Boss GT-1B , Neues BOSS BASS Multieffektgerät


F
Flaschbier
Well-Known Member
Beiträge
230
Bassix
ß6.177
Na ja, 24 Bit bei 44,1 kHz für Bassisten und die Gitten bekommen 32 Bit bei 96 kHz.
Überzeugend finde ich das nicht wirklich.
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.088
Na ja, 24 Bit bei 44,1 kHz für Bassisten und die Gitten bekommen 32 Bit bei 96 kHz.
Überzeugend finde ich das nicht wirklich.

Das ist nicht so schlimm, sofern die Qualität der Wandler an sich gut ist.
Aber das Ding hat keinen True Bypass, so wie ich das sehe.

Die kapieren das einfach nicht, das sich so ein Gerät dann mit Sicherheit viel besser verkaufen würde....

Buuuuummmmm,
Paul
 
schepper
schepper
porridge man
Beiträge
2.932
Lösungen
1
Ort
brome
Bassix
ß35.189
moin,

aha! werd' ich mal ausprobieren.
die boss effekte sind ja bekannt für ihre qualität.:bier:

aber wenn man's schon vergleicht:
im gegensatz zum zoom hat der boss keinen drummer an bord und der looper
kann auch 'nur' 32 sek- der zoom kann 80 sek.
das wären- für mich jedenfalls- zwei wichtige fucktoren...:o):-)
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.194
Na ja, 24 Bit bei 44,1 kHz für Bassisten und die Gitten bekommen 32 Bit bei 96 kHz.
Überzeugend finde ich das nicht wirklich.
24 bit sind selbst bei schlechter Aussteuerung noch ausreichend gut. Die 44,1kHz sind aber gerade zu lächerlich für DSP-Geschichten.
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.194
Ach...Bass...
...der mulmt ja nur in den großen Wellenlängen rum. Da kann man ruhig ganz grob quantisieren....

Genau das Gegenteil ist der Fall. Einfaches Beispiel: Wenn du mit einer niedrigen Sampling-Rate einen DSP befüttern möchtest, hast du entsprechend nur wenige Samples zur Verfügung mit denen du arbeiten kannst. Hast du jetzt ein FIR-Filter, deckt jedes Filter-Tap im fouriertransformierten nur eine Breite von Δf ab. Die Abstände sind über dem gesamten Frequenzbereich äquidistant. Da wir aber nicht linear, sondern logarithmisch Frequenz wahrnehmen, hast du mit einer niedrigen Sampingrate entsprechend fürs menschliche Gehör eine sehr schlechte "Filterauflösung". (Ausweg -> IIRs)

Anyway: Eine hohe Sampling-Rate ist sehr wichtig für DSP-Geschichte!
 
bass_ennyday
bass_ennyday
Active Member
Beiträge
419
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß10.278
hätten die Marktforscher mich gefragt, dann hätte das Ding ein XLR-Out, scheint aber gerade Trend zu sein diese Schnittstelle weg zu lassen (siehe Zoom B3n)
 

dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.199
true bypass hatte das gt-10b ja schon nicht mehr. ich hab aber im direkten a/b-vergleich (am gt-10b alle effekte usw. off, pegel angeglichen und dann den true bypass über einen little lehle switch gemacht) keinen nennenswerten unterschied hören können. zumindest nicht am amp. auch die latenz ist zu vernachlässigen. die wandler sind, wie paulito schon sagte, absolut ok. und die hatten auch "nur" 44,1 kHz / 24 Bit. ich gehe davon aus, dass die im neuen gt-1 nicht schlechter sind.
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.088
true bypass hatte das gt-10b ja schon nicht mehr. ich hab aber im direkten a/b-vergleich (am gt-10b alle effekte usw. off, pegel angeglichen und dann den true bypass über einen little lehle switch gemacht) keinen nennenswerten unterschied hören können. zumindest nicht am amp. auch die latenz ist zu vernachlässigen. die wandler sind, wie paulito schon sagte, absolut ok. und die hatten auch "nur" 44,1 kHz / 24 Bit. ich gehe davon aus, dass die im neuen gt-1 nicht schlechter sind.

