Carl Thompson home

Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Wo sind die Carl Thompson-Fans?

img_2220-png.418233

Der etwas andere Pionier, der seinen großen Durchbruch wohl erst hatte, als Les Claypool mit einer völlig schrägen Zeichnung zu ihm kam und sagte BAU MIR MAL DAS!

Carl ist heute noch mit zwei drei Mitarbeitern richtig am machen. Die Bässe sind kult, kosten ordentlich was, sind aber auch HANDMADE mit Raspel und Feile.

Was ich interessant finde, sind die Bodystärken. Die variieren, gehen aber schon bei unter 30mm los (STULLENBRETT)

Und was ich für mich als Bassbauer auch sehr interessant finde: die Bindings! Die werden nicht nur an das Griffbrett geleimt, sondern an die kompletten Halsseiten
img_2145-png.417964



Klanglich sind sie ja sehr speziell und deshalb umstritten. Jch habe Einige gehört, die sehr plump geklungen haben, aber immer nach Holz.

Ich besitze keinen Carl Thompson, aber ich habe mir zwei Tributes gebaut und bin ein großer fan von ihm.

img_2144-png.417963


So sahen die CT's aus, bevor Les Claypool mit seinem Design zu CT kam
img_2216-png.418232
img_2225-png.418234
Stanley Clarke war tatsächlich auch mal ein CT'ler 😎


Vielleicht haben wir hier ja Thompson-Besitzer, Fans oder Claypooleriker 😎 Unter uns.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich habe leider nie einen CT in die Hand bekommen, bin aber Fan seit ich Primus kenne(1992). Allerdings verbinde ich damit auch keinen schönen Sound, sondern das plärrige früh-Claypool Genöhle mit diesen Bässen.
Aber geile Tributes, den 5er habe ich ja letztes Jahr gesehen.
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
mein 5'er wiegt 4,5kg

Der Bodykern ist einteiliges Ovancgol mit Top&Back aus santos Palisander und je'ne Schicht Padouk zwischen Body und Top.

Santos war nicht breit genug, drum ist es vorn und hinten jeweils dreiteilig mit 6mm Ebenholzstreifen dazwischen.

De durchgehende Hals ist ein eher fetter Hals aus Padouk mit zwei Santos-Streifen, golden Ebony Griffbrett und Santos-Binding. Kohlefaser-Einlagen , 34" 24 Bünde, Nullbund Bridge aus Ebenholz&Schlangenholz mit Strings durch den Body, Preampdeckel aus Ziricote und Logo-Fähnchen aus Schlangenholz.

Die Pickups sind im Makassar-Cover und haben Neodym-Magnete.
Preamp ist Torillo 3-BandEq mit Para-Mids und Tone-Blende, die aktiv als auch passiv greift. Switch für aktiv/mute/passiv.

Finish ist offenporig matt

Der 4-Saiter hingegen wird am Ende ca 3,4 wiegen

Der hat einen Padouk-Korpuskern mit einem Redwood-Top und einem closed back aus geflammter Myrtle. Der Hals ist aus Eiche mit einem Centerstreifen aus Multiplex (wollte ich schon immer mal machen 🤗), Ebenholz-Griffbrett mit Santos-Binding, 34" 24Bünde Nullbund Knochensattel.

Torillo 3-BandEQ boost only und aktiv/mute/passiv switch.

Zwei Torillo-Preci-Splitcoils (neues Modell) im Ebenholz-cover

Efachdeckel und Logo-Fähnchen sind aus Ovancgol und das Finish wird auch offenporig matt (auf den Fotos ist die Isolier-Geundierung zu sehen, die wegen einiger Holzsorten gemacht werden muss/sollte)
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Ich habe leider nie einen CT in die Hand bekommen, bin aber Fan seit ich Primus kenne(1992). Allerdings verbinde ich damit auch keinen schönen Sound, sondern das plärrige früh-Claypool Genöhle mit diesen Bässen.
Aber geile Tributes, den 5er habe ich ja letztes Jahr gesehen.
der Claypool-Sound kommt eher vom Claypool, als von dem Bass. Ich hab mir viele Videosvon anderen thompson-Spielern angeschaut. Da geht schon was 🤗
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Sehr geil, erzähl mal was über die Ausstattung.... Pickups und Elektronik usw
Ich habe schon einen Dritten im Kopf!

