Cube 100 Zusatzbox

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß924
Achtung: Ich will und werde keine kaufen - reine Verständnisfrage!

Also: Der Roland BassCube 100 hat einen 12" 2-Wege Coax-Lautsprecher. Die Leistung ist mit 100W angegeben. Der Zusatzspeaker sollte 8Ohm haben und mindestens 100W vertragen.

1. Das Blockdiagramm sieht aus, als würde dazu eine zweite Endstufe geschaltet. Ist das so?
2. Wenn das so ist: Was leistet der Cube dann? Wenn nicht: Was leistet er jeweils mit/ohne Zusatzbox?
3. Laut Anleitung braucht der 28W :O!... Wie kann das sein:?:

4. Was wäre denn eine sinnvolle Zusatzbox, die mit dem Einbauspeaker harmoniert und ihn ergänzt? Noch eine 112 oder eine 115 oder eine 210 oder sonstwas?

Edit hat mir gerade noch einen Link korrigiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.388
Das Blockdiagramm ist so gemeint, dass der zweite Lautsprecher in Reihe zum internen geschaltet wird. Daher steht auch im Manual der externe Lautsprecher sollte MAXIMAL 8 Ohm haben, da geht also auch eine 4 Ohm Box.

Das heißt aber auch, dass der Amp seine 100W nur mit dem internen Lautsprecher rausgibt, zusätzlicher Widerstand verringert die Leistung (daher max. 8 Ohm, da kommt irgendwann nix mehr raus). Das kann aber durch die vergrößerte Membranfläche ausgeglichen werden.

Das mit der Leistungsaufnahme kann man schlecht mit der Audioleistung vergleichen da die Messverfahren da unterschiedlich sind. Gut möglich, dass die angegebenen 100 Watt nur Peak Leistung sind.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß924
Aaaaah, jetzt wird mir das klar - hätte ich eigentlich auch sehen können.... :II
Ich hatte das "less than 8 Ohm" als Druckfehler angesehen! :o)

Das bedeutet, ich kann durchaus mal meine 215/2 mit 4 Ohm anhängen und Vollgas testen? Na dann... :bier:
Das sieht wahrscheinlich aus, wie wenn mein Patenkind (3) meine Gummistiefel anzieht :D
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.388
Schmeiß an das Gerät! Das mit der internen Reihenschaltung ist so ein Roland Ding. Hat natürlich den Vorteil, dass man die Combo mit einer Zusatzbox auf keinen Fall schrotten kann, egal welchen Widerstand die hat. Blöd ist dann nur die Leistungsverteilung. Deine 4 Ohm Box bekommt dadurch weniger Leistung ab als der interne Speaker, aber das kann wie gesagt durch besseren Wirkungsgrad und Membranfläche trotzdem ordentlich Alarm machen.
 

greentone

Active Member
Bassix
ß6.957
Die Reihenschaltung ist technisch nicht immer die Beste Variante. Trotzdem ist es sehr schlau von Roland:
Erstens kann man praktisch JEDE Box der Welt anschließen, wodurch auch technisch "Unfähige" Menschen letztendlich nichts falsch machen können. Ein vesehentliches Überlasten ist somit fast ausgeschlossen! Es ist wie beim IPhone - extrem benutzerfreundlich, aber nicht immer die beste technische Lösung.
Zweitens schützt sich Roland dadurch selbst. Es treten kaum Überlastungsdefekte auf. Somit sind etwaige Garantieansprüche gering und der Ruf des Produkts wird nicht ruiniert.

Schließ ruhig mal die 2x15er an, da kommt bestimmt ein ordentliches Pfund raus.
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.335
Hallo bassilisk,

