Brücke für Musicmaster Bass

Dieses Thema im Forum "Bassbau" wurde erstellt von Bassman135, 2. September 2018.

  1. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Hallo Gemeinde

    Weiss jemand eine passende Brücke für den Fender Musicmaster Bass? String Spacing ist 18mm.

    • Gerne mit String through Möglichkeit (ja, ich würde bohren)
    • Gerne mit vier statt zwei Reiterchen
    • Lieber nicht High Mass
    • Bevorzugt in vintage Optik

    Ich weiss, Squier Musicmaster, aber die kriegt man nirgendwo her, die baut niemand aus und vertickt sie mir ...

    Oder macht mir jemand nen Custom-Winkel?

    LG, Tobi
     
  2. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß218.240
    In der Bucht habe ich kürzlich eine Musicmaster/Bronco-Brücke gekauft, mit 2 Reitern. Billig und technisch ok.
    Basspartsresource.com könnte auch welche haben.

    Wenn man eine Sattelkompensation einbaut, den Sattel also 1-2 mm vorsetzt, wird die Stegkompensation geringer, und damit auch die Unterschiede der Kompensation der Saiten. Mit anderen Worten: die Intonationsprobleme der Brücken mit 2 Reitern vermindern sich.
     
    Bassman135 gefällt das.
  3. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Mit vier Reitern, 18mm Abstand und String through finde ich nur die Hipshot A Style. Optisch passender wäre die Hipshot Vintage Style, aber die gibts nur als Toploader.
     
  4. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
  5. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Danke, das wäre super, aber ich glaube der baut diese Brücke nicht mehr, der Herr Montreux ;-)

    Aber fragen kann ich ihn ja mal ...
     
    hui gefällt das.
  6. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    nunja, jedenfalls ist die immer noch im webshop aktiv. - und sonst weisst du ja jetzt, dass du nach einer mustang-bridge suchen musst. stringspacing und die masse für die schraubenlöcher scheinen jedenfalls identisch, zudem stringthrough..
    sollte sich sooner or later finden lassen.
    beachte auch folgenden thread:
    http://www.squier-talk.com/threads/bronco-bass-mod-project.340/
    liebe grüsse
     
    Bassman135 gefällt das.
  7. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Vielen Dank!

    Ich glaube aber, dass im Moment Squier Musicmaster und vintage Fender Mustang Teile eher schwierig zu finden sind, oder?

    Die Squier Brücke wäre perfekt!

    LG, Tobi
     
  8. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    wenn du den mod selber machen willst: ich hätte hier noch eine neuwertige bronco-brücke (2 reiter).

    habe damals für meinen sohn einen bronco aufgepeppt und die brücke durch eine chinesische gotoh-style mit 4 reitern ersetzt (zudem noch schaller-mechaniken).....
    IMAG1904-01.jpeg IMAG2507_1.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2018
    Bassman135 gefällt das.
  9. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Du meinst den Winkel von der Bronco Brücke auf 4 Reiter und String Through unbohren/umbauen?
     
  10. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    he jo.
     
    Bassman135 gefällt das.
  11. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    würde jetzt mal sagen: nicht so eine riesengeschichte.
    newbridgeclose.png

    sicher nicht anspruchsvoller, als den body exakt zu durchbohren und die saitenhülsen schön einzufügen....
     
    fiss-a-wiss und Bassman135 gefällt das.
  12. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Da hast Du sicherlich Recht, nur dass ich das Umbauen machen lassen werde, wenn ich eine Brücke finde, die mir gefällt. Der Bass ist alt und gefällt mir super, der darf vom Fachmann zerbohrt werden ;-)

    Deine oder auch meine vorhandene Brücke umzubauen, wäre bestimmt eine Idee, zumal ich mit Metall nicht schlecht bin. Aber dazu müssten für mich bei beiden Brücken zwei Löcher zugeschweisst, verschliffen und neu gebohrt werden. Weil sie bei der Bronco Brücke zu stark angefast sind, bzw. bei der Originalen am falschen Ort sind.

    Davor sperr ich mich grad noch etwas ...
     
  13. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    das bild von der brücke in meinem letzten post stammt aus dem squier-talk-thread. so wie ich das sehe, hat er die bestehenden beiden löcher nahe der saitendurchführung als string-through löcher verwendet und noch zwei weitere dafür gebohrt, zudem zwei neue, um die bridge mit dem body zu verschrauben. bleiben die löcher für die reiterführenden schrauben...
    aktuell hat es da 6 löcher (4 für die saiten und zwei für die beiden reiterschrauben).
    der abstand beträgt von links nach rechts ca 7.5mm, 7.5mm, 15mm, 15mm, 7.5mm, 7.5mm.
    bei einem klassischen blechwinkel mit 18mm spacing betragen die abstände für die reiterschrauben 19.5mm
    13mm, 19.5mm.
    du müsstest also tatsächlich neue löcher bohren. das könntest du aber oberhalb der bestehenden saitenlöcher machen. denke, da ist genug platz da, damit du nichts zulöten musst. ich glaube auch nicht, dass zulöten eine gute idee wäre. erstens wegen der verchromung und zweitens wegen des durch die hitze entstehenden verzugs...
    glaube, das könnte gehen. wenn du die bronco brücke willst, kann ich sie dir gerne gegen übernahme der versandkosten schicken - oder du kommst sie mal holen (weiss nicht, wo du in der schweiz zuhause bist - ich selber bin in biel). ich brauche die voraussichtlich nicht mehr. so könntest du deine originalbrücke jedenfalls konservieren.
    liebe grüsse
    hui
    edith meint: es könnte ja allenfalls ein heiteres treffen sein....;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2018
    Bassman135 gefällt das.
  14. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    sorry, nur schlechtes handybild.... IMAG2512.jpg
     
    Bassman135 gefällt das.
  15. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Am Bodensee ;-) wenn dann eher schicken, aber lass mich noch ein wenig recherchieren und überlegen. Ich wart sowieso noch auf den Pickup bevor ich das Gerät zum durchchecken dem Bassbauer bringe :D

    Auch eine Premiere für mich, bis jetzt hab ich immer alles selber probiert.

    :bier:
     
    hui gefällt das.
  16. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß14.293
    du kannst dir auch überlegen auf der hinterseite der bridge eine 9 mm breite messingplatte zu installieren und dann die bohrungen gemäss deinen bedürfnissen zu machen. in sachen sustain brauchst du dir ja keine sorgen zu machen, da sie saiten sowieso trough-body montiert werden....
    das wäre eine einfache lösung ohne schweissen. vielleicht ein gebasstel, aber technisch gesehen von mir aus gesehen unproblematisch...
     
    Bassman135 gefällt das.
  17. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Ich überlege grad an Hipshot D Style (ohne Tailpiece) oder A Style rum. :gruebel:
     
  18. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.030
    Also, es wird eine Hipshot A Style mit String Through geben. PU wird ein Novak Musicmaster, offen wie beim SCPB.

    Ich krieg den, so wie er ist, fast nicht richtig intoniert. Aber er spielt sich so gut, da muss ich investieren!