Und zwar dreiteiliger Body (Mitte aus Esche, Wings aus Mahagoni und keine Tops & Backs)
Eingeleimter Hals aus Ahorn mit Santos-Griffbrett und Ebenholz- oder Padouk-Binding und sonst wie der Andere 4'er nur mit J/J eventuell.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.875
Sind Ritter-Bässe nicht sowas wie ein CT-Tribute …zumindest als Weiterführung, beruhend auf dem Design, zu verstehen? Schon deshalb ist zu vermuten, dass es hier auch Fans gibt. Ich kann mit beiden weniger anfangen. Ritter hatte in den 90ern auch mal eine 1zu1 Kopie vom Claypool 4 String Bass für Bassic-Member ISI gebaut. Als Vorlage also dieser…

walnutpics-jpg.418042
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Sind Ritter-Bässe nicht sowas wie ein CT-Tribute …zumindest als Weiterführung, beruhend auf dem Design, zu verstehen? Schon deshalb ist zu vermuten, dass es hier auch Fans gibt. Ich kann mit beiden weniger anfangen. Ritter hatte in den 90ern auch mal eine 1zu1 Kopie vom Claypool 4 String Bass für Bassic-Member ISI gebaut. Als Vorlage also dieser…

Anhang anzeigen 418042
Optisch ja! Da ist Jens bestimmt auch ein Fan wie ich 😎 Aber Jens bleibt dabei noch mehr seinen Ritterhölzert treu. Carls Bässe haben ja wenig bis gar kein Ahorn verbaut, wo Jens hingegen Ahorn als Hauptbestandteil einsetzt (was ich auch gut verstehen kann ❤)

Dennoch möchte ich bei meinen Tributes auch eher in die Carl-Richtung gehen was die Holzwahl angeht, aber nicht komplett! So gut gefällt es mir dann doch nicht :-)
Ich persönlich mag Nussbaum nicht so sehr, was in Carls Bässen auch häufiger verbaut wird.
Ich probiere mit meinem Know how rum und schaue wie die Bässe sich mit meinen Preamps und Pickups verhalten.
Der 5'er war mir Anfangs irgendwie leicht zu crisp. Als die Saiten runtergespielt waren, wurde er immer besser 😍
Besonders gut vor Allem, wenn nur der P-Pickup on ist !
 
jaco1972

jaco1972

Member
Bassix
ß16.766
Und zwar dreiteiliger Body (Mitte aus Esche, Wings aus Mahagoni und keine Tops & Backs)
Eingeleimter Hals aus Ahorn mit Santos-Griffbrett und Ebenholz- oder Padouk-Binding und sonst wie der Andere 4'er nur mit J/J eventuell.
Der war für mich gedacht!!!:bier:
Leider hast du in Corona-Zeiten als Profi absolut keine Kohle für irgendwelche Equipmentinvestments übrig.
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Der war für mich gedacht!!!:bier:
Leider hast du in Corona-Zeiten als Profi absolut keine Kohle für irgendwelche Equipmentinvestments übrig.
Für dich? Das wusste ich gar nicht :D
Ja wem sagst du das? Fiese Zeiten, aber da kommen wir schon durch 💪🏻💪🏻💪🏻

Die Tributes baue ich gerade noch gar nicht auf Bestellung! Das ist eher Leidenschaft, aber bei Interesse ruhig fragen gell?!
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Sind Ritter-Bässe nicht sowas wie ein CT-Tribute …zumindest als Weiterführung, beruhend auf dem Design, zu verstehen? Schon deshalb ist zu vermuten, dass es hier auch Fans gibt. Ich kann mit beiden weniger anfangen. Ritter hatte in den 90ern auch mal eine 1zu1 Kopie vom Claypool 4 String Bass für Bassic-Member ISI gebaut. Als Vorlage also dieser…

Anhang anzeigen 418042
Hast du Specs von diesem CT? Der ist doch sicher'n Shortscale oder? Der Hals kommt weiter raus und die Bridge ist viel weiter vorne. Dazu 28 Bünde (falls ich mich nicht verzählt habe), aber der Bass wirkt nicht lang.

Ich werde für den 3. Tibute mal die Mensur überdenken ! Das ist eigentlich ganz schön cool!

