DIY 12/6/1

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Hallo Zusammen,

ich bin gerade an der Planung einer zweiten Box für meinen Bass. Der Gedanke ist es eine Kombination von Eminence Kappalite 3012LF, Eminence Alphalite 6A und Eminence APT80. Alles soll in ein 12mm Multiplex Gehäuse mit einem Innenvolumen von 74 l, wobei nach Abzug des separaten Innenraums für den 6" Speaker noch 69 l übrig bleiben. Als Reflexsystem habe ich mit WinISD ein Reflexrohr Innendurchmesser 7,6 mm mit einer Länge von 4-6 cm berechnet. Ob das ausreicht wenn der 12er in tiefen Frequenzen schieb? Insgesamt kommt ich rechnerisch etwas auf ca. 15-18 kg.

Meine eigentliche Frage wäre, ob jemand schon einmal diese Lautsprecherkombination gebaut hat. Eigentlich will ich mit dieser Box eine Alternative zu meiner TL606 (15er) haben. Diese soll einen relativ neutralen Klang bekommen der mir auch Höhen beim Slap und bei Playalongs bietet. Als Frequenzweiche dachte ich an die Eminence eigene 3-Weg Weiche mit den Trennfrequenzen 500 Hz/5 kHz und 12dB/octave LP / 6dB/octave MP / 18dB/octave HP / Butterworth.

Und da Bilder mehr als Worte sagen habe ich mal meinen aktuellen - sicherlich nicht letzten - Stand der Zeichnung eingefügt. (so was will ja immer jeder sehen :-) )

Gruß

Alexander

Bildschirmfoto 2020-01-24 um 13.07.35.jpg
 

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß6.955
CAD scheinst Du ja zu können.:rolleyes:
Ich würde liebe bessere Speaker einbauen (Faital). Das Gehäuse macht die meiste Arbeit und wenn Du Multiplex nimmst, sieht es gebeizt auch gut aus. Die Kiste ist fast die gleiche, nur das Soundergebnis wird ungleich besser sein. Die Versteifungen innen an den Längsseiten würde ich mir sparen, da sie nicht viel zur Steifigkeit beitragen. Und das Reflexrohr würde ich auch größer im Durchmesser wählen oder sogar die Reflexkammer mit dem Gehäuse bauen. Wenn Du einen Mitteltöner nimmst, der bis ca. 8kHz geht, bräuchtest Du keinen Hochtöner mehr. Meinen Ohren würde es reichen, aber das ist auch Geschmackssache. Jegliche Weiche führt immer zu Inhomogenitäten, weshalb ich kein Freund davon (gerade große Flankensteilheiten) bin. Ich war auch immer ein FAN von Einschlagmuttern. Die Schallwand würde ich immer aus Buche nehmen, den Rest Pappel.

Viel Spass beim Basteln!
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
CAD scheinst Du ja zu können.:rolleyes:
Nicht wirklich, aber ich gebe mir mühe. Ich musste früher viel 2D Zeichnungen erstellen. Mir gefällt es halt, man kann dann so schön die Maße nehmen.

Ich würde liebe bessere Speaker einbauen (Faital).
Faital habe ich auch schon angeschaut. Könnten mir der Faital Pro M5N-80 als Mitteltöner gefallen.

Die Versteifungen innen an den Längsseiten würde ich mir sparen, da sie nicht viel zur Steifigkeit beitragen.
Ich würde eigentlich lieber jeweils an den Kanten einen Rahmen mit 15er Kantholz bauen. Aber ich lese so viel darüber das Verstrebungen ja wohl das wichtigste sind. Ich wundere mich schon wie alte Zeck 15/3 funktionieren konnten :-)
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß74.563
Der Port sieht auf den ersten Blick zu klein aus. Dem Mitteltöner würde ich keinen lpf verpassen, dafür den Hochtöner höher ankoppeln und regelbar machen. Das klingt für Bass einfach besser. Slaphöhen spielen sich zu 80% zwischen 3-4kHz ab. In meinen Ohren stört alles über 8kHz mehr als nutzen zu bringen.

