Drop Tuning

enyode

enyode

New Member
Bassix
ß0
Hallo Leute,
ich spiele meinen 4 Saiter Drop-D.
Allerdings schlabbert jetzt die D Saite (bzw E) ziemlich.
Ich hab mich schon etwas informiert und bin zu dem Ergebnis gekommen entweder dickere Saiten zu nehmen, oder den Saitensatz eines 5 Saiters zu nehmen, die E Saite weg zu schmeisen und die H Saite auf D zu stimmen.
Was haltet ihr von diesen forschlägen?
 
Jop

Jop

Wob, wob, wob...
Bassix
ß249
Ohne das jetzt schon selbst probiert zu haben: ich glaub nicht dass du das hinbekommst, die Saitenpannung dürfte da ebenso zu stark sein wie sie jetzt zu gering ist. Probier mal lieber ne etwas dickere tiefe Saite. Ich denk mit 110 oder ähnlichen Stärken solltest du da gut hinkommen.

Edith: hups hatte deinen zweiten Vorschlag überlesen. Der deckt sich ja mit meinem. Was ich oben meine ist natürlich die H-Saite auf D zu stimmen...[:I]
 
Zuletzt bearbeitet:
enyode

enyode

New Member
Bassix
ß0
Die Bedenken dass es sehr stramm werden könnte hatte ich auch schon.
Dann lass ich das lieber.

Mit den Saiten bin ich noch am ausprobieren.
Ich hab mir heute D'addario EPS 160 Pro Steels mit ner 105er E-Saite draufgezogen.
Ich befürchte das ist auch nicht besser als vorher...
 
RockinCharly

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:enyode

...Ich hab mir heute D'addario EPS 160 Pro Steels mit ner 105er E-Saite draufgezogen...
Auf den Bässen, bei denen ich Drop-Tunings verwende, sind Sätze von .055 bis 0.110 drauf. Meistens von d'Addario, aber die Nickel-Wounds.
Mit den Ritter SwordSteels, die ich z.B. auf dem Stingray verwende, funktioniert aber selbst eine nur 0.102 dicke E-Saite prima, wenn der Hebel des D-Tuners umgelegt ist.
 
Dr_Pug

Dr_Pug

New Member
Bassix
ß530
Spiele die RotoSounds aus Stahl 110 die E. Runtergestimmt auf C. Keine Probleme, weder auf Rick noch Yamaha. Fühlt sich prima an.
 
bassthis

bassthis

Active Member
Bassix
ß715
Ich spiele derzeit in zwei Bands, E-Tuning mit DR Hi Beams .45 - .100 und D-Tuning Fender Nickel Plated Steel .50 - .105. Die DRs sind dabei deutlich straffer, das ist allerdings bei gleichen Stärken ebenfalls der Fall.

Ich halte es da mit E-A-D-G, für einen Ganzton runterstimmen die Saite .005 dicker wählen, bei mir klappt das sehr gut.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
wenns dir mit 105 zu labberig ist, würde ich wirklich zu 115 raten. auf dem attitude starte ich demnächst sogar mal nen testlauf mit ner 120er e-saite.

 
RockinCharly

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:E-A-D-G

...Die teuren Ritter-Saiten waren in dieser Hinsicht eigentlich auch kaum besser als alle anderen Saiten die ich bisher hatte...
Wie ich schon geschrieben habe: da hat die E-Saite auch nur 'ne Stärke von 0.102.
Dauerhaft würde ich die SwordSteels auch nicht für Down-Tunings verwenden.
 
machti

machti

Weils eh scho Wurscht is
Bassix
ß3.433
Ich spiel in meiner Band auch drop D
Dr LoRiders 45-100, E-Saite etwas höher als den rest eingestellt und passt, bei den Sunbeams hatte ich schon größere schwierigkeiten

Einen 5-er satz würde ich nicht nehmen, die H-Saite hochstimmen bringt imo nicht viel
1 viel höhere spannung als der Rest der Saiten
2. könnte die Saite dabei auch reißen
Das ist mir in meinen Anfangstagen mal Passiert E auf G gestimmt und Zpoing

Alternativ könntest du dir einen Speziellen drop-D Satz machen Lassen zb von Pyramid, oder [url="http://www.saitenmarkt.com/Saiten/Bass/D-Angelico/index.htm"]hier[/url] zusammenstelen.
Ich kann leider zu beiden Herstellen nichts sagen werde aber selber mal ausprobieren.
 
 

Oben Unten