Big Al SSS 4er oder 5er

mr.jonas

mr.jonas

New Member
Bassix
ß837
Hey zusammen,

ich denke es ist die Langeweile des Lockdowns, die mich dazu verleitet über einen zweiten Bass nachzudenken.
Ich habe bereits einen Fender AM Original 60 in Olympic white mit Tomastik Flats drauf und ich liebe ihn!

Aber dann denke ich (und wahrscheinlich vor allem weil ich gerade zu faul bin zum üben) ob es nicht inspirierend sein könnte einen zweiten, nochmal anderen Bass zu besitzen. Ich spiele sehr viel Soul und Finger Funk.
Ich finde der Musicman Big Al sieht sehr geil aus. Da ich aber noch nie 5-Saiter gespielt habe und man ihn ja nicht mehr irgendwo im Laden anschauen kann, bin ich mir unsicher ob ich nicht den 4er nehmen soll. Allerdings könnte es da möglich sein, dass mir der Hals zu dünn ist.
ich hatte mal einen Jazz Bass und finde mehr fleisch an meinen Prezi geiler. Mh, was denkt ihr?
Und außerdem: hat vielleicht jemand hier einen Big Al abzugeben?
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich habe einen Al5 und hatte parallel mehrere Jahre einen Al4. Letzteren habe ich wegen des mir dann doch zu zierlichen Hauses abgegeben.
Der Al5 hat mehr Fleisch, ist aber immer noch kein besonders "fetter" Hals, eher flach und mit engerem Stringspacing als beim Fender. Nur komme ich beim 5er besser mit dem flachen Hals klar.
Den 5er gebe ich auf keinen Fall ab, das ist einer der besten 5er die ich je gespielt habe.
Beim Music Point in Duisburg steht ein 5er.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Jetzt langsam nachdem es sie nicht mehr gibt fangen die Leute an die Big Als zu vestehen. Ich habe nen 4er SSS aus der ersten Serie und nen 5er bfr mit nur einem Humbucker. Beides sind außerordentlich geil klingende Instrumente. Der hals des 4ers ist so breit wie bei einem Jazzbass, aber etwas dicker als zB die 70ger Jazzbässe. Die 5er-Hälse sind bei allen MusicMans außer dem Bongo gleich. Da kannst daher auch einfach nen Stingray 5 in die Hand nehmen uns schauen ob Dir der Hals liegt...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Ich habe einen Al5 und hatte parallel mehrere Jahre einen Al4. Letzteren habe ich wegen des mir dann doch zu zierlichen Hauses abgegeben.
Der Al5 hat mehr Fleisch, ist aber immer noch kein besonders "fetter" Hals, eher flach und mit engerem Stringspacing als beim Fender. Nur komme ich beim 5er besser mit dem flachen Hals klar.
Den 5er gebe ich auf keinen Fall ab, das ist einer der besten 5er die ich je gespielt habe.
Beim Music Point in Duisburg steht ein 5er.
Den Al 4 hatte Mudskipper von mir, weil es mir genauso ging: Der Hals war mir zu zierlich, bin auch auf einen 5er gewechselt, der seit dem mein Hauptbass ist und den auch ich nicht mehr hergeben werde ;-)
Allerdings habe ich mittlerweile wieder einen Al 4 SSS, allerdings fretless, weil ein 5er fretless partout nicht auftreibbar war. Da ich den nicht so oft brauche, habe ich mich mit den Halsdimensionen zugunsten der geilen Sounds arrangiert.
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß69.348
So, ich jetzt auch noch. :-) Big Als sind coole Instrumente. Zum einen bekommt man die (fast) unbestreitbare 1a-Qualität von Music Man und zum anderen einen toll bespielbaren und klanglich extrem flexiblen Bass. Nicht unterschlagen werden sollte der wirklich extrem gute 4-Band-EQ, der Bongo, Reflex und Big Al vorbehalten ist. Der Bongo wäre (nicht nur daher) sicher auch einen Blick wert. (Mein Abkömmling spielt(e) viel soul- und funk-angelehnten Kram in einer Big-Band und hat, seitdem er den Bongo HS hat, keine Basssehnsüchte mehr ...)
Aaaabeer, und das macht den Big Al - für mich ganz persönlich - zum "Knaller" im Music Man Programm, er kann auch passiv. Und das echt nicht schlecht.

