Basssuche

basscat

New Member
Bassix
ß0
Hallo mal wieder

Ich stehe gerade vor der wichtigen Wahl eines neuen Instruments, und da scheinen mir nach einigem überlegen Ibanez-Bässe recht sympathisch zu sein. Insbesondere die Roadgear-Reihe, den Thread dazu hab ich gerade gelesen. Aber wie siehts denn mit den BTB aus? Der BTB400 interessiert mich vor allem - hat jemand hier Erfahrungen mit dem Instrument gemacht?
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich spiele seit kurzem einen BTB 405 QM und bin hell begeistert! Der Bass ist Klasse! Perfektes Handling, Druck im Überfluss, eine sauber arbeitende Elektronik, schnell reagierende PU's (der 400-er wurde ja dieses Jahr auch mit dem Soapbars ausgerüstet nicht mehr wie bsi 2003 mit den J- Singlecoils) eine absolut variable Regelung mit einem sehr nouancierten dreiband EQ (auch wenn mir Tiefen und Mitten völlig gereicht hätten). Ausserdem liegt der Bass mit seinem dünnen (wenn auch für Ibanez- Verhältnisse dicken) Hals ideal in der Hand, das ist genau das, wass sich jeder der nen MuMa Fünfsaiter spielt immer gewünscht hat. Echt, ein empfehlenswerter Bass der BTB, den Vierer hab ich zwar noch nie angetestet, aber der Fünfer und der Sechser sind beide absolut tolle Geräte!
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Nein, der BTB war von anfang an als Longscale Bass ausgelegt, damals als die ersten BTB's auf den Markt kamen, waren sie als günstiges Pendant zu den Designerbässen gedacht oder anders gesagt, der Designerbass für Jedermann. Mitlerweile hat sich der BTB jedoch als Ibanez's Metalbass durchgesetzt, da er zusammen mit den 300 und 500-er Soundgear die Metalfront von Ibanez bildet. Die Bässe sind zwar nicht 100% kompromisslos auf harte Mucke ausgelegt, aber sie eignen sich einfach bestens um hart gespielt zu werden. Trotzdem kann man damit auch nouanciert und fein spielen wenn man will.
 

basscat

New Member
Bassix
ß0
Danke für die Infos. Gerade, dass der BTB für Härteres gut geeignet ist, macht ihn interessant...
Ah ja, laut Ibanez-Website hat der BTB 400 eine 35" Mensur. angeblich provides it eine superior articulation. Also morgen mal antesten.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Das 2002er und das 2003er Modell hatten auf jeden Fall zwei J-Singlecoils drauf, war auch ne tolle Kombination, aber ich persönlich zieh die Soapbars vor.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
@Schomosapiens, weshalb verkaufst du dann den Roudgear? Der ist doch erst gerade neu rausgekommen? Was ist den nicht gut an dem Bass wenn ich mal fragen darf?
 

schomosapiens

Wär gern Bassa in Mombassa
Bassix
ß12.704
Hi Templar,nicht so gut kann man schlecht sagen.Es ist halt am ende nicht das was ich haben wollte,soundmäßig.Mir fehlen einfach die Mitten ein bischen.Fetter Bassboost,die Höhen knacken,aber einen runden relativ neutralen sound hab ich nicht rausbekommen.Bin da vielleicht ein bischen konservativ,aber ich denke so die Warwickecke
passt mir besser in den Kram.Ansonsten ist das Ding toll verarbeitet
und sieht klasse aus,aber ist eben nicht mein sound.Grüsse[ooo]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Das kann passieren, war bei mir mit meinem A-Bass von Epiphone so. Ein absolut tolles Instrument, ohne Frage, aber je länger ich darauf spielte, desto weniger Freude hatte ich dran. Ich hab immer gehofft die Freude würde kommen wenn ich richtig drauf eingespielt wäre... aber am Ende musste ich mir dann eingestehen, dass es einfach nicht das war, was ich gesucht habe. Auch wenn es ein absolut tolles Instrument war.
 

basscat

New Member
Bassix
ß0
@schomosapiens:

Danke für das Angebot, aber ich hatte gestern Gelegenheit, den BTB 400 u. den Roadgear 605 anzutesten - jetzt steht für mich fest, dass der BTB meiner wird! Muss nur noch ein bisschen mehr Geld auftreiben...
Aber nochmals Danke
 
Oben Unten