Ich wundere mich schon wie alte Zeck 15/3 funktionieren konnten :-)
Über die Masse (Gewicht) Dadurch wurde die Eigenresonanz in erträgliche Bereiche gebracht.
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Wenn ich die ersten Kommentare mal umsetzte - was ja in einer 3D Zeichnung einfach als im Holz ist - dann würde dabei folgendes heraus kommen:

Bildschirmfoto 2020-01-24 um 17.31.52.jpg


Geändert ist nun: Faital Pro M5N-80 statt Alphalite 6A. Als 12er könnte ich mir auch einen Faital Pro 12PR320 vorstellen. Der würde laut WinISD schön in das Gehäuse passen. Der Portdurchmesser sind nun 4" (eigentlich nur Innendurchmesser 98 mm). Die Portlänge muss ich noch an die Daten aus WinISD anpassen. Frequenzweiche könnte ich mir dann wohl sparen. Für einen Hochtöner wären aber noch 120 mm Platz vorhanden.
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß74.563
Wenn ich die ersten Kommentare mal umsetzte - was ja in einer 3D Zeichnung einfach als im Holz ist - dann würde dabei folgendes heraus kommen:

Anhang anzeigen 351640

Geändert ist nun: Faital Pro M5N-80 statt Alphalite 6A. Als 12er könnte ich mir auch einen Faital Pro 12PR320 vorstellen. Der würde laut WinISD schön in das Gehäuse passen. Der Portdurchmesser sind nun 4" (eigentlich nur Innendurchmesser 98 mm). Die Portlänge muss ich noch an die Daten aus WinISD anpassen. Frequenzweiche könnte ich mir dann wohl sparen. Für einen Hochtöner wären aber noch 120 mm Platz vorhanden.
Genau, du brauchst nur einen Kondensator als hpf für den 6". Dazu würde ich mir einfach verschiedene bestellen und per Krokoklemmen ausprobieren was am besten passt. Regelbaren Lastwiderstand nicht vergessen!
Welchen nutzt Hans da nochmal?
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Deine Frage ist ja, ob jemand die LautsprecherKombination schon verwendet hat. Die Antwort ist ja - sogar viele: Fearful 12/6.

Baupläne: http://greenboy.us/fEARful/DL/12+6/

Alles beschrieben, auch die Frequenzweiche.
Die habe ich auch schon angeschaut. Die Box ist mir aber insgesamt etwas zu groß. Bei meiner Planung bin ich ohne Speaker, Frequenzweiche, Gitter und Farbe/Tolex bei ca. 11.5 kg. Auch wollte ich keine solche Ports (analog der TL606), sondern eher ein Reflexrohr.

Sogar die F112 habe ich versucht "zurück-zu-planen" (reverse engineering). Diese gefällt mit gut. Der Plan ist fertig. Mir fehlen nur die Maße des Ports. Lt. Bilder dürfte dieser 2" hoch sein. Das passt aber nicht zu den Berechnungen mit WinISD. Da würde ich auf 1" kommen. Daraus würden sich dann ca. 11-11,5" als Tiefe der Ports ergeben. Eine F112 auf diese Art nachzubauen - ohne offiziellen Plan - finde ich "blöd". Das gibt nur wieder Ärger im Netz wenn man was posted.