Any suggestions?
 
clumsybass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß34.474
ich hatte 2006 mal 2 originale (1x 4er / 1x 5er, beides fretless) in der hand... sehr, sehr eigenständige bässe.. sowohl vom sound, als auch vom handling -> 36" beim 4er + fretless war für mich auf den ersten 5 bünden nur schwer spielbar... garnicht mal von der spannweite, aber vom fingersatz... hat dafür aber in den hohen lagen gesungen wie kein zweiter...

gibt wohl auch 38" bei carl thompson... definitiv keine bässe für jederman - muss man nicht nur optisch mögen...
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
ich hatte 2006 mal 2 originale (1x 4er / 1x 5er, beides fretless) in der hand... sehr, sehr eigenständige bässe.. sowohl vom sound, als auch vom handling -> 36" beim 4er + fretless war für mich auf den ersten 5 bünden nur schwer spielbar... garnicht mal von der spannweite, aber vom fingersatz... hat dafür aber in den hohen lagen gesungen wie kein zweiter...

gibt wohl auch 38" bei carl thompson... definitiv keine bässe für jederman - muss man nicht nur optisch mögen...
Für 4-Saiter finde ich 35" ja schon quatsch...

Benutzt der eigentlich auch Holzböckchen in seinen Brücken? Also das die saite auf Ebenholz aufliegt? Das hab ich nämlich mal ausprobiert und habe so einen richtig stumpfen Ton dadurch bekommen und musste gleich an CT denken
 
clumsybass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß34.474
Für 4-Saiter finde ich 35" ja schon quatsch...

Benutzt der eigentlich auch Holzböckchen in seinen Brücken? Also das die saite auf Ebenholz aufliegt?
ja, der 4er hatte saitenreiter aus hellem holz mit einer art zebra muster - das fand ich optisch so schräg, dass es heute noch weiss... dumpf klang es allerdings nicht - evtl. kam da auch die extra lange mensur zum tragen.. hatte schon ordentlich sustain... ich meine die böckchen waren auch nicht irgendwie befestigt.. bei loser saite konnte man die in ihrer bahn hin und herschieben... tatsächlich erinner ich mich bei dem bass viel an details, weil es alles so komplett anders war... z.b. auch die verschiedenfarbigen fretlines... bei dem bass war es irgendwie als hättest man ein puzzle mit ganz vielen schönen details auf jedem puzzlestück, betrachtet man dann das gesamtbild denkt man allerdings: igitt, was ist das denn? :D

an den 5er kann ich mich leider garnicht mehr erinnern...
 
Mudskipper

Mudskipper

.
der Claypool-Sound kommt eher vom Claypool, als von dem Bass. Ich hab mir viele Videosvon anderen thompson-Spielern angeschaut. Da geht schon was 🤗
Vor allem sein erster 4er mit dem Kahler Trem hat imo sogar einen EMG 81er Gittenhumbucker drin, da kommen auf nem Bass halt am Steg halt auch nur Mitten raus...aber so wollte der Meister das ja.
Seinen Fretlesssound ab der Sailing... finde ich schon cool.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.875
Hast du Specs von diesem CT?
Nein, dass Bild ist nur von der ctbasses-Seite und hatte es nur gepostet da ich mich gerade daran erinnerte. Vermutlich hatte Jens bei der Replik noch nicht mal Specs. Aber versuch mal @ISI anzuschreiben, der kann sicher was dazu sagen. ISI war zwar schon lange nicht mehr hier, doch vielleicht meldet er sich.


Nur optische. ;-) Der klassische und rustikale 4-String-Claypool-Body ist m.M.n. noch der "schönste". :bier:
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.875
Vor allem sein erster 4er mit dem Kahler Trem hat imo sogar einen EMG 81er Gittenhumbucker drin, da kommen auf nem Bass halt am Steg halt auch nur Mitten raus...aber so wollte der Meister das ja.
Seinen Fretlesssound ab der Sailing... finde ich schon cool.
...war vermutlich auch nicht all zu lange stimmstabil. Hatte sowas in den 90ern auf einen 86er Thumb bauen lassen. Ist nur was für kurze Einlagen. Eine passender Sattel, um die Saiten "einzuklemmen", ist meines Wissens nie auf den Markt gekommen.
thumb_bilder-jpg.418124
 
Torillo-basses

Torillo-basses

schreibt...
Hab meine Specs mal geändert:

Mein dritter CT Tribute Bass wird

6-Saiter
32"
30 Bünde
Nullbund
Knochensattel
18mm Bridge
8mm Sattel
Kaya-Body mit Esche Toneblock
Hals Ahorn oder Eiche oder Nuss (wobei ich mir bei Nuss sehr unsicher bin)
Griffbrett Santos mit Ebenholzbinding
Eingeleimter Hals
Ein Precipickup im Humbuckergehäuse
Passiv Vol/Tone
 
 

Oben Unten