Bassisten: Goin' Solo...

Mellow

Member
Bassix
ß240
Bassist/In spielt jahrelang still und bescheiden im Hintergrund einer Band mit. Und irgendwann, aus welchen Gründen auch immer wird ein Solo-Album produziert.

Diesen Sommer erschien z.B. das erste Solo-Ding von Jack Casady (Ex Jefferson Airplane / Hot Tuna), "Dream Factor" (Eagle Records), und das nach bald 40 Jahren Musik-Aktivität! Songs die er selbst geschrieben hat, zusammen interpretiert mit einer ganzen Menge befreundeter Musiker, u.a Paul Barrere (Little Feat), Warren Haynes (Gov't Mule), Jorma Kaukonen (Hot Tuna) und Ivan Neville. Klar dass sich der Bass natürlich manchmal in den Vordergrund drängt, inklusive Solo, schliesslich ist's ja eine Bassisten-Platte! Eine feine, unterhaltsame Scheibe mit der er beweist, dass er mehr ist als nur der Bassmann im Hintergrund...

Hey Bassics, welches sind denn eure Solo-Bass-Highlights?

[:-)][:D][:-)]

PS.
Eine meiner "ewigen" Favoriten-Platten:
Helmut Hattler (Kraan) - "Bassball", 1978
 

edel

Active Member
Bassix
ß473
Oh, hab ich noch fast vergessen, ne super tolle Solo-Scheibe ist Benny Rietveld's "Mystery of Faith". Wirklich hörenswert, wahnsinnig vielfältig, exzellentes Songwriting, kein Solo-Gewixe. Ist übrigens der Bassist von Santana (den ich nicht ausstehen kann, börks...)
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
jonas hellborg group (ist trotzdem ein soloprojekt) featuring anders Johansson and Jens Johansson
und "Double bass" von gleich zwei ziemlich genialen bassern "Niels Henning OErsted Pedersen" und "Sam Jones"

T.
 

wannabefunkyflea

New Member
Bassix
ß240
hört ihr euch die cds von basssolisten an wegen des bassspielens also um zu hören was die typen draufhaben oder weil ihr es gerne hört und die musik gut ist?
wenn ich eine cd eines basssolisten höre "muss" ich immer in an meinen bass denken und dabei ists für mich nicht so richtig entspannend .
wie seht ihr das?
 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
Wenn es kein solo-gedudel ist sondern ein song schön tief mit grummelnden Tiefen is das DIE entspannung pur! NIx da autogenes Training tzz. BASS! PURER BASS!

erinner ich da an eine mp3 die ich habe:
"Stanley Clark, victor Wooten &Steve Bailey - Bass Extrems Cookbook - 08 - Cool Grooves"
habs ma über kazaa früher gefunden, weiß nicht ob alles so richtig ist, aber HAMMER GROOVY!
 

albinosheep

New Member
Bassix
ß6
Rhythm`n Jazz von Alain Caron momentan...meine Lieblingsversion von Donna Lee drauf :D


Bei ihm wirken die schwersten Sachen so als ob er sie einfach aus dem Ärmel fallen lassen würde...und so präzise
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten