Combo oder getrennt?

jimi

New Member
Bassix
ß240
Hi!
In naher Zukunft möchte ich mir einen neuen Verstärker zutun. Nun hat sich aber die Frage gestellt, soll es ein Combo sein oder ein Verstärker mit separatem Lautsprecher?
Man soll ihn benutzen können für den Proberaum sowie für kleinere Konzerte.
Worin seht ihr die grossen Vorteile von Combos bzw. getrennten Systemen? Leistungsmässig fast deckungsgleich?
Bei wie vielen Watt würdet ihr einsteigen?
(Man hört ja immer verschiedene Theorien vom effektiven Watt-Nutzen, abhängig von der Raumgrösse usw.)
Aber wieviel ist nun zu wenig und was schiesst übers Ziel hinaus? [:O!]
Ich danke für eure Hilfe!
 

wodaso

Member
Bassix
ß524
Combos (Leistungsbereich etwa 10-350 Watt):
+ Kompakt und robust
+ Relativ leicht (kommt natürlich auf die Größe an)
+ Einfach zu transportieren
+ Schnell aufzubauen - Plug&Play eben
+ Relativ günstig im Preis
- Relativ unflexibel beim Sound, es sei denn mit Zusatzbox
- Mit Zusatzbox relativieren sich die ersten vier Pluspunkte natürlich
- Meistens einfache (und robuste) Transistortechnik

Topteil + Box (Leistung ca. 100-1200 Watt, nach oben offen):
+ Flexible Soundgestaltung durch individuelle Kombinationen
+ Neben reinen Transen gibt's auch Röhren- und Hybridtechnik
+ Vielfältige Speakersysteme im Markt
+ Oft bessere Ausstattung der Amps
- Mehr Gewicht und Schlepperei
- Mehr Aufwand beim Transport und Auf-/Abbau
- Meist teurer als gleichstarke Combos

Für Deine Anwendung sollte ein guter Combo reichen, leistungsmäßig (immer die RMS Werte vergleichen!) zwischen 100 und 200 Watt. Das reicht für den Proberaum und kleinere Gigs. Auf jeden Fall sollte ein (möglichst regelbarer) Line oder DI Out an Bord sein, zum Anschluss an die PA.

Probier beim Händler einfach mal verschiedene Combos aus und wenn einer in die Engere Wahl kommt, dann möglichst im Bandgefüge antesten; ein guter Händler leiht auch Amps aus und berät Dich ausführlich - frag ihn einfach :-))
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Ich persönlich vertrete klar die getrennte Version Amp + Box ausser wenn ein Combo ein Zweit-Amp darstellt, z.B. zum Üben und oft transportieren oder wenn man noch neu im Bass-Business ist und die Ansprüche erst grundlegend sind.

Wie wodaso bereits erwähnt, kann Dein Budget Dir die Entscheidung abnehmen, aber gebraucht gibts doch eine gute Auswahl.

Hast Du im Laufe der Zeit Lust oder Ansprüche auf einen anderen Sound oder andere Qualität kannst Du bei der getrennten Variante einfach Box oder Top durch ein anderes Modell ersetzen. Vorausgesetzt natürlich die beiden Teile haben in etwa das gleiche Level.

Muss ein Teil mal in die Reparatur oder in den Service ist auch hier die getrennte Variante von Vorteil; obwohl das eher selten vorkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

admin

Sam
Bassix
ß992
Ich spiele über einen Warwick Combo, der mitten in der Band noch locker genug Druck gibt, dass ich mich höre (etwa 1/4 bis 1/2 aufgedreht). Das ist ja auch der Sinn, oder? Nachher geht via DI-Out an die PA wo der Mixermann die Publikumsbestrahlung regelt.

In Säälen bis 500 Leute hatte ich jedenfalls noch nie Probleme, dass ich an die Grenzen dieses Teils kam. Grosse Gigs mit über 1000 Leute spiele ich halt eher weniger, da ist vielleicht der Bühnensound vom Pegel her so, dass ich was Gröberes bräuchte.

Ist aber auch halt nicht gerade der kleinste unter den Combos aber knapp leichter zu transportieren als ein 4x10"er Box. Da die Warwick-Combos einen 19" Einschub haben für den Amp-Teil ist es theoretisch auch bei einem solchen Combo möglich, den Amp auszutauschen...

Sam
 

BaschtlFranklin

New Member
Bassix
ß0
Amp und Box getrennt halte ich grundsätzlich für die bessere Lösung. Die geringfügig größeren Ausmaße beim Transport werden durch das jeweils geringere Gewicht mehr als wett gemacht. Wo auf der Bühne Platz für einen Combo ist, ist in der Regel auch Platz für eine Box mit Topteil. Außerdem ist man soundmäßig viel flexibler (2. Box, andere Box, anderes top, etc.), kann sich die Anlage nach und nach ausbauen und wenn ein Teil kaputt geht tut man sich leichter, kurzfristig Ersatz zu finden.
 
Oben