Digi-Amps, Neodym-LS, Speakon-Buchsen...

Dieses Thema im Forum "Anderes zum Thema Bass" wurde erstellt von el martino, 6. Januar 2019.

  1. el martino

    el martino Active Member

    Bassix:
    ß4.708
    ...haben in der Gitarristen Welt nicht den Stellenwert wie bei den Bassisten!

    Also wenn ich so rum stöbere fällt auf, dass in der Gitarrenwelt in der Regel so ein Kram noch nicht angekommen ist (Ausnahmen bestätigen die Regel)!
    Speziell hier bei Bassic wird ja einem beim Verkauf eines Eisenschweins viel Glück gewünscht weil nur noch für Sammler und so und wenn man sich outet so Dinger Live einzusetzen viel Spaß beim schleppen weil Schindluder mit eigenem Körper und so und die Eierschneider die ja auch in der Mehrzahl sind beharren quasi auf den "alten" Kram! Ohne das jetzt genau durchleuchtet zu haben aber ich beobachte bei Livegigs, naja und meine Bandgitarristen, dass ein Röhrentop 25kg zu wiegen hat und eine 4x12er 50kg! So auch etwa die Neuteile von Marshall, Engl etc.! Und dann haben die Tops meistens nur einen Riemengriff oben und nicht so praktische beidseitige Klappgriffe wie bei den z.B. Trace Elliot Topteile aus den 90ern! Das alles jetzt mal als Beispiel und ich hoffe ihr versteht was ich meine!

    Mein kurze Testphase/Erfahrung mit einem GK MB 500 und 2x12 Neo-Box endete in einem kleinen Live-Desaster und mit der Anmerkung der Bandkollegen: "Du mit deinem neuen Scheiß"!

    Das sind gerad so meine Gedanken in einer irren Musikerwelt an einem verregneten-geschlossene-Wolkendecke-"Wintertag"!

    BassGruß, el martino

    :bier: :prost:
     
    cellkirk74 und Bassascha gefällt das.
  2. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß65.214
    Beschreib mal das "Desaster". Was war los? Meine Eierschneider (beide haben einen Vox AC30 plus Transportcase) werden regelmäßig neidisch auf meinen Ampkrams (Reidmar+FMC 210neo).:-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2019
    cracker jamm gefällt das.
  3. cracker jamm

    cracker jamm Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.435
    Einer unserer Eierschneider hat sich beim hochheben meiner FMC 212MH Neo die Box fast unters Kinn gehauen :-), anschließend hat er überprüft ob da wirklich Speaker drin sind.....O-Ton „Wie kann es sein, dass da so ein Bums raus kommt“...Als er dann noch meinen Glock BlueSky mit 5kg Gewicht noch anheben durfte, war er den Tränen nahe :bier:
     
    fmm, seppblind und allerbest gefällt das.
  4. TomW

    TomW Rubber Soul

    Bassix:
    ß61.168
    Ich bin auch schon bei einem Kneipengig mit dem GK MB 500 und einer FMC 112er Box aufgetreten - bester Sound auf und vor der Bühne ...

    Die Gitarristen meiner beiden Bands sind mit meinem Sound (ein oder zwei 112er FMC-Boxen, dazu wechselweise einen EBS Classic 500- oder einen Markbass-Amp) immer zufrieden ... der Rock/Pop-Gitarrist spielt seit Jahrzehnten über so ein Multieffekt-Preamp-Teil via P.A. .... der Blues-Gitarrist hat sich nach einem desaströsen Ausflug in den Engl/Marshall-Bereich so einen Custom-Shop-Combo (1x12") geholt und ist damit super happy ... beide Gruppen sind aber auch eher leise (was ich sehr angenehm finde) ...
     
  5. cracker jamm

    cracker jamm Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.435
    Hier mein altes Besteck, jetzt Backup und Homeoffice. Ich hatte mit dem GK MB 500 und den beiden FMC 112 Neo Deluxe „NIE“ Probleme gegen die beiden 50 Watt Marshall‘s mit je 412er Marhall Boxen am Auspuff unter zu gehen! 37D90A4C-8B51-42FA-9378-77CAB5521264.jpeg
     
    schild2 und TomW gefällt das.
  6. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß229.602
    Es kommt auch auf das Genre an, wie der Gitter so tickt.