Wenn Du genaustens wissen willst, wie der Cube 100 "tickt", dann suche am bässten nach der Doku von Member Cadfael/aka Andreas ("Cadfael" und "Roland" gugeln sollte reichen) und/oder schreibst ihm eine PN.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß924
Schmeiß an das Gerät!
das kann wie gesagt durch besseren Wirkungsgrad und Membranfläche trotzdem ordentlich Alarm machen.
Schließ ruhig mal die 2x15er an, da kommt bestimmt ein ordentliches Pfund raus.
suche am bässten nach der Doku von Member Cadfael/aka Andreas ("Cadfael" und "Roland" gugeln sollte reichen)
Gesagt-getan!
Cool, der Amp wird dadurch kaum lauter (das braucht er auch gar nicht), klingt aber deutlich "erwachsener" und raumfüllender. Sagen wir mal so: Er braucht das nicht, aber es tut ihm gut :-) - super!
Das sieht wahrscheinlich aus, wie wenn mein Patenkind (3) meine Gummistiefel anzieht :D
So sieht das aus:
Roland215.jpg
Leider ist das Speakerkabel zu kurz, so dass ich ihn legen musste :-/

Die PDF von Cadfael habe ich schon - geil! Unglaublich, was der Mann sich für eine Arbeit gemacht hat, um sie dann der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, Respekt!

Zwei weiterführende Fragen noch:
Wieviel Ohm hat der interne Speaker? Je nachdem könnte man den abschaltbar machen, um die volle Power in die 215 zu bringen?

Wenn man solch einem Combo eine Zusatzbox zur Seite stellt: Wählt man dann dann sinnvollerweise wieder eine 112", obwohl dieser Speaker dann ein ein anderer ist; oder lieber eine 115", die (möglicherweise) etwas mehr Fundament bringt? Oder (wie bei mir) was richtig Großes?
Nur mal so gefragt - allgemein für Combos...
 

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß6.939
Zwei weiterführende Fragen noch:
Wieviel Ohm hat der interne Speaker?
Je nachdem könnte man den abschaltbar machen, um die volle Power in die 215 zu bringen?
Wenn man solch einem Combo eine Zusatzbox zur Seite stellt: Wählt man dann dann sinnvollerweise wieder eine 112", obwohl dieser Speaker dann ein ein anderer ist; oder lieber eine 115", die (möglicherweise) etwas mehr Fundament bringt? Oder (wie bei mir) was richtig Großes?
Nur mal so gefragt - allgemein für Combos...
1.Antwort
8 Ohm

2. Antwort
Wegen der Reihenschaltung des internen Speakers mit dem externen Lautsprecheranschluss ist so etwas relativ kompliziert hinzubasteln, wenn es denn betriebssicher sein soll. Da die "volle Power" (100W) doch eher ein laues Lüftchen produziert, scheint mir die Kombination mit einer 215 auch nicht angemessen. Der größte Vorteil dieser kleinen und an sich recht lauten Combo ist doch, das sie klein und leicht ist!

Um den Vorteil der kompakten Abmessungen zu erhalten, würde ich eine von den Frontmassen gleiche Box nehmen/bauen und sie mit einem im Tiefbass guten 12" bestücken, als reine Tieftonergänzung.

Ich habe auch den Cube und ihn auf meine 1123Neo gestellt. Sinn mach das nur, wenn ich den Mitteltöner und den Hochtöner abschalte; sonst passt es einfach nicht!
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß5.783
Habe mir jetzt auch einen Cube 100 gebraucht gegönnt.
Ingesamt bin ich mit dem Teil sehr zufrieden.
Da allerdings in der Band doch etwas das Volumen unten rum fehlt (Lautstärke ist o.k.), habe ich mal an an den Boxenausgang meine Zeck 2/12 /4 Ohm angeschlossen.
Wurde nicht lauter, aber jetzt kommt von unten raus genug Druck und Fülle.
So könnte ich mir das vorstellen. :-)
Nachteil: Die Zeck ist ein Trümmer, schwer und will ich nicht mehr groß in der Gegend rumschleppen.
Will was trasnportables für "mit Rücken".

Nun zu meiner Frage:
Habe noch einen defekten EV EVM 12L. Nach meiner Rechereche haben die alle 8Ohm. Kann nix mehr durchmessen, da Spule hinüber.
Idee, den Speaker reconen zu lassen und eine Zusatzbox mit 1*12 für den Cube 100 zu bauen.

