Case / Trolley für Roland Bass Cube 100

Dieses Thema im Forum "Bass-Zubehör" wurde erstellt von Stratitis, 12. September 2018.

  1. Stratitis

    Stratitis Erklärbär :-)

    Bassix:
    ß54.089
    Das Thema hatten wir hier im Kleinanzeigebereich mal diskutiert.
    Auch ich suchte nach einem ordentlichen Behältnis für meinen lütten Cube 100, den ich gelegentlich auch schon mal durch Fussgängerzonen etc. schleppen muss.
    Die anfängliche Idee, mir bei CoversForAll.de was schnitzen zu lassen, habe ich relativ schnell wieder verworfen. Dann hätte ich lediglich eine unten offene Hülle.
    Nach langer Suche und weil es von Roland selbst nix gibt, bin ich auf den hier gestossen:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/ld_systems_curv_500_pc.htm

    Eigentlich ein Trolley für einen Subwoofer von LD-Systems aus der CURV_Serie. Da die Maße fast gleich sind mit einem querliegenden CUBE 100, habe ich das Teil mal geordert. Das Trolley-Case passt perfekt.
    Es besteht aus stabilem Nylongewebe mit innerer 10mm Polsterung, hat 6 stabile Rollen drunter und ist trotzdem sehr leicht (rund 1,5Kg) .
    Auf die Seite gelegt, passt der Cube da PERFEKT rein.
    Eventuell montiere ich noch mal einen seitlichen Tragegriff an den Cube, um ihn einhändig herauszubekommen.
    Vorne sind noch zwei große Taschen für Zusatzgerödel, Kabel, Stimmgerät. Meine alte Laptoptasche, die ich für Noten und Kleinzubehör nutze, hat rückwärtig ja auch so eine Stoff-Wandung, die ich einfach über den Trolleygriff oben drüber schiebe und ich habe mit dem Bass auf dem Rücken alles am Mann und nichts kann wegrutschen.
    Gut, diese Lösung kostet fast das Doppelte wie eine CasesForAll-Hülle mit 5mm Polsterung und unten offen, aber diese Preisdifferenz ist das Teil mehr als Wert!
    Für Treppen etc. gibt es rechts und links zwei stabile Tragegriffe. Wegen der Stabilität mache ich mir hier keine Sorgen, weil der Subwoofer, der da normalerweise reingehört, sogar noch schwerer ist als der Cube... Und bei Staub und etwas Regen brauche ich mir auch keine großen Sorgen zu machen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2018