Beim Rick-Bass schnarren E u.A Saite im Leerlauf!

Hi Leute hier geht es um einen Rickenbacker 4001 Bauj.78 Midnightblue,
ich hatte vor längerer Zeit schon einmal das Thema angesprochen und
zwar, wenn ich die E oder A Saite leer anschlage dann schnarren diese.
Ich habe das mit jeder einzeln ausprobiert und dabei die Kopfplatte
ein wenig von mir weggedrückt und schon war das Schnarren weg.
Liegt das nun an der Einstellmutter in der Kopfplatte,es sind ja zwei
drin und ich denke mal die oberste für E und A und die untere für D und G.Ich bin mir deshalb nicht sicher ob ich die Justiermutter für E und A mal anziehen soll oder da dies eine heikle Sache ist lieber die
Bassfloßen davon lassen soll! Ich hatte mir schon überlegt oben am Steg unter die E und A Saite irgentetwas unterzulegen aber mir fällt
nicht ein was ich da nehmen könnte. Außerdem wenn ich die Muttern
nachziehen sollte gibt es ja sowieso kein normales Werkzeug dafür
denn 1.ist es Witworth-Gewinde und 2. eine Mininuß für die man einen
langen Hebel braucht z.B. in Form eines T-Stückes.
Hat da einer von euch schon einmal Erfahrung in dieser Sache gemacht?

Gruß Rick-O-Sound Bässer.[?][:D][?]
 
Wenn das so einfach wäre, ich komme gar nicht an die Schrauben der
Reiter dran oder ich muß die ganzen Saiten abmachen!
Ist das normal daß die Bridge worauf die Reiter befestigt sind nicht
Eben lagert sondern in Schräglage Richtung Kopfplatte liegt?
 

caca

Member
Bassix
ß10
Hi

Die Brücke hat doch Einstellschrauben mit der Du die Höhe regulieren kannst. (Kleine Gewinde mit nem Schlitz). Hmm, und so richtig doll gekippt ist die eigentlich nicht.
 
Oben Unten