"Das Kontrabass-Buch" von Jonas Lohse - schon gelesen?


Dorn
Dorn
BASSODERNIX
Bassix
ß3.290
Zu Weihnachten 2018 hab‘ ich mir das Kontrabass-Buch von Jonas Lohse zum Geschenk gemacht. Ich spiele seit ca. 20 Jahren Kontrabass und war gespannt, was das Buch mir geben würde.

Vorab: Ich habe das Buch in zwei Nächten durchgelesen – als ich einmal anfing zu lesen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Natürlich eignet es sich auch „nur“ zum Nachschlagen.

Einband und Seiten sind aus hochwertigem Material, dies gilt auch für die Abbildungen und Graphiken, die sehr gut den jeweiligen Text veranschaulichen. Die Sprache ist gut verständlich; es finden sich immer wieder interessante Anekdoten und Kuriositäten, die den Leser schmunzeln lassen. Das Kontrabass-Buch gibt einen hervorragenden Überblick über die Entwicklung des Instruments, die Bauarten mit ihren Eigenheiten, die Instrumentenbauer sowie den Einsatz des Kontrabasses im Jazz (mit den wichtigsten Protagonisten). Besonders erstaunt hat mich, wie detailliert der Autor das Setup und die Wege zur Klangverbesserung beschreibt. Hier wird auf 30 Seiten kompakt erläutert, welchen Einfluss Saiten, Sattel, Griffbrett, Steg, Bassbalken, Stimmstock, Saitenhalter … auf den Klang des Instruments haben – bei mir haben sich diese Erkenntnisse im Laufe der Jahre entwickelt. Das heißt, wer dieses Kapitel bewusst liest, weiß worauf es ankommt, dass ein Bass klingt. Um aber nochmal auf mein Erstaunen zurückzukommen: Jonas liefert regelrechte Vorgangsbeschreibungen, um ein Griffbrett abzurichten, um den Stimmstock zu versetzen, um einen Steg anzupassen etc, heißt: um einen Bass einzurichten. Wer also handwerklich begabt ist - und eine gewisse Risikobereitschaft mitbringt - findet hier eine sehr gute Anleitung (und kann ggf. viel Geld sparen). Insgesamt ist das Buch sehr empfehlenswert (und das nicht nur zur Weihnachtszeit) für Anfänger, die die Zusammenhänge verstehen möchten, für die „Kenner“ und „Könner“ zum Nachschlagen sowie für diejenigen, die selbst an der Klangverbesserung ihres Instrumentes etwas handwerklich machen möchten.

Mit viel Sachverstand und Liebe zu diesem wunderbaren Instrument – dem Kontrabass – ist hier ein überaus nützliches Buch entstanden. Danke Jonas!
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß25.187
Hört sich tatsächlich sehr interessant an.
Ich hör meinen (ehemaligen) Geigenbauer schon schimpfen. Der konnte Jonas Lohse nicht leiden und hat ihn als halbseiden dargestellt. Nach meinen letzten Erfahrungen mit besagtem Geigenbauer und den durchweg positiven Erfahrungen in diversen Foren mit Jonas Lohse bin ich geneigt zu glauben dass da eine Übertragung stattgefunden hat :D
Auf jeden Fall ist wohl kaum einer so tief in dem Thema Kontrabass für Jazz etc. drin wie er.
 
Obacht
Obacht
Member
Bassix
ß6.007
Hab' das Buch auch unterm Baum vorgefunden. Wirklich ein tolles & nützliches Buch. Obwohl ich's schon durchgelesen hab, liegt es immer in Griffnähe und ich schlage/lese immer nochmal so einiges nach ... auch "nur" mal zum Kontrabass-Bilder angucken. Sehr gut gegliedert, aufgemacht & gestaltet, inhaltlich wirklich sehr interessant. Emfehlenswert !
Daher ebenfalls: Danke @ Jonas Lohse !
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Bassix
ß6.566
Ich lese in der Regel nur E-Books oder im Netz oder Fachzeitschriften...

Vor einigen Jahren hatte ich als Saxofonist das Buch "Saxofone - Ein Kompendium" von Uwe Ladwig gekauft. Ich liebe dieses Buch und schaue immer wieder rein, wenn ich es mir gemütlich mache.

Seit einigen Wochen habe ich nun auch das Buch "Das Kontrabass-Buch" von Jonas Lohse. Auf seinen Seiten war ich schon häufiger, habe auch bei ihm schon Zubehör für den Kontrabass bestellt und mehrmals netten Kontakt per Telefon und Mail gehabt.

Nun habe ich zwei gebundene Lieblingsbücher!
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß97.597
Habe mir das Buch auch zugelegt. Leider komme ich nicht so richtig mit meinem Kontrabassspiel voran, da ich einfach nicht die Zeit dafür aufbringen kann.
Das Buch finde ich aber trotzdem sehr interessant und lehrreich.
Werde ich sicherlich immer mal wieder drin rumschmöckern.
Das einzige was mir nicht so gefällt, ist der unvermittelte Aanfang, hier fehlt ein kurzes Vorwort oder eine nette Einleitung.
Das schmälert aber nicht den Nutzen des hervorragenden Buches.
Und vielleicht hilft es mir ja mal wieder die Kurve zum KB zu bekommen.
jass-bass:m_dblbass:
 
Jonas_L
Jonas_L
New Member
Bassix
ß33
Ich hör meinen (ehemaligen) Geigenbauer schon schimpfen. Der konnte Jonas Lohse nicht leiden und hat ihn als halbseiden dargestellt.

Uups, „halbseiden“ ist mir neu. Im lexikalischen Sinne (s.u.) kann ich da glaube ich guten Gewissens Entwarnung geben!

2 a umgangssprachlich abwertend, veraltend homosexuell
b umgangssprachlich abwertend [in aufdringlicher, geschmackloser Weise schick, teuer aufgemacht und dabei] unseriös; anrüchig, zwielichtig eine halbseidene Type | ein halbseidenes Milieu, Hotel | reichlich halbseidene (unseriöse) Methoden
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß25.187
Uups, „halbseiden“ ist mir neu. Im lexikalischen Sinne (s.u.) kann ich da glaube ich guten Gewissens Entwarnung geben!

2 a umgangssprachlich abwertend, veraltend homosexuell
b umgangssprachlich abwertend [in aufdringlicher, geschmackloser Weise schick, teuer aufgemacht und dabei] unseriös; anrüchig, zwielichtig eine halbseidene Type | ein halbseidenes Milieu, Hotel | reichlich halbseidene (unseriöse) Methoden
Keine Angst Jonas, das ist der pure Neid (ich nenne hier keine Namen um welchen Geigenbauer in Saarbrücken es sich handelt ;-) ). Hab mich auf das Gespräch nie eingelassen. Ich weiß aus weitaus verlässlicheren Quellen, dass du tolle Arbeit machst! Liebe Grüße
 
G
Gast5650
Guest
Ein richtig schönes Buch für alle interessierten Bassisten.
Toller Druck, tolle Fotos und viel Information.
Bin begeistert. :great:
 
wjl
wjl
Well-Known Member
Bassix
ß6.661
Hab mir das Buch vorgestern zum Geburtstag gegönnt - und selbst im Laden abgeholt, was natürlich superspannend war (und brandgefährlich; der "Habenwollen-Faktor" ist doch immens) :lechz:

Kann also sowohl Buch als auch Laden nur weiter empfehlen...

LG,
Wolfgang
 
 

Oben Unten