Der von Mudskipper erwähnte 4er Big Al wohnt aktuell bei mir (es lebe die Bassic-Rotation), aber ich hatte vorher schon länger einen 5er, der erst vor wenigen Wochen weiterziehen durfte. (Ich kann mich einfach nicht an 5 Saiten gewöhnen.)
Wenn ich von meiner 5-Saiten-Unfähigkeit mal absehe: der 5er Hals ist super. (Deshalb nehme ich auch durchaus gern mal den Bongo 5er des Sohnes in die Hand; fasst sich einfach super an, wenn da dieser dicke Draht nicht wäre, der den Zugang zur E-Saite versperrt ;-))

Aber: Schon mein 5er hatte ein gelegentliches Knistern beim Umschalten aktiv/passiv und manchmal auch bei der PU-Auswahl.
Mein 4er hat jetzt einen deutlichen Wackelkontakt bei aktiv/passiv und auf der PU-Selektion für den Bridge-Pickup. Ich muss demnächst mal mutig sein und in die Elektronik-Abteilung schauen.
Die Schalter bekommt man nicht "lose" als Ersatzteil. Die Leiterplatte, die darunter liegt, gibt es allerdings bei Emma in Frankreich als Ersatzteil.
Wenn sich das nicht "einfach" lösen lässt, muss der Bass wohl mal zu Music Man ...


-Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß21.152
Ich besass einen BASSS4, allerdings war mir der Hals viel zu schmal. Spiele jetzt einen Reflex 4 HH, der eher dem Preci/Stingray gleicht, aber den gleichen Preamp hat. Die Reflexe gab es übrigens auch in einer SSH Konfiguration ... schwer zu finden, aber durchaus eine Alternative falls der BA Hals zu dünn ist.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Mein 4er hat jetzt einen deutlichen Wackelkontakt bei aktiv/passiv und auf der PU-Selektion für den Bridge-Pickup. Ich muss demnächst mal mutig sein und in die Elektronik-Abteilung schauen.
Mist, er hatte das ganz zu Anfang als ich ihn hatte und war dann weg. aber nur für die (von mir kaum benutzte) Aktiv/Passiv Schalte, niemals bei den PUs.
Dafür hängt beim Al5 immer wieder mal der aktiv/passiv Knopf, geht aber nach wiederholtem drücken wieder weg. Stört mich jetzt erst mal nicht so, da ich den Bass nur noch aktiv spiele.
ich hatte auch mal richtige Wackler und habe dann den Bass dem Kenner meines Vertrauens gegeben, der konnte aber absolut nichts finden und seit dem ist das auch nie wieder aufgetreten.
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß69.348
Mist, er hatte das ganz zu Anfang als ich ihn hatte und war dann weg.
Ich habe das hier jetzt auch nur erwähnt, weil sowohl mein 5er als auch Dein Ex-4er solche Anzeichen zeigte. Das deutet zumindest auf ein generelleres Phänomen hin. Also vielleicht etwas Obacht beim Gebrauchtkauf.
Das Knistern / leichte Wackeln beim aktiv/passiv hat mich aber weder von der Übernahme Deines 4ers abgehalten noch wurde der Käufer meines Ex-5ers aufgehalten.

Ich hoffe mal, dass des beim PU-Selektor nur mal ein quer sitzendes Staubkorn war.

