box eigenbau - beratung bitte

Hannes

New Member
Bassix
ß240

hallo da draußen,

ich bin ein junger basser (Bj'83) der Z.z. mit zwei gitarrianern zusammen lärm macht. ich spiele zwar schon recht lang, habe aber pause gemacht (keine mitspieler gehabt), und habe vorallem noch keinen bandtauglichen verstärker. ich spiele auf einem geliehenen laney DB150.

da ich als student wenig geld habe dachte ich an einen stufenweisen aufbau. erst die box, die ich selbst bauen wollte.

die beiden herren an den gitarren verfügen über je 100 vollröhrenwatt...

ich spiele einen yamaha 5-saiter mit loB.
daher ist meine hauptfrage die nach der speaker-konfiguration:
ich denke über 2x12", 4x10" oder gar 4x12" nach; jeweils +1x6"

was für eine endstufe brauche ich für welchen speaker, um mich hörbar zu machen?

mfg hannes
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
bei 4x10er:
4x oberton 10 100b (4x76?)
daran eine TA1050 oder eine TA1400
bei 2x12": 2x eminence delta 12lf daran dann eine TA1400 (2x60?)
bei 4x12": 4x emi delta 12lf und eine TA1400! (4x60?)
als 6er würd ich emi alpha 6 oder wenn das geld da ist den 18sound 6er nehmen!
es gibt besseres, aber kaum für den preis!
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Gudn,

bei den Speakern kann ich dir sehr die Eminence deltalite (Neodonym) empfehlen, sind zwar etwas teurer, leisten aber je 300W an 8 ohm, klingen superfett und sind zu allem Überfluß extrem leicht!

Speakerkonfiguration:

Warum nicht 10er und 12er kombinieren?!
Ich baue momentan auch ne Box mit 2 10er + 2 12er und nem 6er als Hochtöner. Das Ganze in einer Box aber mit getrennten Kammern und insgesamt 1200W [:D][:D]

Die Idee gab es auch schon:

http://www.sad-audio.de/html/dba-2.html


Gruß und so...
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
kleiner tipp noch am rande:

2xdelta 12lf + sprachtop von folgender site:
www.paplans.de.vu getrennt bei ca. 6-700 hz!
sehr schöne kombination und man hat alles dabei was man braucht! n mitteltöner, der nicht klirrt! n gemäßigtes HT-horn und sehr tiefe bässe, die ein sehr gutes impulsverhalten aufweisen! und das für nichtmal 200?
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Zitat:
von den deltalites halte ich persönlich gar nichts! die parameter sprechen wohl für sich! taugen imho nur als partybox!
...das kann ich nicht bestätigen. Habe mir ne 2*10" mit den deltalites gebaut (siehe mein Profil) und die klingt genial. Bei den Speakern benötigt man noch nicht mal ein Hochtöner!
 

Hannes

New Member
Bassix
ß240
wow, vielen dak erstmal für die schnellen antworten.

also, ich habe mir gesagt, dass ich mehr als 2x12 Z.z noch nicht brauchen kann. scheiss vernunft ;-). naja, das teil soll auch noch transportabel bleiben.

@Bassomat: hast die speaker bei deiner 2x12"-Box in reihe verschaltet? (wg. 600W) führt das nicht zu 16ohm? korrigiert mich. ein derart kompakter bau ist warscheinlich nur mit den deltalites möglich oder (35 vs 85-142 liter enclosure volume)?

@EDE-WOLF: welche parameter meist du? die 300W? und was kostet der 18sound 6"er? ich kann den nirgens finden.

grüße
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
@ede-wolf:
V = 72 l und tuningfrequenz = 62 Hz


@hannes:
Die Wattzahl der Box ist unabhängig von der Schaltung der Speaker.
Ne Box mit 2 Speakern a 300W hat 600W insgesamt, egal ob die Teile in Reihe oder parallel geschaltet sind. Was sich ändert ist die Impedanz.

Die deltalites haben 8 ohm, d.h. du kannst die 2 in Reihe schalten, dann hätte deine Box 16 ohm oder du schaltest sie parallel und die Box hat 4 ohm.