    Viele sind noch sehr mit mindestens einem Bein in "der guten alten Zeit" und die schwören nach wie vor auf den alt hergebrachten Kram, der "den" Sound bringt.
    Mein Gitarrist beneidet da immer die Basser um ihren aus seiner Sicht entspannteren Pragmatismus.
    Es gibt aber gerade aus dem härteren oder Pop-Bereich auch immer mehr Gitter, die komplett auf Amps verzichten und ihren Kemper, AxeFX, Helix usw direkt an der PA haben, das weicht schon immer mehr auf.
     
    cracker jamm und TomW gefällt das.
  7. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß29.773
    Jo, beim letzten Auftritt waren wir als Band mit der weitesten Anreise diejenigen, die ihre Boxen stellen mussten. Die beiden Hauptacts waren komplett mit Modelling unterwegs und vergaßen, dass die 3 anderen Truppen uns inklusive das evtl. anders handhaben :D Für Kemper hat's tatsächlich aber nur bei einem Gitarristen gereicht, einer war mit Helix Floorboard da - hat mich aber nicht überzeugt, war zu kratzig. Ein Basser mit Line 6 POD, ein Basser mit Zoom G3 :govampire:Achso, Genre: Hardcore/Postcore/Metalcore usw.
     
  8. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß37.103
    Ich bin regelmäßig in vier Projekten mit vier verschiedenen Gitarristen unterwegs.

    Zwei benutzen Röhrenamps, einer das Helix und einer einen Kemper.

    Der mit dem Kemper hat den besten Sound (vor allem auf der Bühne), die anderen schenken sich da nicht viel: Bei denen mulmt und dröhnt es halt wie früher...

    edit: Wobei der mit dem Helix aus meiner Sicht nur einen besseren Aktivmonitor bräuchte (...ok, und Soundgeschmack, haha)
     
  9. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß229.602
    Ausm Helix bekommt man eigentlich recht easy einen guten Gitten(und auch Bass) Sound hin...wenn man Soundgeschmack hat:D.

    Nicht wenige Gitarrer sind viel zu schnell zufrieden mit ihrem Sound und scheren sich nicht weiter drum. Da hat man bei einem guten Röhren-Combo den Vorteil das man als Benutzer gar nicht viel falsch machen kann|).

    Einen der besten Bühnensounds überhaupt habe ich letztes Jahr bei der Pop-Band Bilderbuch gehört: Alle mit Helix Boards, nur der Sänger hatte noch einen kleinen Fender als Monitor für seine Gitarre. Trotz teils dichter Arrangements ein super glasklarer und trotzdem druckvoller Sound.
     
  10. fmm

    fmm Well-Known Member

    Bassix:
    ß74.186
    Das hat, glaube ich, auch viel mit Klischeedenken zu tun.




    Da werden Marshall Stacks auf Bühnen geschoben, für die ein Kofferradio ausreicht.
    Muss irgend so ein Gitarristending sein. Die meisten können oder wollen sich damit scheinbar nicht Auseinandersetzen.
    Bei den meisten Geschichten wo mehrere Bands auftraten und die wir tontechnisch betreut haben gab es nie Probleme mit den Bassern und Drummern. Schlagzeug alles Rechtshänder? Prima, Snare und Blech jeder selbst, Rest bleibt stehen. Bass, Anlage ist da? Prima, brauche ich mein Geraffel nicht mitschleppen, maximal, ich bring meinen Amp mit, den kenne ich, Box nehm ich eure.

    Ich kannte eine Band (existiert mittlerweile aber nicht mehr) da sind Gitarre und Bass nur mit Preamps auf die Bühne, Keys über Kleinmixer, Drums konventionell. Das war schon in 90ern des letzten Jahrtausends. Jedesmal Super Sound, kein Mulm / Matsch von der Bühne, kein Übersprechen in die Drum Mics. Alles 1A.
    Ebenso im gleichen Zeitraum eine Top 40 Band. Komplett midifiziert. Sogar die Drums. Rockset, Discoset, Schlagerset, jedesmal hatte die gesamte Band einen anderern Sound. War echt beeindruckend.
     
    Mudskipper und Talisker gefällt das.
  11. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß15.877
    Ist mir nie wirklich aufgefallen, aber jetzt wo du es sagst, hast du verdammt recht. Ich kenne keinen einzigen Gitarrero mit DigiAmp und Neodym LS.
     
  12. fmm

    fmm Well-Known Member

    Bassix:
    ß74.186
    Ich gebe Dir Brief und Siegel, das dann der Herr Gitarrist garantiert vergessen hat, die Pegel seiner Sounds entsprechend anzupassen.:bang:
    Alles schon gehabt, Gitte tritt seinen Leadsound an und schwupps ist er nicht mehr zu hören :nix:
    Und beschwert sich hinterher, er ware "vermixt" worden xx(
     