Im Moment liege ich einer Box im groben Maß 20"x16"x16" bei ca. 7,5 kg Holz und Beschläge (wieder ohne Speaker, Frequenzweiche, Gitter und Farbe/Tolex). Da wäre nun ein Eminence Kappalite 3012LF und ein Faital Pro M5N-80 drin. Der Eminence Kappalite 3012LF hat ein Volumen von ca. 57 l zur Verfügung, was sogar etwas zu viel wäre. Der Faital Pro M5N-80 braucht laut WinISD ja fast gar kein Volumen, hätte aber 1,8 l zur Verfügung. Somit wäre ich bei ca. 12 kg inkl. Speaker. Ich denke letztendlich werde ich bei 15-17 kg heraus kommen. Es geht ja nicht um ein extremes Leichtgewicht.
 

maquilo

Basspirant
Bassix
ß4.861
Verstehe ich. Manchmal will man wissen: warum? Manchmal will man ein Ergebnis. Manchmal kommt man durch eigene Überlegungen dort raus, wo andere schon waren. Und damit zurück zu den runden Ports :-)
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Die Box ist sicherlich in der Breite größer als in der Tiefe
deshalb würde ich den Griff noch um 90Grad drehen.
Die Box wäre im Format 20x16x16 Zoll. Aber den Griff sollte man sicherlich für eine bessere Gewichtsverteilung um 90 Grad drehen und ein wenig (1-2 cm) in Richtung Frontwand setzen - Da hast Du Recht.

Jetzt bin ich auch noch auf die Sica Lautsprecher Sica 12 SR 3 PL und Sica 5 N 1,5 PL gestoßen. Die haben zwar einen etwas niedrigeren Wirkungsgrad von (nur) 91 dB. Aber beide zusammen scheinen ein relativ lineares Frequenzbild bis 5 kHz zu bilden. Der 5er Sica könnte sogar bis 10 kHz. Nach aktueller Planung (die Maße haben sich schon ein wenig verändert) würde ich den 5er in ein separates Gehäuse mit gut 4 Liter einbauen. Für den 12er wären dann noch 60 l Volumen übrig. Lt. WinISD scheint das zu passen. Den 5er könnte ich dann mit einem 28-32 uF Kondensator als HPF anschießen (ca. 850-1000 Hz) und vielleicht noch mit einem LPAD regelbar machen - wenn überhaupt notwendig. Wenn es nicht ausreicht könnte ich noch den kleinen Sica LP 53x58.28/N20 TW ab 3500 Hz einbauen. Aber dann ist sicherlich eine 3-Weg Frequenzweiche notwendig.

Zu dem ganzen Thema muss ich mich aber noch ein wenig einlesen. Vielleicht hat aber schon jemand mit der Kombination getestet und kann mir ein paar Tipps geben.
 

garotti

well down member
Bassix
ß43.585
ich hatte mal eine FMC 112 High Resolution. 3 Wege, noch mit einem Kalottenhochtöner. Schon eine feine Sache aber nicht wirklich nötig. Ist dann schon mehr eine PA-Box. Ein Mitteltöner bis maximal 10 KHz reicht meiner Ansicht nach völlig aus.
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Wir kommen in die Endphase der Planung. Daher auch der Kommentar in meinem Beitrag ;-)

Was wird gleich sein: Beide Boxen haben das Außenmaß des Holzes ohne Beschläge von 510x410x410 mm (entspricht in etwa 20x16x16"). Wir haben das Design von einer klassischen Box auf ein Wedge Design geändert. Innen werden wir - zum einfacheren Verleimen - einen Rahmen aus Quaderleisten bauen. Als Material nehmen wir 9-lagiges Pappel-Sperrholz/Multiplex und für die Frontwand 9-lagiges Buchen-Sperrholz/Multiplex mit jeweils 15 mm Stärke. Als Impedanz werden beide Boxen als 8 Ohm Versionen gebaut. Ebenso wird für die Mittel- und Hochtöner ein Lautstärkeregler von Monacor mit separater Einbauschale eingebaut. Ob noch zusätzliche Verstrebungen eingebaut werden entscheidet sich nach dem "Rohbau".