Gruß und so...
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
1.wenns nicht um Gewicht geht (dauernd "on the road") KEINE NEODYM Treiber! Das is extra teuer und NEODYM hat grosse Probleme mit Hitze!
2.Kleinere Durchmesser können auch in kleineren Volumen noch Bass bringen, aber mit geringerem Max Schalldruck.
3. 2x12 ist ein guter Kompromiss, aber im Mi-HT Bereich sollte man nen 7-8" + ein HornHT adden (immerhin kann man mit einem PAAR dann auch Musik übertragen)
4. Wenns irgendwie geht, KEINE Reihenschaltung bei Bässen! Also 2 Treiber a 8Ohm parallel und mit 4 Ohm an einen Kanal einer Endstufe.
Hängt euch nicht an "angesagten" Firmen auf, 18sound und BC kochen auch nur mit Wasser. Für Einsteiger evtl auch überkonzipiert.
An alle Anfrager das Budget muss vorher klar sein. Ich glaub kaum der Hannes will soviel investieren. Wir finden im Zweifel auch ne preiswerte Lösung.
Was also darf die Box allein kosten, wieviel gibst du für den Amp aus?
 

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.078
Hallo "MZ"!

Freundliche Anfrage....

"KEINE NEODYM Treiber! Das is extra teuer und NEODYM hat grosse Probleme mit Hitze!"

Könntest du diese Aussage bitte etwas näher erklären!
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
Neodym ist eine noch relativ neues magentmaterial --> ergo zahlt man noch forschungskosten mit im moment! das erklärt, warum neodym teurer ist (bei gleicher effizienz)
Neodym Magneten sind bei gleicher effizienz im vergleich zu den herkömmlichen kleiner und leichter! dadurch dass sie kleiner sind besteht eine geringere belüftungsmöglichkeit, weshalb sie schneller heiß werden!
 

Hannes

New Member
Bassix
ß240
zu den kosten:
ich werde 228,- für die speaker los (2x89? für die 12", 40? für den 6",Thomann). dazu rechne ich nochmal 100? um die box bespielbar zu machen (holz, kabel, weiche, stecker, griffe...) und mehr solls dann auch nicht werden.

das läuft dann erstmal an meiner hifi-endstufe mit dem preamp-out des laney. wenn wieder geld da ist, wird ne pa-endstufe gekauft; und dann irgendwann schau ich mich nach nem schönen (rörhren)-preamp um [:D]

ich hätte noch mal ne frage nach frequenzweichen...

-die beiden 12"er werden parallel geschaltet => 4ohm/600W
wie verhält sich die impedanz und die belastbarkeit, wenn ich den 8ohm/100W 6"er anschließe? sollte der regelbar sein?

-welche trennfrequenz macht hier sinn?

-ich hab gelesen, man soll die dinger auf jeden fall selber bauen (keine vorgefertigten bei reichelt/conrad etc. kaufen). ich kann das sicher nicht. kann man die anfertigen lassen (mick?)?

grüße
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240


Zitat:
-die beiden 12"er werden parallel geschaltet => 4ohm/600W
wie verhält sich die impedanz und die belastbarkeit, wenn ich den 8ohm/100W 6"er anschließe? sollte der regelbar sein?

-welche trennfrequenz macht hier sinn?

-ich hab gelesen, man soll die dinger auf jeden fall selber bauen (keine vorgefertigten bei reichelt/conrad etc. kaufen). ich kann das sicher nicht. kann man die anfertigen lassen (mick?)?
Genau über diese Problematik hab ich auch mit Mick gesprochen und sehr nützliche Infos erhalten, die ich hier mal weitergebe.[:D]

Den 6er einfach über ne passive Frequenzweiche (Trennfrequenz 5K) anschließen. Das beeinflußt die Belastbarkeit, Wattzahl und Impedanz der Box nicht (es ist zu vernachlässigen).
Ich hab einfach die genommen, die der Mick mit dem Eminence alpha 6" auch verbaut und gute Erfahrungen mit gemacht hat:

link dynamics LDX 25


Gruß und so..
 
Oben