    Mudskipper gefällt das.
  13. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß229.602
    Ist DER Klassiker und sogar recht einfach zu erklären:
    Wenn man die Sounds bei Wohnzimmerlautsrärke einpegelt, ist der Drive Sound verhältnismäßig laut bzw kommt einem sehr laut vor. Dreht man jetzt live mehr auf müsste man den dreckigen Sound nachjustieren damit der nicht absäuft und das wird dann vergessen.
    Kommt dann immer super wenn der Clean Sound super laut ist und wenn es voll angeht klingt es wie ein Schwarm Hummeln beim Nachbarn im Garten. Am besten dann noch so einen ausgehöhlten Pseudo Metal-Sound und es klingt so als ob die Hummeln in einer Blechdose sitzen.
     
    fmm gefällt das.
  14. fmm

    fmm Well-Known Member

    Bassix:
    ß74.186
    :great: 1A Beschreibung. Trifft auf den Punkt genau.
    Aber vorher angeben wie ´ne Tüte Mücken, was für ein geiler Gitarrist man doch ist. :rofl:
     
    Mudskipper gefällt das.
  15. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß101.104
    Kein Gitarrero braucht 4 x 12" und mind. 50W Marshall.....

    selbst ein VOX AC30 macht schon einen Höllenlärm (Der muss ja am Poller gefahren werden, damit er klingt) :O!
    Die Zeiten, als die Beatles den ganzen Saal nur mit Ihrem Amp beschallen mussten, sind lange vorbei......aber das geht in die Köppe nicht rein.
    Nicht nur 1 x haben sich die Techniker beschwert das meine beiden Ex-Aspiranten am Eierschneider so ein Brett fahren, das er sie komplett von der PA genommen hat. Und das nicht beim Kneipengig....nö, z.B. in der Meier Musikhall Braunschweig oder ählichen Lokations.

    Die wenigsten Gitarristen verstehen es, das auch 15 Watt Vollröhre reichen, die sie dann enstprechend auch aufreissen können um "ihren Sound" zu haben. Das reicht auch für die Stadtfestbühne für den Bühnensound.
     
    Ray Mahogany und cracker jamm gefällt das.
  16. fmm

    fmm Well-Known Member

    Bassix:
    ß74.186
    :great: Jo, ganz Deiner Meinung. Ich sag ja, Kofferradiojobs.
     
  17. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß65.214
    Gerade hat ein befreundeter Kollege (leider nur Eierschneider) von seinem 1(!) Watt Amp geschwärmt.:bier:
     
    Ray Mahogany gefällt das.
  18. el martino

    el martino Active Member

    Bassix:
    ß4.708
    Nach ca. 20 Minuten blinkte die Betriebslampe, Amp in Schutzschaltung und dann halt kein Ton! Habe mich voll an die Betriebsanweisung vom Manual gehalten da Gallien Krueger Neuland für mich war! Angeschlossen war eine GK MBE 212 600W/4Ohm! Also eigentlich Arsch auf Eimer!
    Den Gig habe ich dann mit meinem 25Jahre alten Carvin ProBass 150 weiter durchgespielt, stellte dann auch schnell fest dass harter Gitarrenrock und Digi-Verstärkung soundtechnisch nichts für mich ist!
    Bei Thomann den GK durchchecken lassen und mit der Anmerkung zurück bekommen: kein defekt, ist bei solchen Amps normal :-/!

    Ok, ich muss sagen ich halte mit ja auch grundsätzlich im harten Gitarrenrock auf deswegen sind meine Erkenntnisse nicht sonderlich objektiv! Ich mag die Dynamik der Gitarren/Bass-Stacks unheimlich, voll durchgemischte, glattgebügelte Live-Mucke mit Modeling-Amps im Amateur/Hobbybereich ist nicht meins!
    Ich glaube die guten alten Eisenschweine sind in Clubs der Größenordnung +/- 100 Leute nach wie vor eine Macht, auch wenn eine PA im Spiel ist, den Grundsound kriegste mit :D:bier: !
     
  19. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß229.602
    Ich spiele ja selbst nen Genz Benz GBE 1200:D.
     
  20. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß30.930
    Der täte mich ja auch noch extremst reizen. Also falls du ihn mal loswerden willst, gib mir Bescheid.
    Nicht daß mein DP300 in der Metal Band zu leise wäre. Der reicht völlig. Und ist ein Eisenschwein. Die Boxen dazu erst recht. Aber für Metal brauche ich diese wall of sound. Heißt ja nicht umsonst Heavy Metal.
    In der anderen Band nutze ich den ELF mit 210+115 Ashdown Evo. Leicht, klingt, laut genug, DI.
    Und auch da nutzt der Leadgitarrist einen Tubenmeister. Völlig überdimensioniert, aber geil.
    In dieser Band geh ich öfter mal nur mit Bass und Notebook zur Probe. Software Modelling direkt in die PA. So hab ich auch schon Gigs gespielt. Aber eigener Amp auf der Bühne ist mir trotzdem lieber.
     
    Mudskipper gefällt das.