Die Finnen...

pitsieben

Bass 'n' Drums
...sind so geil.

Ich mochte das Volk ja schon immer, aber jetzt haben sie sich den Meisterbrief ausgestellt. Sie schicken eine echte, richtige Punkcombo (PKN) zum Eurovisionsdingsbums und zu allem Überfluss ist das auch noch eine völlige Krawallkapelle, die aus vier Jungs mit geistigen Behinderungen besteht (zwei Downies, einem Autisten und der Sänger hat ein Williams-Beuren-Syndrom).

Ich bin irgendwie völlig ambivalent: Einerseits finde ich das total geil, weil man mehr Mittelfinger wohl kaum zeigen kann, aber andererseits befürchte ich, dass die Medien das zu einer Zirkusnummer verkommen lassen...wie ein Kuriositätenkabinett vergangener Jahrmärkte.

Ich würde auch nicht wollen, dass die gewinnen, weil sie eben so einen absurden Mitleidsbonus bekommen.

Die sollen da einfach voll abgehen und klar machen, worum es EIGENTLICH geht.

So klingen die:


Richtig fetter Oldschool Punkrock...schön schräg.
 

BasseurDuRoque

Ich kann Top 40, Dinnerjazz und Irish Folk!
Bassix
ß4.412
Voll geil!!!

Ich hoffe mal, dass die das Ding richtig aufmischen.
In Deutschland gibt es inzwischen auch viele Projekte, wo behinderte Menschen in Bands rocken können. Ich finde das toll:bier:
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Bekannt geworden sind die durch eine Doku namens Kovasikajuttu (The Punk Syndrome) über die Band. Ist in der Kritik auch gut weg gekommen und hat zwei Preise abgeräumt...die muss ich mir unbedingt mal geben.
 

der Franzos

too well known member
Echt geil!!!
Und tausendmal besser als uns Lena, oder die Conchita!!

Die sollen gewinnen!!!!!!
Ausgeschlachtet wird das sowieso, warum dann nicht mit "Happy End"????
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß20.177
Find ich klasse, dass so etwas möglich ist. Was die Presse dann daraus macht, steht auf einem anderen Stern... Letzlich wollen die meisten Menschen Anerkennung und Akzeptanz, keinesfalls einen Mitleidsbonus. Daher wünsche ich dem Beitrag, dass er als echter Beitrag zum Wettbewerb wahrgenommen und behandelt wird.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich wusste gar nicht, dass es noch sowas wie ein Halbfinale gibt. Ich dachte, die fahren jetzt zu dieser unsäglichen Eurovisions-Livesendung und mischen die schön auf...so'n Scheiß.
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Ich wusste gar nicht, dass es noch sowas wie ein Halbfinale gibt. Ich dachte, die fahren jetzt zu dieser unsäglichen Eurovisions-Livesendung und mischen die schön auf...so'n Scheiß.
Ja, das gibt´s auch noch nicht so lange. Ist wohl eine Konzession an den global galoppierenden Casting-Wahnsinn. Und so kann man ja die Kuh auch noch ein bisschen mehr melken...
 

4low

Über-Bayudankse
... hab das heute früh gelesen: nur die 5 grössten Geldgeber des ESC plus der Gastgeber sind automatisch qualifiziert... darunter Deutschland... alle anderen müssen durchs Halbfinale...
Ich hab gerade mit ein paar Finnen darüber gesprochen... hier gibt's diese Kindheitsassoziationen wie bei uns (oder auch in Schweden) irgendwie gar nicht... für die ist das hier mehr Folklore, die man halt auch nicht so ernst nimmt... die verstehen ihrerseits gar nicht, warum der ESC bei uns vielen so wichtig ist...
 

der Franzos

too well known member
so ein Mist. Mit den Jungs hätte ich mir den Contest sogar angeschaut.
Aber seit Hape Kerkeling's Deutschland-Vorentscheidungen kann ich diesem Geträller und Gellalle wirklich nichts mehr abgewinnen. Aber mit Hape, das war schon was.
 

4low

Über-Bayudankse
@4Low: arbeitest Du etwa bei Nokia?? Dann wären wir ja bald Kollegen.
Nein, nicht Nokia - ich bin in meiner Firma für den Vertrieb in Nordeuropa verantwortlich - da spült's mich öfter mal in die Gegend...
Zu PKN: ich sehe das auch mit gemischten Gefühlen... es wirkt auf mich so, als hätten die Jungs mit ihrer Musik einen Weg gefunden, richtig die Sau rauszulassen... und das finde ich voll cool... ich denke aber, dass die, was die Spielregeln der Industrie und Musikvermarktung angeht, völlig unbeleckt sind...
Lordy, Conchita Wurst, Guildo Horn, etc. ... die haben sich alle zum Horst gemacht... das aber im vollen Bewusstsein was sie tun... ihr Anderssein war mal authentisch und mal gut geplant und umgesetzt, aber immer Teil des Plans...
Eine Seite von mir hätte es gut gefunden, wenn Menschen mit Down Syndrom oder WBS über einen ESC Sieg mal wieder eine öffentliche Plattform gefunden hätten, die erstmal nicht vorwiegend mit ihrer sogenannten Behinderung (ich mag das Wort in dem Zusammenhang eigentlich gar nicht verwenden) zu tun hat... einm anderen Teil hätte es leid getan, weil es natürlich eben diese "Behinderungen" gewesen wären, die zur Vermarktung eingesetzt worden wären...

Schwierig... hab da für mich auch noch keine Antwort gefunden...
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
die erstmal nicht vorwiegend mit ihrer sogenannten Behinderung (ich mag das Wort in dem Zusammenhang eigentlich gar nicht verwenden)
Mag ich auch nicht und gefällt mir in meinem eigenen Eröffnungspost auch nicht...insbesondere im Bezug auf Autismus. Manche Formen haben mit dem, was man landläufig Behinderung nennt, so gar nichts gemein.
Ich frage mich aber, ob ein wirklich schwer eingeschränkter Autist (Rainman...populäres Beispiel) überhaupt zu so etwas wie einem Tourleben fähig wäre, weil sich da ja die Rahmenbedingungen ständig im Fluss befinden.
 
 

Oben Unten