Hm, ich hatte ja das GT 10B.
Im Bypass hat das Ding definitiv eine Latenz und der Sound wird auch schlechter, es fehlt dann an Feinzeichnung und Dynamik. Es ist immer eine leichte Plastik Note im Sound. Alles natürlich nicht extrem, hat mich aber mit der Zeit dann doch sehr gestört wie übrigens bei allen Digitalen EFX Geräten ohne True Bypass.

Buuuummmm,
Paul
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.199
Hm, ich hatte ja das GT 10B.
Im Bypass hat das Ding definitiv eine Latenz und der Sound wird auch schlechter, es fehlt dann an Feinzeichnung und Dynamik. Es ist immer eine leichte Plastik Note im Sound. Alles natürlich nicht extrem, hat mich aber mit der Zeit dann doch sehr gestört wie übrigens bei allen Digitalen EFX Geräten ohne True Bypass.

Buuuummmm,
Paul

natürlich ist da latenz. wirklich störend finde ich die aber nur bei eingeschalteten fx, insbesondere bei synth und pitchgedöns. genauso plastik und dynamik, auch im bypass natürlich wahrnehmbar, aber für mich, den test hab ich damals an nem m6 an fmc410 neo gemacht, für den livebetrieb zu vernachlässigen. insbesondere für den “mehrwert“ einer günstigen, aber eben auch kompromissbereitschaft abverlangenden, “eierlegenden wollmilchsau“. in der liga schlägt sich das gt m.e. wirklich gut.

in letzter konsequenz hast du aber natürlich recht. analog ist bislang unschlagbar. “musste“ heute einen heritage b15n ertragen. hab immer noch pipi in den ohren. n us-standard jb von der stange dran und ich hätte mir fast ins höschen gepullert. was der an plastizität, dynamik, wärme und einfach allem, was das basserherz schnellerschlägen lässt raushaut. keine digitale ampsimulation kann so liefern. da fragste dich dann echt, ob es der ganze digischeiß, trotz aller möglichkeiten wert ist, auf so ein pures, audiophiles erlebnis zu verzichten. bass, kabel, amp, box. einfach den ganzen , digieffektscheiß in die tonne kloppen, und nur noch den reinen stoff. vielleicht ein paar ausgesuchte analogtreter, mit tb natürlich.
 
Meypelnek
Meypelnek
FCK Putin
Beiträge
1.739
Ort
Weilheim i.OB, Deutschland
Bassix
ß62.062
“musste“ heute einen heritage b15n ertragen. hab immer noch pipi in den ohren. n us-standard jb von der stange dran und ich hätte mir fast ins höschen gepullert. was der an plastizität, dynamik, wärme und einfach allem, was das basserherz schnellerschlägen lässt raushaut. keine digitale ampsimulation kann so liefern. da fragste dich dann echt, ob es der ganze digischeiß, trotz aller möglichkeiten wert ist, auf so ein pures, audiophiles erlebnis zu verzichten. bass, kabel, amp, box. einfach den ganzen , digieffektscheiß in die tonne kloppen, und nur noch den reinen stoff. vielleicht ein paar ausgesuchte analogtreter, mit tb natürlich.
Ist halt immer eine Frage der Zielgruppe (z.b. Anfänger) und wofür man es nutzt. Probe mit der Top 40 Band: Zoom B3/GT10B - top. Da kräht kein Hahn nach Authentizität oder True Bypass.
Und 80% der FX sind ja auch streng genommen Gimmicks.
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.897
Ort
DE
Bassix
ß125.298
Ich teste das Teil gerade...
gt1b_front.jpg
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.897
Ort
DE
Bassix
ß125.298
Nu ma sachte! Bietet halt schon viele interessante Dinge. Bin gerade am sortieren (und Fotos machen...).
 
 

Oben Unten