-Andreas

P.S.: der Al kriegt hier demnächst wohl lustige Konkurrenz. :-) SSS passiv. :-)
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß69.348
Kalt. :-)

Aber ja, so ein Triton ist auch auch ein sehr, sehr, sehr geiles Ding. Vielleicht sollte sich @mr.jonas den mal anschauen. Optisch macht er jedenfalls auch was her; nicht so kantig, aber dennoch nicht unähnlich. Er ist aber leider nur als 4-Saiter verfügbar, oder?

Die Pickup-Schaltungen entsprechen ca. dem, was auch mit dem Big Al geht (5-Wege-Schalter zzgl. par/ser Switch). Die PUs sind als side-by-side Humbucker ausgeführt (beim Al stacked).

Ich hatte im Kopf, dass @stephan mal ein schönes Tone-Demo-Video gemacht hatte, finde aber gerade nur D-Bass und Motown-Bass.
Ok, nehmen wir dieses als Ersatz:
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Reibt der vielleicht ein wenig am Pickguard?
Das tut er tatsächlich, gerade mal gecheckt.

@mr.jonas jetzt labern wir hier wieder, typisch Bassic, den Thread voll :D .

Ich habe just eine halbe Stunde den Al5 gespielt und kann nur sagen, das seine Tonkultur wirklich über jeden Zweifel erhaben ist. Er klingt rund und voll wenn man streichelt und springt aber sofort dynamisch an wenn es härter wird oder man mal einen Slap/Popp macht ist es sofort klar da. Auf der anderen Seite geht ihm nicht die Puste aus und komprimiert doof rum, wie man das gerne mal bei günstigeren Preamps hat, also Headroom ohne Ende.
Also, mal von kleinen Zickereien abgesehen ist und bleibt das ein Traum von Bass.

Den 3PU Shifter haben die leider nicht mehr drin, aber der PJ und vor allem der eigentlich simple quasi Jazz Bass, Shifter5 hat mich seit der MuMe2014 nicht mehr losgelassen. Optik total Brot und Butter, aber ein saugeiler Bass, der leider nie in irgend welchen Läden steht.
 
mr.jonas

mr.jonas

New Member
Bassix
ß837
Wow, 1000 Dank für eure vielen Beiträge und Infos. Ok, ich glaube ich wage mich mal in die Welt der 5-Saiter. Bongo habe ich auch schon länger im Auge. Ich finde beide sehen einfach mal richtig anders aus, als alle anderen Bässe. Wobei ich den Big Al noch geiler finde. Sogar meine Freundin findet ihn cool und das ist ja auch ein wichtiges Argument :great:
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß69.348
Optik total Brot und Butter, aber ein saugeiler Bass, der leider nie in irgend welchen Läden steht.
Es ist ein Kreuz mit Godin; die haben auch super tolle Gitarren im Programm: einziges Problem: man kann sie nahezu nirgendwo mal anspielen.

Ein Shifter 4 mit 3 PUs ging hier kürzlich mal durch die Kleinanzeigen, da war ich schon schwer in Versuchung; aber der schon vorhandene Big Al hat mich abgehalten. Da muss es schon "dicker" kommen. 8D
Wobei ich den Big Al noch geiler finde.
Dann passt es ja super. :-) Viele mögen die Albert Form nicht und müssen dann ihr Leben lang nach einem passenden Reflex suchen oder sich mit dem Bongo begnügen ;-)
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Es ist ein Kreuz mit Godin; die haben auch super tolle Gitarren im Programm: einziges Problem: man kann sie nahezu nirgendwo mal anspielen.
Gitten geht ja sogar noch. Ein guter Freund hat sich vor 10 Jahren dieses Jazz Modell mit einem P90 gekauft für unfassbar wenig Geld bei 1a Qualität.

Sogar meine Freundin findet ihn cool und das ist ja auch ein wichtiges Argument :great:
Super Bonus!
Meine Frau war erst unbegeistert, ist ihr alles zu asymmetrisch :D .
 

Similar threads

 

Oben Unten