Was wird unterschiedlich: Meine Box wird hauptsächlich zum Üben zu Hause verwendet. Ich werde darüber einen 5-Saiter Jazz Bass spielen und mein Amp hat eine Leistung von max. 350 W bei 8 Ohm. Als Speaker werde ich einen Eminence Kappalite 3012LF (vielleicht aber auch der Jensen ZJ06820) und dazu einen SICA 5 M 1,5 PL verbauen. Der Sica bekommt ein eigenes Innengehäuse mit 1l Volumen und reicht normal vom Frequenzbereich für den Bass - auch beim Slappen. Eine Frequenzweiche werde ich zudem keine Einbauen. Nur ein High Pass Filter für den 5er ist in der ersten Version geplant. Als Bassreflexrohr kommt das Monacor MBR-110 zum Einsatz. Zwei Speakon Buchen (Neutrik NL2MP) werden in der Adam Hall 87160 Einbauschale eingebaut. Die Ecken werden Kunststoffecken mit einem Innenradius von 6 mm sein (dazu habe ich die passenden Fräser). Dazu kommen noch 38x10 mm Gummifüsse auf der Rückseite und einem Seitenteil (so dass die Box auch Hochkant verwendet werden kann). Der Griff ist momentan der runde Adam Hall 34062, könnte aber vielleicht auch nur ein Riemengriff werden. Geplant ist nur ein Griff an der "Oberseite". Als "Finish" wird die Box mit Filz bezogen und bekommt ein Metallfrontgitter. Es wäre - im Worst-Case - noch Platz für einen Sica LP 53x58.28/N20 TW als Hochtöner. Dann wird aber sicher auch eine Frequenzweiche notwendig sein. - ich weis, so sehen in etwa auch die FMC-Boxen von Hans aus. Er hat extrem viel Ahnung und weis halt daraus auch was Sinn macht!

Wedge.jpeg Skelet.jpeg

Die zweite Box von meinem Sohn ist ähnlich. Das Außenmaß ist identisch. Seine Box wird jedoch eher als klassischer Monitor verwendet (werde ich mit meinem Helix dann auch mal testen). Er will einen Bassreflex Shelf über die gesamte Breite einbauen. Dazu kommen als Speaker der Eminence Kappalite 3012LF, der Faital M5N8-80 und der Sica HF102 Treiber an einem 6x6 Horn. Das wird schon sehr eng ;-). Alles wird dann über eine 3-Weg Frequenzweiche betrieben. Das Anschlussfeld wird ein normales kleines Anschlussfeld sein. Der Griff ist noch offen. Aktuell ist ein Penn H1017 eingezeichnet. Als Ecken sollen es am Ende wohl kleine Metallecken werden. Als Finish ist Strukturlack geplant. - ich weis, das ist in etwa die F112.

Wedge v2.jpg

Im 3D Design bin ich zwar nicht so fit. Auch habe ich nicht von allen Teilen 3D Zeichnungen gefunden. Aber ich nutze es gerne um mit das Endergebnis schon mal virtuell anzuschauen. Wichtig bei den engen Platzverhältnissen, da ein Versatz eines Ausschnitts um 5 mm hier schon zu einem echten Problem wird.
 

maieralex

Active Member
Bassix
ß4.149
Das Holz wurde heute beschafft und die Platten mit der Tauchkreissäge und Schienensystem geschnitten. Als nächstes müssen wir noch die Quadratleisten aus den Resten schneiden. Das muss ich auf einer Tischkreissäge machen lassen. Anschließend werden die Ausschnitte gefräst und die Boxen aufgebaut. Ich werde auch den Filzbezug erst noch machen. Davor habe ich am meisten Respekt dass das etwas wird. Zwischendurch muss ich mich noch mit dem High Pass Filter beschäftigen. Das ist noch nicht mein Thema. Danach werden die Speaker und elektronischen Bauteile bestellt und eingebaut.

DBA77C1D-C06C-438E-A679-A902FEF73420_1_201_a.jpeg

Weiter geht es sicherlich erst am kommenden Wochenende :-)
 
Oben Unten