D.h. am Ampausgang würden dann 16 Ohm hängen (interner Speaker 8 ohm und ext. EVM 12L auch nochmal ).
Kommt dann bei der Last noch groß aus dem Amp was raus mit recht hart aufgehängtem EV-Speaker?
Oder lieber schauen, dass ext. Speaker nur 4 Ohm hat (damit wäre der EVM EV12L raus) , um auf die Gesamtimpedanz von 12 Ohm zu kommen.

ist es überhaupt möglich, mit dem schweren EVM 12L (hat ca. 8,5kg) noch eine halbwegs leicht Box außenrum bauen zu können (dachte an insgesamt ca. 15kg)?
Oder lieber eine leichte Box von der Stange (4 oder 8 Ohm?) kaufen und den schönen E-Voice weiter im Keller vor sich hingammeln lassen? :-/

Hat jemand schon die Hartke HX112 HyDrive angetestet? Ist von 8 auf 4 Ohm umschaltbar. Allerdings mit Alukalotten.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß924
Den 12er zu reparieren, um eine Zusatz-Box daraus zu bauen halte ich nicht für die beste Idee. Obwohl ich ihn nur vom bassic-lesen her kenne, denke ich, dass der Speaker zu speziell für diesen Zweck ist (bei einem intakten Speaker wäre es den Versuch wert...).

Wenn du das dadurch gesparte Geld rechnest und noch etwas drauf legst, gibt es den Königs-Weg:
Lass dir von einem unserer Boxen-Bauern eine maß-schneidern:
Genau in der Grundfläche des Cube mit entsprechender Höhe und in der richtigen Optik. Das Ganze dann mit einem passenden 12er (15er?) drin - idealerweise in 4 Ohm. Perfekt!

Das wird sich vermutlich im Preis kaum von einer entsprechenden Box unterscheiden - in der Performance aber schon.
Der Hans (FMC) kann Dich da kompetent beraten. Und wenn's dann geklappt hat, berichtest Du hier - dann kann ich mir auch eine bestellen. :o)

Edit: Man beachte, das seit meinem letzten Beitrag zu diesem Thema fast zwei Jahre vergangen sind... man reift... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.370
Ich finde die Bemühungen, das Teil zu ergänzen sollten sich sehr im Rahmen halten. Meine 212er FMC mit einem ClassD Amp bläst den Cube mit Extension sowas von weg... Transportabilität ist auch nicht ganz so toll, da der Cube für die kleine Kiste trotzdem etwas wiegt und ja die Zusatzbox auch noch bewegt werden will. Starkes leichtes Top plus leichte Box ist eine ganz andere Liga.

Nicht falsch verstehen, die 100 Watt für die Combo sind effizient und gut. Aber imo ist das Teil nicht auf dem Niveau was Amping und Sound angelangt, als dass es Sinn machen würde, da gross Experimente zur Vergrösserung des Sounds zu machen. Vor allem wenn der Tenor ist, dass es kaum lauter, sondern nur fülliger wird. Es ist und bleibt eine Combo mit eher wenig Leistung im preislichen Mittelklassensegment. Dafür eine FMC bauen zu lassen ist dann wirklich Perlen vor die Säue...
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß924
Ich finde die Bemühungen, das Teil zu ergänzen sollten sich sehr im Rahmen halten. Meine 212er FMC mit einem ClassD Amp bläst den Cube mit Extension sowas von weg... Transportabilität ist auch nicht ganz so toll, da der Cube für die kleine Kiste trotzdem etwas wiegt und ja die Zusatzbox auch noch bewegt werden will. Starkes leichtes Top plus leichte Box ist eine ganz andere Liga.

Nicht falsch verstehen, die 100 Watt für die Combo sind effizient und gut. Aber imo ist das Teil nicht auf dem Niveau was Amping und Sound angelangt, als dass es Sinn machen würde, da gross Experimente zur Vergrösserung des Sounds zu machen. Vor allem wenn der Tenor ist, dass es kaum lauter, sondern nur fülliger wird. Es ist und bleibt eine Combo mit eher wenig Leistung im preislichen Mittelklassensegment. Dafür eine FMC bauen zu lassen ist dann wirklich Perlen vor die Säue...
Ist natürlich Geschmackssache. Die Kohle dafür habe ich auch nicht... aber:

Ich bin mit dem 100er Bass Cube sehr, sehr zufrieden. Ich weiß inzwischen, dass ich immer und überall einen Sound finden kann, der passt. Die Lautstärke passt auch, eben so wie die Anschluss-Möglichkeiten, Größe und Gewicht. Verarbeitung und Qualität stehen außer Frage.
Deshalb schert es mich nicht, ob ich irgendwo "etwas besseres" bekommen könnte.
Da ich keiner derer bin, die ständig Gear kaufen und verkaufen, wäre es für mich absolut sinnvoll, diesen für mich perfekten Combo noch etwas zu optimieren. Bspw. durch einen Mute-Schalter (schon geschehen) oder eine Zusatzbox. Ich würde mich auch freuen, dadurch das Bedienfeld etwas höher zu bekommen.

Möglicherweise noch konsequenter wäre natürlich eine aktive Zusatzbox, z.b. eine 212 mit Einschub für eine Digi-Endstufe. :D
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß5.783
Danke für die Rückmeldungen und Tipps. Wie alex de lux schreibt, lohnt es in meinem Fall nicht, an dem cube eine Box dranzuhängen, die den (Gebraucht)preis des Cube 100 deutlich überschreitet.
Ich dachte eher an eine Box gebraucht bis ca. 200 €. Sehe den cube eher als Experiment, ob ich mit dem Amp in der Band auf Dauer ausreichend laut bin-mit Zusatzbox.
Eigentlich habe ich mir den Cube für zu Hause gekauft. Für diese Anwendung ist er opti., da brauchts auch keine Zusatzbox.
Zur Not muss halt der SWR SM 900 mit den fetten und schweren Boxen weiter seine Dienste in der Band ableisten.
Das mit dem reconen des EVM EV12L lass ich erst mal stecken. Selbstbau-Box wird dann zu schwer und für eine 1*12-Box gibt es sicher bessere Speaker, die auch nicht so schwer sind.

Mal schauen, wann es die Eden EX-112 wieder gibt, werde ich die mal ausprobieren. Wäre neu preislich noch im Rahmen.
Bleibt immer noch die Frage: 4 oder 8 Ohm?
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß5.783
Wenn Du die Wahl hast: 4 Ohm!
Die Ungeduld (GAS?) siegte:
Nun wurde es eine 8 Ohm Box. Es gab sehr günstig eine 1*12 SAD und ich habe zugeschlagen. Der Preis in etwa, was ich alleine für`s reconen des EV. 12L bezahlt hätte.
Eben zu Hause getestet. Der Cube und die dazugekommene SAD dazu geben schon ein recht ordentliches Pfund ab. Der Sound trotz guter Lautsärke gut.
Klanglich eine absolute Aufwertung. Wie bereits hier im forum erwähnt, es ist nicht groß lauter, aber es kommt mehr Druck und das entscheidende Quäntchen von unten, was vorher gefehlt hat.
Max.- Lautstärke konnt ich nur für paar Sek. fahren, die Nachbarn dankens mir.
Ob es für die Kapelle ausreicht, wird sich zeigen...

Zur Ohmfrage der Zusatzbox:
In meinem Fall nun getestet mit 2/12 mit 4 Ohm (Zeck) gegen 1*12 8 Ohm (SAD) gibt es für mich hörbar in der Lautsärke kein großer Unterschied. Klar macht eine 2*12 etwas mehr Druck wie eine 1*12. Allerdings wiegt meine Zeck auch ca. 2/3 mehr als die "neue" SAD.
Also wohl relativ egal, ob ingesamt 12 oder 16 Ohm am Ausgang des Cube 100 liegen.
Gehe davon aus, dass der Wirkungsgrad der Speaker eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Vielleicht kann ja ein Bassicer hier etwas über den Wirklunsggrad des in der SAD Box verbauten Speakers berichten, Ist ein Fostex mit 200W. Für mich klingt er ewtas mittig, so das ich dies am Amp etwas rausdrehe.

Mein Fazit: Der Home-Test mit der Zusatzbox hat mich überzeugt. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine weitere 1*12 dranzuhängen. Auch bei geringen Lautstärken zahlt sich die größere Membranfläche aus.
Mal schauen, wie sich die Kombi in der Band macht....
 
Oben Unten