte aus Mainz wie´s singt und lacht), oder Peter Gunn Basslauf oder Another one bites the Dust bass lauf...irgendwas einfaches was alle wieder erkennen. Du kannst Dich auch in Pose schmeisen, Fuss auf die Monitorbox, Deine Mähne schütteln und dann beherzt ein verstimmten Tritonus zum besten geben. Braucht man nciht so ernst nehemn. Das Publikum will einfach unterhalten werden. Kannst auch den Schlagzeuger mit seinen Stöcken andf Deinen Seiten rumtrommeln lassen, wenn Du dann noch richtig greifst entstehen manchmal nette Sachen! Erlaubt ist was probiert wird!
 

low-attitude

New Member
Bassix
ß200
Ich denke, dass ein paar kickende stakkato-Viertel auf eine schönen tiefen Ton (am besten Unisono mit der BD) auch ihre Wirkung tun. Vielleicht etwas über die Grundtöne wandern usw.. Habe zu meiner Zeit als Techniker öfters mal sowas gesehen, auch bei Bassern die wilde Soli hätten spielen können.

Man muß halt bedenken, daß Konzertgäste (vor allem bei Metal und Punk usw) feiern wollen und dazu sind Sachen zum mitklatschen besser geeignet als wilde Tapping Orgien.
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hi offline !!!

Eine schöne kurze prägnante Melodie wäre der Titelsong einer Kindersendung mit Peter Lustig !!![;-)]

* Pusteblume " !!![:D] oder auch als " Löwenzahn " bekannt !!![;-)]

Benutze ich momentan immer so als Einstieg zur kurzen Aufheiterung !!![;-)][:D]
Wenn Du willst, kann ich es Dir schicken !!!

Mit bassigen Grüßen
Baba
 
Zuletzt bearbeitet:

DerFredAmBass

New Member
Bassix
ß240
Ich muss da erstmal den Leuten zustimmen, die denken, dass ein "Vorstellungspart" nur superdumm oder Supercool werden kann. Was ich immer mache, ist einfach nur irgendwas slappen( meistens vom tiefen G eine Oktave rauf, einen Ganzton runter, tiefes G Oktave hoeher, 3 Halbtoene runter) oder einen Slide . Eventuell auch nur mal die E-Saite anschlagen und ausklingen lassen.
 
Oben